Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Mieter: Weniger Aufwand, mehr Durchblick mit Vermietet.de

Sie fürchten sich schon jetzt vor der Nebenkostenabrechnung für Ihre Gewerbe-Mieteinheiten, weil der Aufwand aufgrund der detaillierten Aufführung sämtlicher sonstigen Nebenkosten enorm hoch ist? Wir machen es Ihnen mit unserem Portal Vermietet.de einfach, denn hier erledigen Sie Ihre Betriebskostenabrechnung mit nur wenigen Klicks.

Mit nur wenigen Klicks die Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Mieter erstellen

Sofern Sie mit Ihren gewerblichen Mietern keine Betriebskostenpauschale im Gewerbemietvertrag vereinbart haben, sind Sie als Vermieter zu einer jährlichen Nebenkostenabrechnung für die Gewerbe-Mieteinheiten verpflichtet. Da graut es Ihnen jetzt schon vor? Sicher, wenn Sie bislang immer Excel oder einen Vordruck für die Nebenkostenabrechnung genutzt haben, ist der Aufwand sehr groß, da Sie die sonstigen Kosten im Detail aufführen müssen. Zudem besteht die Gefahr Fehler bei der Abrechnung zu machen, die im schlimmsten Fall den Anspruch auf eine Nachzahlung verhindern. Mit unserer cleveren Software müssen Sie sich weder selber abmühen und komplizierte Gesetze wälzen, noch eine externe Hausverwaltung bezahlen: Sie erstellen die Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Mieter einfach selber und dank einfachem Betriebskostenmanagement innerhalb weniger Minuten.

So erstellen Sie die Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Einheiten mit Vermietet.de

Der Mietvertrag mit Ihren gewerblichen Mietern definiert genau, welche Kostenpunkte Sie in der Nebenkostenabrechnung für eine Gewerbe-Einheit umlegen dürfen und welche nicht. Möchten Sie mehr als die in § 2 Betriebskostenverordnung (BetrKV) aufgeführten Kosten umlegen, beispielsweise Verwaltungs- und Instandhaltungskosten, müssen Sie diese explizit im Mietvertrag nennen.

Und so gelangen Sie zur fertigen Nebenkostenabrechnung:

immobilienbewertung-schritt1

1. Kostenlos anmelden auf Vermietet.de

immobilienbewertung-schritt2

2. Mietverhältnis & Objektdaten anlegen

nebenkostenabrechnung-schritt3

3. Nebenkosten  & Umlageschlüssel eintragen

nebenkostenabrechnung-schritt4

4. Fertige Nebenkostenabrechnung herunterladen

Achtung: Die Frist für die Nebenkostenabrechnung bei Gewerbe-Einheiten beträgt ein Jahr nach Ende des Abrechnungszeitraums. Die Verjährungsfrist für Nachzahlungen endet nach drei Jahren.

Sämtliche umlagefähige Betriebskostenarten können Sie in unserem Tool unter der Kategorie Nebenkostenabrechnung individuell auflisten und den jeweiligen Gesamtkostenbetrag eingeben. Das System führt Sie nun schrittweise durch die verschiedenen Berechnungen und fragt für jede Kostenart den Verteilerschlüssel ab. Abschließend müssen Sie nur noch die Grundeinheit für die Berechnung für jeden Mieter angeben und es wird automatisch die Nebenkostenabrechnung des Gewerbes erstellt. Sie erhalten nicht nur eine formal korrekte Abrechnung als Datei zum Download und Versenden. Sie erhalten auch eine Übersicht aller Nebenkostenabrechnungen Ihrer Mieter inklusive der Vorauszahlung, der Gesamtkosten und der Differenz. So behalten Sie den Überblick und sparen kostbare Zeit.

Bitte beachten Sie, dass die Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Einheiten mit Mehrwertsteuer (MwSt) einen Sonderfall darstellt. Sofern Sie sich zur Umsatzsteuerpflicht (Vorsteuerabzug) entschieden haben und Ihre gewerblichen Mieter ebenfalls umsatzsteuerpflichtig sind, müssen Sie die Mehrwertsteuer sowohl im Mietvertrag als auch in der Nebenkostenabrechnung ausweisen.

Stock market indicator and financial data view from LED. Double

So profitieren Sie von der automatisierten Buchhaltung mit Vermietet.de

Um Ihnen den Aufwand der Nebenkostenabrechnung für Gewerbe-Mieter zusätzlich zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen alle Informationen für jede Mieteinheit in unserem Portal anzulegen. Das betrifft insbesondere die Angaben zur Miete (zum Beispiel Warmmiete, Kaltmiete und Vorauszahlung). Außerdem empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihr Bankkonto mit dem Account verknüpfen. Der Vorteil: Unser System verbucht automatisch die Mieteinnahmen und ordnet sie dem jeweiligen Mieter zu. Dadurch zeigt Ihnen das System nicht nur, wann und ob die fälligen Mieten gezahlt wurden, sondern kann auch direkt für die Nebenkostenabrechnung für Ihre Gewerbe-Einheiten die geleisteten Vorauszahlungen berechnen. Die Nebenkostenabrechnung mit unserer Software erledigen Sie dadurch im Handumdrehen. Dafür registrieren Sie sich hier auf Vermietet.de!

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.