Welche Steuervorteile bieten Denkmalimmobilien? Hier ein Überblick!

Die Steuervorteile für Denkmalimmobilien sind ein wesentlicher Grund, warum sich viele Privatpersonen und Vermieter für den Kauf denkmalgeschützter Immobilien interessieren. Wir fassen nachfolgend zusammen, von welchen Steuervorteilen Vermieter profitieren.

Denkmalimmobilien sind in der Regel günstiger als weniger alte Bestands- und Neubauimmobilien. Dadurch ist mit ihrem Erwerb die Verpflichtung zum Erhalt und zur Instandsetzung verbunden. Der Sanierungsbedarf bei Denkmalschutzhäusern kann mitunter hoch sein. Damit die Investition dennoch attraktiv ist, bietet der Staat Steuervorteile für Denkmalimmobilien. Vor allem Vermieter sind steuerlich gut gestellt, weshalb sich der Kauf zu Vermietungszwecken besonders lohnt.

Die sogenannte Denkmal-Afa bietet den Steuervorteil für denkmalgeschützte Immobilien, dass die Sanierungskosten zu 100 Prozent abgeschrieben werden können.

  • In den ersten acht Jahren nach Kauf können jährlich neun Prozent der Sanierungskosten abgeschrieben werden (insgesamt 72 Prozent).
  • In den folgenden vier Jahren können Vermieter jeweils sieben Prozent der Sanierungskosten abschreiben (insgesamt 28 Prozent).
denkmalschutz steuer

Entscheidend für den Steuervorteil bei Denkmalschutz ist, dass die Sanierungen dem Erhalt der Immobilie gedient haben.

Als Vermieter profitieren Sie von weiteren Steuervorteilen für Denkmalimmobilien, denn Sie können auch die Herstellungskosten und herstellungsnahen Aufwendungen abschreiben. Vermieter dürfen 2,5 Prozent pro Jahr abschreiben, bis 100 Prozent der Kosten abgesetzt sind.

Trotz Steuervorteilen: Denkmalimmobilien bringen auch Nachteile!

Der Denkmalschutz bringt erhebliche Steuervorteile, aber auch Nachteile. Das betrifft zum einen den hohen Sanierungsbedarf, der je nach Alter der Immobilie nicht immer von Anfang an kalkulierbar ist. Manchmal erkennt man Schäden erst, wenn die alte Isolierung weg ist. Zum anderen grenzen die Denkmalschutzgesetze der Bundesländer den Gestaltungsfreiheiten der Eigentümer ein.

So bleiben Sie vielleicht von hohen Investitionen in die energetische Sanierung „verschont“. Dafür wirkt sich eine schlechte Wärmedämmung ungemein auf das Wohnklima und die Energiekosten aus. Nicht zuletzt benötigen Sie für jede Baumaßnahme eine Genehmigung und können längst nicht jede Veränderung durchführen. Trotz der Steuervorteile sollte der Denkmalimmobilien-Kauf daher gut überlegt sein.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.