Wie Du die Betriebskosten für Wasser korrekt abrechnest

Die Abrechnung der Betriebskosten für Wasser ist häufig Streitthema zwischen Vermietern und Mietern. Dabei regelt die Betriebskostenverordnung (BetrKV) eindeutig die Abrechnung des Wasserverbrauchs. Was Du zur Wasserabrechnung wissen musst und wie Du die Kosten verteilst, erfährst Du hier.

Die folgende Grafik soll Dir einen ersten Überblick, über die Betriebskosten des Wasserverbrauchs verschaffen.

Betriebskosten: Wasser im Überblick

Die Betriebskosten für Wasser sind innerhalb der allgemeinen Betriebskosten noch einmal unterteilt und in § 2 Nr. 2, 3 BetrKV definiert. Zu den umlagefähigen Wasserkosten gehören zum einen die Kosten für die Wasserversorgung und zum anderen die Kosten der Entwässerung.

Kosten für die Wasserversorgung

Zu den Kosten für die Wasserversorgung zählen die folgenden:

  • Kosten des Wasserverbrauchs
  • Grundgebühren (Vorhaltekosten des Wasserwerks; Kosten des Rohrnetzes; Entgelte des Wasserzählers, wenn nicht gesondert ausgewiesen oder erhoben)
  • Kosten der Anmietung oder anderer Arten der Gebrauchsüberlassung von Wasserzählern (hierzu gehört nicht der Kauf der Zähler – Anschaffungskosten können im Rahmen einer Modernisierungsumlage nach § 559 BGB geltend gemacht werden)
  • Kosten der Eichung für Wasserzähler (ausgeschlossen ist der Ersatz defekter Zähler)
  • Kosten der Berechnung und Aufteilung des Wasserverbrauchs durch ein Abrechnungsunternehmen
  • Kosten der Wartung von Wassermengenreglern
  • Kosten des Betriebs einer hauseigenen Wasserversorgungsanlage (wie Brunnen, Pumpanlagen, kleine Wasserwerke)
  • Kosten einer Wasseraufbereitungsanlage, einschließlich der Aufbereitungsstoffe

Kosten der Entwässerung

Zu den Kosten für die Entwässerung zählen wiederum die folgenden:

  • Gebühren für Haus- und Grundstücksentwässerung (Abwasser)
  • Kosten des Betriebs einer entsprechenden nicht öffentlichen Anlage
  • Kosten des Betriebs einer Entwässerungspumpe

Tipp: Schneller und einfacher wird die Abrechnung der Betriebskosten für Wasser und aller anderen laufenden Kosten mit unserer intelligenten Plattform Vermietet.de. Hier werden sämtliche umlagefähigen Kosten automatisch erfasst, wodurch Du die Abrechnung Deiner Betriebskosten in unter 10 Minuten erledigen kannst.

Korrekte Umlage der Betriebskosten für Wasser

Üblicherweise werden bereits im Mietvertrag die Betriebskosten, welche auf die Mieter umgelegt werden, aufgezählt. Dies muss auch so sein, dass Du als Vermieter diese sonst nicht innerhalb der Betriebskostenabrechnung aufführen darfst. Dann würdest Du auf den Kosten sitzen bleiben. Innerhalb des Vertrags wird zudem der Verteilerschlüssel definiert. Beispielsweise kann dort festgelegt sein, dass die Betriebskosten für Wasser nach der Personenzahl berechnet werden. Wenn im Mietvertrag keine Angabe zum Verteilerschlüssel geregelt werden, müssen die Betriebskosten für Wasser nach Quadratmeter (qm) abgerechnet werden.

Achtung: Stehen Wohnungen im Haus leer, können Vermieter die verbrauchsunabhängigen Betriebskosten für Wasser nicht, wie beispielsweise städtische Gebühren, auf andere Mietparteien umlegen.

Den einmal vereinbarten und gewählten Verteilerschlüssel der Betriebskosten für Wasser als Umlage auf die Wohnfläche oder auf die Anzahl der in der Wohnung lebenden Personen kannst Du nicht einfach abändern. Hierzu müsste zunächst eine Vereinbarung mit allen Mietparteien getroffen werden, was im Endeffekt einen enormen Aufwand bedeutet. Es ist allerdings möglich, verschiedene Verteilerschlüssel miteinander zu kombinieren. Beispielsweise lassen sich die verbrauchsabhängigen Betriebskosten für Wasser mittels Wasserzählern berechnen, sofern alle Wohneinheiten einen Zähler besitzen. Die verbrauchsunabhängigen Betriebskosten für Wasser hingegen können gleichzeitig nach Anteil der Wohnfläche in Quadratmetern berechnet werden.

Wasserzähler als verbrauchsgenaue Abrechnung der Betriebskosten für Wasser

Wasserzähler ermöglichen es, die Betriebskosten für Wasser nach Verbrauch abzurechnen. Vermieter sind aber nicht verpflichtet, einen Wasserzähler zu installieren. Auch wenn Teile der Mieteinheiten bereits mit Wasserzählern ausgestattet sind, besteht für Vermieter keine Pflicht zur Nachrüstung. Anders verhält es sich, wenn alle Wohnungen einen Wasserzähler besitzen. Dann muss der Vermieter die Betriebskosten für Wasser verbrauchsabhängig berechnen.

Glühbirne

Hinweis: Ein häufiger Irrglaube ist es, dass in den Betriebskosten für Wasser ebenfalls Strom abgerechnet wird. Dieser ist im Gegenteil zum Wasser in der Regel vom Mieter direkt beim Stromanbieter zu zahlen, was in den meisten Mietverträgen entsprechend geregelt ist.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen