immobilienverwaltung-aufgaben

Immobilienverwaltung – Aufgaben abgeben oder lieber selber übernehmen?

Ob Sie als Eigentümer und Vermieter Ihre Immobilien verwalten lassen möchten, hängt von vielen rechtlichen und persönlichen Faktoren ab. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die wichtigsten Immobilienverwaltungs-Aufgaben zusammengefasst und erklären, ob die Selbstverwaltung besser ist.

Mietshaus oder Eigentumswohnung? Rechtliches zur Immobilienverwaltung

Ob Sie ein Miethaus (Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus mit mehreren Wohnungen) oder eine Eigentumswohnung vermieten, macht einen entscheidenden Unterschied bei der Immobilienverwaltung – und speziell der Beauftragung einer Hausverwaltung, welche die Immobilienverwaltungs-Aufgaben übernehmen soll. Im Falle einer Eigentumswohnung muss eine WEG-Verwaltung beauftragt oder ein Hausverwalter bestellt werden. Letzterer kann auch Teil der Wohnungseigentümergemeinschaft sein. Der Hausverwalter kümmert sich um eine ordnungsgemäße Verwaltung des Gemeinschaftseigentums. Die Aufgaben der WEG-Immobilienverwaltung sind nach § 24, 27 und 28 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) geregelt und umfassen unter anderem:

verwaltung-von-immobilien
  • die Aufstellung einer Hausordnung,
  • die Aufstellung eines Wirtschaftsplans,
  • die Entgegennahme und das Bewirken sämtlicher Zahlungen und Leistungen,
  • die ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums,
  • die Verwaltung von Geldern der Wohnungseigentümergemeinschaft und
  • die unverzügliche Unterrichtung der Eigentümer bei drohendem Rechtsstreit.

Immobilienverwaltung – Aufgaben individuell verhandeln

Ob der Hausverwalter darüber hinaus im Rahmen der üblichen Immobilienverwaltung-Aufgaben für die Wohnungseigentümer übernimmt, muss individuell verhandelt werden. Die Frage, Sondereigentum durch einen Hausverwalter verwaltet zu lassen oder eben nicht, entscheidet somit jeder Eigentümer selbst. Rechtlich ist nur ein Vertrag notwendig. Eine Bestellung des Hausverwalters durch die Wohnungseigentümergemeinschaft (zusätzlich zum Vertrag) ist nur für das Gemeinschaftseigentum notwendig.

Gleiches gilt für die Verwaltung von Immobilien, wenn Mietshäuser (ohne oder mit einzelnen Wohnungen) verwaltet werden sollen. Auch hier wird individuell zwischen Eigentümer und Immobilienverwaltung vereinbart, welche Aufgaben zu erfüllen sind. Theoretisch müssen Sie als Eigentümer jedoch nichts mit dem täglichen Immobiliengeschäft zu tun haben und können alle Aufgaben an die Hausverwaltung abgeben. Von der Beauftragung von Handwerkern über die Nebenkostenabrechnung bis zur Neuvermietung der Wohnungen.

Als Steigerung zu den regulären Immobilienverwaltungs-Aufgaben können Sie einen Vertrag für das Immobilien-Asset-Management abschließen. Hier entwickelt und setzt ein Unternehmen verschiedene Maßnahmen um, damit der Immobilienwert gesteigert werden kann, die Bewirtschaftung optimiert wird und möglichst viel Kapital erwirtschaftet werden kann.

Welche Immobilienverwaltungs-Aufgaben können Sie selber übernehmen?

Es gibt zwei Schwierigkeiten mit externen Immobilienverwaltungen, welche die Mieter-, Finanz-, Technik- und Gebäudeverwaltung übernehmen sollen: Private Vermieter mit wenigen Mieteinheiten haben es schwer, eine Hausverwaltung zu finden. Viele Hausverwaltungen bevorzugen eher „Großvermieter“; und wenn sie doch eine Hausverwaltung finden zahlen sie einiges an Geld.

Besitzen Sie nur wenige Mieteinheiten, lohnt es sich die anfallenden Immobilienverwaltungs-Aufgaben selber zu übernehmen – zum Beispiel die Mieterverwaltung, die Kontrolle der Mieteinnahmen oder die Beauftragung von Handwerkern. Bei wenigen Mieteinheiten ist der tägliche Aufwand eher gering. Zudem gibt es verschiedene Programme, welche die Arbeit als Vermieter wesentlich erleichtern.

Mit der Software von Vermietet.de werden Ihnen Aufgaben wie zum Beispiel

  • die Erstellung der Nebenkostenabrechnung,
  • der regelmäßige Check Ihrer Einnahmen und Ausgaben,
  • die Erinnerung Ihrer Mieter bei Zahlungsverzug,
  • die Wertermittlung Ihrer Immobilien
  • und vieles mehr

wesentlich erleichtert.

Dadurch sparen Sie Arbeit, Zeit und Geld, denn alles, was Sie selbst erledigen, muss keine externe, kostspielige Hausverwaltung übernehmen.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Immobilienverwaltung – Aufgaben abgeben oder lieber selber übernehmen?
4.9 (97%) 20 Bewertungen

Tags