Wohnung teuer verwalten lassen oder Kosten sparen mit Vermietet.de?

Möchten Sie Ihre Wohnung verwalten lassen, müssen Sie Kosten einkalkulieren, die je nach Anzahl der Mieteinheiten, Mieter und individuell vereinbarten Verwaltungsaufgaben nicht gering sind. Mit der intelligenten Software von Vermietet.de gelingt Ihnen die kostenfreie, eigenständige Immobilienverwaltung – und das ohne großen Aufwand und spezielle Kenntnisse.

Wer als Eigentümer keine Zeit hat, einen Teil der oder alle Verwaltungsaufgaben rund um die Vermietung von Immobilien selbst zu übernehmen, lagert dies an eine Hausverwaltung aus. Allerdings: Eine Wohnung verwalten zu lassen, verursacht Kosten. Diese sind nicht zwingend gering – und können auch nicht vollständig als Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden. Die Kosten für die Wohnungsverwaltung orientieren sich grundsätzlich am Umfang der Verwaltungsaufgaben, die wiederum von der Anzahl der Mieteinheiten und der vertraglichen Regelungen abhängen. Soll sich die Hausverwaltung nicht nur um die Abrechnung der Betriebskosten und Nebenkosten kümmern, sondern gleichfalls neue Mieter finden und Wohnungsübergaben abwickeln, wird es entsprechend teurer.

Wie hoch sind bei einer Hausverwaltung die Kosten pro Monat?

Möchten Sie eine Wohnung verwalten lassen, sind die Kosten oftmals sehr unterschiedlich. Das lässt sich nicht nur auf die individuellen Aufgaben zurückzuführen, sondern ist auch regional zu spüren. Sogar innerhalb einer Stadt kann der Preis für eine Hausverwaltung sehr unterschiedlich ausfallen.

In der Regel gilt die Wohneinheit als Bemessungsgrundlage. Demnach zahlten Sie als Vermieter pro Wohnung für die Hausverwaltung. Hierbei gilt, dass grundsätzlich mehr Wohnungen mehr Kosten verursachen. Aber: Die Kosten pro Einheiten sinken meist mit der Anzahl der Mieteinheiten. Alternativ wird auch eine prozentuale Vergütung, gemessen an der Miete, vereinbart. Weiterhin bestimmen die Verwaltungsart (Verwaltung von Mieteinheiten oder einer Wohnungseigentümergemeinschaft) die Kosten für die Hausverwaltung. Das liegt unter anderem daran, dass die Aufgaben der Hausverwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften bereits (in Teilen) durch das Wohnungseigentümergesetz geregelt sind.

Wohnung verwalten lassen: Die Kosten im Überblick

Laut Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) liegt die Grundvergütung je Einheit bis zu einer Objektgröße mit zehn Wohneinheiten bei 23,22 Euro (netto) für die Miethaus-Verwaltung und 21,67 Euro (netto) für die WEG-Verwaltung. Ab elf Mieteinheiten reduziert sich der Preis pro Einheit auf 20,13 Euro bzw. 19,19 Euro. Wer über 100 Wohnungen verwalten lassen möchte, hat Kosten von rund 17,22 Euro bzw. 15,91 Euro. Der DDIV merkt hierzu an, dass die Preise in Ballungsgebieten und im Westen Deutschlands deutlich teurer sind als in anderen Gebieten des Landes.

Achtung: Bei den Preisen der Hausverwaltung sollte man immer genau hinschauen, was in der Grundvergütung enthalten ist und welche Kosten als Sondervergütung hinzukommen.

Immobilien einfach selbst verwalten – kostenfrei mit Vermietet.de

Wenn Sie nur wenige Einheiten besitzen, haben Sie häufig Schwierigkeiten, eine Anbieter zu finden, mit dem Sie Ihre Wohnungen verwalten lassen können. Hohe Kosten schrecken viele Immobilienbesitzer ab.
Für diese Eigentümer – und alle anderen, die bei der Wohnungsverwaltung Kosten sparen wollen – ist die innovative Software von Vermietet.de die ideale Lösung.  In nur wenigen Schritten können Sie Ihre Immobilien so selbst verwalten – ohne Kosten, dafür mit einer enormen Zeitersparnis.

Und so funktioniert die Buchhaltungsfunktion:

immobilienbewertung-schritt1

1. Kostenlos anmelden auf Vermietet.de

immobilienbewertung-schritt2

2. Mietverhältnis & Objektdaten anlegen

buchhaltungsfunktion-schritt3

3. Optional: Bankkonto verknüpfen

buchhaltungsfunktion-schritt4

4. Einnahmen & Ausgaben im Blick behalten

In der Basisversion für bis zu 25 Mieteinheiten und eine unbegrenzte Anzahl von Mietern ist die Immobilienverwaltungssoftware kostenlos. Vermietet.de ermöglicht Ihnen eine einfache und übersichtliche Selbstverwaltung Ihrer Immobilien. Eigentümer und Vermieter haben die Möglichkeit mehrere Objekte und Mieter anzulegen – inklusive der Daten, Miete, Kaution und Mietvertrag – und können alle Mieteingänge und Ausgaben übersichtlich einsehen. So meldet die Software zum Beispiel sofort, ob die Mieten pünktlich eingegangen sind oder ob Mieter im Zahlungsrückstand sind. Des Weiteren bietet das Tool die Möglichkeit rechtssicher Mahnschreiben und Zahlungserinnerungen zu erstellen.

wohnung-verwalten-lassen-kosten-1

Neben dem automatischen Mieteingangscheck bietet die Immobilienverwaltungssoftware Vermietet.de eine intelligente Buchhaltung, mit der Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben übersichtlich verwalten können. Eine rechtssichere und fehlerfreie Nebenkostenabrechnung können Sie zudem in wenigen Klicks erstellen. Sämtliche umlagefähigen Ausgaben – etwa aus der Heizkostenabrechnung – werden dokumentiert und entsprechend des Umlageschlüssels auf die Mieter umgelegt. Das reduziert den Verwaltungsaufwand für Sie als Eigentümer weniger Mieteinheiten: Sie müssen Ihre Wohnung nicht verwalten lassen und sparen Kosten. Registrieren Sie sich also kostenlos auf Vermietet.de.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.