Der Einkommensnachweis: Für Vermieter unerlässlich!

Neben der Bonitätsprüfung bei der Schufa gilt der Einkommensnachweis für Vermieter als unerlässlich, um die Frage der Einkommensverhältnisse und Zahlungsfähigkeit potenzieller Mieter zu klären. Wir verraten, was Du hierbei beachten solltest.

Als Vermieter darfst Du potenzielle Mieter nicht zu allen Themen befragen, die Dich vielleicht interessieren. Sehr wohl aber zum Arbeits- und Einkommensverhältnis. Denn es gehört zu Deinem berechtigten Interesse, dass der künftige Mieter die Miete in voller Höhe und auch auf lange Sicht zahlen kann – also nicht etwa die Miete von Ersparnissen bezahlt und nach wenigen Monaten insolvent ist. Zu den wichtigsten Mitteln gehört der Einkommensnachweis für Vermieter. Das wissen bereits viele Mietbewerber und halten bei Besichtigungen einen Gehaltsnachweis für Vermieter bereit. Das ist sehr vorausschauend und sicherlich ein gutes Zeichen, dass der Mietbewerber kein Problem hat, ein ausreichend hohes Einkommen nachzuweisen. Dennoch solltest Du sehr gründlich prüfen, was Dir als Vermieter als Einkommensnachweis vorgelegt wird.

Was als Einkommensnachweis für Vermieter akzeptabel ist

Du fragst Dich: Was ist ein Einkommensnachweis? Nachfolgend findest Du eine kurze Übersicht. Möchtest Du mehr erfahren, empfehlen wir diesen Artikel.

  • Gehaltsnachweise / Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate
  • Ggf. Arbeitsvertrag oder Bestätigung des Arbeitgebers über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit ausreichend hohem Einkommen
  • Mindestens der letzte Einkommensteuerbescheid bei Selbstständigen
  • Rentenbescheid
  • Bewilligungsbescheid über Sozialleistungen

Prüfe die Unterlagen auf Aktualität, auf den Namen des Mietinteressenten sowie auf die Höhe des Einkommens. Natürlich solltest Du alle erwachsenen Mieter nach ihren Einkommensverhältnissen fragen.

Einkommensnachweis Vermieter

Wann solltest Du den Einkommensnachweis als Vermieter anfragen?

Tatsächlich darfst Du den Einkommensnachweis als Vermieter erst verlangen, wenn ein Mietverhältnis konkret ist, Du also bereits die Formalitäten klärst. Bietet Dir der Mietinteressent freiwillig bei der Besichtigung oder sogar im Vorfeld einen Einkommensnachweis für Vermieter an, kannst Du diesen natürlich annehmen.

Weitere Sicherheiten für Dich als Vermieter

Lass Dir eine Selbstauskunft ausfüllen und frage nach einer Schufa-Auskunft oder der Einwilligung, dass Du diese einholen darfst. Bist Du Dir dennoch nicht sicher, kannst Du eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vom Vormieter verlangen. Auch die Mietbürgschaft ist eine Möglichkeit, Dich als Vermieter zusätzlich zum Gehaltsnachweis abzusichern. Mehr zum Thema Schufa-Auskunft für Vermieter liest Du in diesem Artikel.

Im Übrigen: Solltest Du Dir überhaupt nicht sicher sein, ob ein Mieter die Miete zahlen kann, musst Du kein Mietverhältnis eingehen.

Außerdem gilt: Legt der Interessant einen falschen Einkommensnachweis dem Vermieter vor oder macht er unwahre Angaben zu seinem Arbeits- und Einkommensverhältnis, die dazu geführt haben, dass Du das Mietverhältnis mit ihm eingegangen bist, kannst Du den Mietvertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten oder fristlos kündigen.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen