Energieverbrauchsausweis – Unterschiede zum Bedarfsausweis

Für Immobilienbesitzer ist der Energieausweis seit einigen Jahren verpflichtend. Hierfür müssen Sie entscheiden, ob sich eher ein Energieverbrauchsausweis oder der Bedarfsausweis anbietet. Worin der exakte Unterschied beider Varianten besteht und für welche der Ausführung Sie sich idealerweise entscheiden, erfahren Sie jetzt.

Der Energieverbrauchsausweis bezieht sich auf die Verbrauchsdaten der Immobilie und wird für alle Wohneinheiten des Gebäudes ermittelt. Einen separaten Ausweis für einzelne Wohnungen gibt es hierbei nicht. Der Verbrauchsausweis gilt immer für für die gesamte Immobilie. Daher sind auch Leerstände und Witterungen zu beachten, die zu einer Veränderung des energetischen Zustandes führen. Hierfür lässt sich der Klimafaktor in die Rechnung einbeziehen, um den exakten Verbrauch zu ermitteln.

Ab einer Größe von fünf Mietparteien sowie einer Umsetzung der Wärmeschutzverordnung von 1977 können Sie Energieverbrauchsausweis beantragen. In einigen Fällen empfiehlt sich eine weitere Sanierung, um die Immobilien hinsichtlich der Werte des Energieverbrauchsausweises aufzuwerten. Mieter und Käufer schauen in der Regel genau hin, wenn es um den Energiebedarf und dementsprechend Energieausweis eines Hauses geht.

Ein Vergleich zwischen Energieverbrauchsausweis und Bedarfsausweis

Beim Bedarfsausweis werden im Gegensatz zum Energieverbrauchsausweis nicht die tatsächlichen Verbrauchswerte ermittelt, sondern der theoretische Gesamtbedarf. Die Bestimmung erfolgt hierbei durch ein technisches Gutachten und basiert auf allen baulichen Aspekten der Immobilie.

verbrauchsausweis

Der Energieverbrauchsausweis kann einfach online bestellt werden. Für die bedarfsorientierte Variante ist aufgrund der erforderlichen Angaben ein Energieprüfer vor Ort notwendig. Die Erstellung Energieverbrauchsausweis ist folglich mit mehr Aufwand und höheren Kosten verbunden als der Bedarfsausweis.

Wann darf ich welchen Energieausweis verwenden?

Um den passenden Energieausweis vorliegen zu haben, sollten Sie sich an die Energieeinsparverordnung (EnEV) halten. Dementsprechend besteht für bestimmte Gebäudetypen eine Pflicht für den Bedarfsausweis. Der Energieverbrauchsausweis darf hingegen oftmals ausgewählt werden, wenn Wahlfreiheit herrscht.

Für Immobilien gelten die folgenden Regelungen in Bezug auf den Energieausweis:

  • Für Objekte mit bis zu vier Wohneinheiten, die auf der Grundlage der Wärmeschutzverordnung des Jahres 1977 oder später errichtet worden sind, besteht Wahlfreiheit zwischen Energieverbrauchsausweis und -bedarfsausweis.
  • Für Immobilien, die mehr als vier Wohneinheiten haben, gilt ebenfalls Wahlfreiheit. Hier spielt das Baujahr keine Rolle.
  • Für Wohngebäude mit bis zu vier Einheiten, die vor der Wärmeschutzverordnung aus dem Jahr 1977 errichtet wurden, ist der Bedarfsausweis Pflicht. Eine Ausnahme gilt für Gebäude aus jener Zeit, welche entweder bei Fertigstellung den energetischen Stand der Wärmeschutzverordnung von 1977 aufgewiesen haben oder durch eine Sanierung auf jenen Stand gebracht worden sind. In solchen Fällen besteht ebenfalls eine Wahlfreiheit für Sie.
  • Denkmalgeschützte Immobilien benötigen keinen Energieausweis.

Verbrauchsausweis einfach online bestellen

Sie benötigen einen Energieverbrauchsausweis? Bereits ab 19 Euro finden Sie in unserem Portal den passenden Energieausweis, den wir anhand Ihrer Immobiliendaten für Sie erstellen. So kommen Sie der geltenden Ausweispflicht nach und vermeiden Bußgelder von bis zu 15.000 Euro.

Bei uns erhalten Sie Ihren Energieausweis schnell und einfach mit nur wenigen Klicks und müssen sich nicht auf die Suche nach einem geeigneten Anbieter machen. Für beide Varianten profitieren Sie hierbei von einem schnellen und zuverlässigen Service, der Ihren Erwartungen jederzeit gerecht wird und innerhalb weniger Tage bei Ihnen angekommen ist.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.