immobiliendarlehen-ohne-einkommensnachweis

Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis? Ist das möglich und was gilt es zu beachten?

Sie fragen sich, ob es möglich ist, ein Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis zu bekommen? Solche Angebote gibt es tatsächlich auf dem Markt. Allerdings stellt sich hierbei häufig die Frage, ob diese Anbieter seriös sind. Was Sie bei Darlehen für eine Immobilie ohne Einkommensnachweis beachten müssen, lesen Sie hier.

Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis?

Am 21. März 2016 die Wohnimmobilienkreditrichtlinie eingeführt worden. Mit dieser wird den Banken vorgeschrieben, eine genaue Prüfung der wirtschaftlichen Situation des Kreditnehmers vorzunehmen. Ziel ist es, eine Überschuldung dessen zu vermeiden. Bei kleineren Darlehenssummen ist dennoch eine vereinfachte Prüfung möglich. Dann ist beispielsweise eine Vorlage des letzten Steuerbescheides als Nachweis ausreichend. Die Aufnahme eines Immobiliendarlehens gänzlich ohne Einkommensnachweis ist somit aktuell nicht mehr möglich.

Bis 2016 stand es den Banken frei, Nachweise einzufordern, wenn nur bis 60 Prozent des Verkehrswertes der Immobilie beliehen worden sind. Allerdings haben ohnehin die meisten Kreditgeber einen gewissen Nachweis der Bonität gefordert, um sich abzusichern.
Auch heute gibt es nach wie vor Finanzinstitute, die bei Krediten bis 60 Prozent des Beleihungswertes auf einen Nachweis verzichten. Diese wollen meist nur eine Selbstauskunft und die üblichen Unterlagen zum Objekt (Wohnflächenberechnung, Grundrisse etc.) vorgelegt haben.

icons-red-alert

Achtung

Wenn Sie keinen Einkommensnachweis bei Immobiliendarlehen vorzeigen müssen, empfehlen wir Ihnen, diese Angebote genau zu prüfen:

  • Handelt es sich tatsächlich um einen seriösen Anbieter?
  • Wie sind die Konditionen des Kredits?
  • Werden eventuell besondere Zinszuschläge oder Gebühren berechnet?

Achtung

Wenn Sie keinen Einkommensnachweis bei Immobiliendarlehen vorzeigen müssen, empfehlen wir Ihnen, diese Angebote genau zu prüfen:

  • Handelt es sich tatsächlich um einen seriösen Anbieter?
  • Wie sind die Konditionen des Kredits?
  • Werden eventuell besondere Zinszuschläge oder Gebühren berechnet?

Stellen Sie sich diese Fragen, bevor Sie einen Finanzierungsvertrag unterschreiben.

Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis – was bedeutet das?

Gehen Sie nicht davon aus, dass der Kreditgeber ein Darlehen von fünf- oder sechs-stelligen Summen ohne genaue Prüfung vergibt. Bei einem Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis fordert er nur keinen Gehaltszettel oder andere Nachweise für Ihr Einkommen. In der Regel reicht diesen Anbietern eine Selbstauskunft, eine Schufa-Auskunft sowie die ansonsten üblichen Immobilienunterlagen. Dass Banken auf den Nachweis des Einkommens beim Immobiliendarlehen verzichten, bedeutet also nicht, dass Sie als Antragsteller über eine schlechte Bonität verfügen können. Ihre finanzielle Situation muss dennoch einwandfrei sein.

Wann Banken auf den Nachweis verzichten können!

§18 Kreditwesengesetz (KWG) regelt, wann ein Kreditinstitut auf die Offenlegung des Einkommens verzichten kann und damit ein Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis ermöglicht.
Unter anderem ist dies in folgenden Situationen möglich:

    • Der Kredit wird durch Grundpfandrechte an der Immobilie, die zu eigenen Wohnzwecken erworben wurde, abgesichert.
    • Das Darlehen überschreitet nicht vier Fünftel des Beleihungswertes der Immobilie. Aber Vorsicht: Der Beleihungswert ist nicht gleich der Verkehrswert
    • Zinsen und Tilgungsraten werden störungsfrei geleistet.

Immobilien, die Sie zu Vermietungszwecken erwerben möchten, werden von Banken anders bewertet als reine Wohnimmobilien. So kalkulieren sie beispielsweise nicht mit der vollen Bruttomiete für die Tilgung des Kredits.

Wie funktioniert das bei Gewerbeimmobilien?

Sie möchten Gewerbeimmobilien kaufen und vermieten? Dann bekommen Sie zwar ein Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis. An dessen Stelle tritt jedoch die Bilanz des Gewerbeunternehmens. Gewinne und Verluste werden im Detail analysiert und beurteilt. Wenn die Finanzkraft des Gewerbes ermittelt ist, müssen regelmäßig weitere Sicherheiten vorgelegt werden – das betrifft sowohl Eigenkapital als auch die Grundschuld zugunsten des Kreditgebers, die anhand des Immobilienwertes berechnet wird. Die Immobilienbewertung für Gewerbeimmobilien erfolgt nach dem Ertragswertverfahren. Grundlage für die Berechnung sind also der Bodenrichtwert sowie die Erträge, etwa Mieteinnahmen, die erzielt wurden.

Einkommensnachweis-bei-Immobiliendarlehen

Fazit: Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis

Selbst bei einem Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis müssen Sie über eine positive Bonität verfügen und nicht zuletzt den aufgenommenen Kredit auch tilgen können. Ohne eine Prüfung und Selbstauskunft erhalten Sie keinen Kredit. Das gilt auch – und insbesondere sogar – für Immobilien für Gewerbe-Zwecke. Hier prüfen Banken ganz genau, denn meist sind die Darlehenssummen deutlich höher als bei reinen Wohnimmobilien.

Sollten Sie Angebote für Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis finden, achten Sie genau auf die Konditionen und prüfen Sie, ob es sich tatsächlich um einen seriösen Anbieter hat. Grundsätzlich sollten Sie davon ausgehen, dass ein Kreditgeber kein Geld zu verschenken hat. Fragen Sie sich in diesem Zusammenhang auch, ob es für Sie überhaupt „günstiger“ ist, keinen Einkommensnachweis vorzulegen.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis? Ist das möglich und was gilt es zu beachten?
4.8 (95.24%) 21 Bewertungen

Tags