Bonitätsprüfung Ihrer Mieter – einfach & kostengünstig mit Vermietet.de

Einer der wichtigsten Punkte vor Abschluss eines Mietvertrags besteht darin, die Bonität zu prüfen. Wenn Sie hierfür wenig Zeit, Kosten und Aufwand aufbringen wollen, beantragen Sie die Bonitätsprüfung doch einfach schnell und unkompliziert über Vermietet.de. Das Beste daran: Sie haben die gewünschte Information bereits nach kurzer Zeit vorliegen.

Rund um die Neuvermietung haben Sie viele Dinge zu klären:

  • Besichtigungstermine,
  • Vorabbegehung der Wohnung mit dem alten Mieter,
  • eventuelle Reparaturen etc.

Sie müssen sich zudem um alle übrigen Aufgaben und Pflichten als Vermieter kümmern – wie die Buchhaltung, Sanierungen und die Nebenkostenabrechnung.

Mit unserem innovativen Tool erleichtern wir Vermietern und Immobilienverwaltern den Alltag:

  • Monatliche Mieteingänge checken,
  • die Buchhaltung schnell und einfach durchführen,
  • den Cash-Flow im Blick haben,
  • den Marktwert prüfen
  • und viele weitere Funktionen.

Unsere Software bietet viele hilfreiche Funktionen und Zusatzleistungen wie die kostengünstige Bonitätsprüfung.

Eine Bonitätsprüfung muss sein!

Zahlungsunfähige Mieter und Mietnomaden erkennen Sie nicht auf den ersten Blick. Umso wichtiger ist die Bonitätsprüfung. Tatsächlich gibt es viele Bewerber, welche die Selbstauskunft bereits zur Besichtigung mitbringen.

Glühbirne

Hinweis: Die Schufa-Bonitätsauskunft ist mitunter kostenlos: Verbraucher können einmal im Jahr eine Selbstauskunft anfordern, um nachzuvollziehen, welche persönlichen Daten hinterlegt sind.

Legt der Bewerber die Auskunft nicht eigenständig vor, Sie empfehlen wir Ihnen, diesen zur Vorlage zu bitten. Alternativ hierzu können Sie selbst eine Bonitätsprüfung von Privatpersonen veranlassen.

Mit dem Schufa-Bonitätscheck oder der Auskunft anderer Wirtschaftsauskunfteien erfahren Sie wichtige, mietrelevante Informationen – beispielsweise, ob der Bewerber in der Vergangenheit seinen Kreditratenzahlungen fristgerecht nachgekommen ist. Daraus können Sie für sich schließen, ob Sie den Mietinteressent als „kreditwürdig“ erachten und mit ihm ein Mietverhältnis eingehen oder besser nicht.

So beantragen Sie die Bonitätsprüfung bei Vermietet.de

Zunächst müssen Sie beachten: Eine Bonitätsprüfung des Mieters darf nur mit seinem Einverständnis erfolgen. Dieses sollten Sie sich, sofern der Bewerber als Mieter in Frage kommt, bereits bei der Wohnungsbesichtigung geben lassen. Am besten ist es, Einverständniserklärungen schriftlich einzuholen. Nehmen Sie also ein paar Kopien zu Besichtigungsterminen mit, um sie sich direkt unterzeichnen zu lassen.

Für eine möglichst genaue Bonitätsprüfung benötigen Sie zudem einige persönliche Angaben des Bewerbers:

  • Vollständiger Name,
  • aktuelle Adresse und
  • Geburtsdatum.

Sind persönliche Fragen bei der Besichtigung nicht unzulässig?

Fragen, die auf die Identifizierung des Mieters abzielen, sind zulässig. Fragen nach seiner Familienplanung, seinem Gesundheitszustand oder seinen Hobbys sind unzulässig. Für gewöhnlich erhalten Sie die relevanten Informationen über eine Selbstauskunft des Mieters, die er entweder schon vorbereitet hat oder vor Ort ausfüllt.

Bestellen Sie die Bonitätsprüfung mit wenigen Klicks

Haben Sie alle Daten zusammen, wählen Sie in unserem Shop das Produkt „Mieterbonitätsprüfung“ aus und geben die Informationen zum Bewerber an. Das dauert nur wenige Minuten und ist schnell erledigt. Nach erfolgreicher Bestellung erstellt unser Partner Crifbürgel, eine der führenden deutschen Wirtschaftsauskunfteien, eine Bonitätsprüfung und stellt sie innerhalb von zwei Werktagen als PDF zur Verfügung.

Bei der Bestellung der Bonitätsauskunft können Sie direkt die Wohnung aus Ihrem Portfolio auswählen, für die sich der Bewerber interessiert, sodass die Datei automatisch objektbezogen gespeichert wird.

Ihre Vorteile: Die Bonitätsprüfung unseres Partners ist

  • kostengünstig,
  • schnell verfügbar und
  • dank unserer cloudbasierten Software immer „griffbereit“.
bonitätsprüfung

Was tun bei negativer Bonität?

Eine Bonitätsprüfung mit Angaben zu den Vermögensverhältnissen (z. B. durchschnittliches Nettoeinkommen, weitere Einkünfte, Beschäftigungsverhältnis, eidesstattliche Versicherung, Insolvenzverfahren) und Einkommensnachweise wie Gehaltsabrechnungen oder Arbeitsverträge können Sie ebenfalls für die Bonitätsprüfung nutzen.

Was sollten Sie tun, wenn die Bonitätsprüfung – von der Auskunftei und Selbstauskunft – eine negative Bonität zum Ergebnis hat? In einem solchen Fall können Sie sich gegen den Mietinteressenten entscheiden oder zusätzlich eine Mietbürgschaft verlangen. Für die selbstschuldnerische Bürgschaft sowie den Mietvertrag finden Sie bei uns im Portal praktische und rechtssichere Vorlagen.

Zwar kann sich die Bonität im Laufe der Zeit verbessern, Sie müssen aber praktisch niemandem eine Wohnung vermieten, wenn Sie denken, dass die Vermögensverhältnisse nicht für die Miete reichen oder der Mieter seine Zahlungen unregelmäßig leistet.

Vermietet.de unterstützt bei der Neuvermietung

Das hört sich für Sie nach viel Zeit, Stress und Aufwand an? Und eigentlich benötigen Sie dies für andere Aufgaben? Vermietet.de unterstützt Sie mit einem vielfältigen Produktangebot bei einer Neuvermietung:

  • zum Beispiel mit einer professionellen Text- und Fotoerstellung für die Immobilienanzeigen,
  • mit Besichtigungen durch Makler,
  • mit einem effektiven Mietbewerbermanagement,
  • mit einer einfachen Wohnungsabnahme mit dem alten Vermieter und
  • mit der Übergabe an den Neumieter.

Mit unserer Software erledigen Sie viele Aufgaben der Immobilienverwaltung schnell und unkompliziert – unter anderem die Buchhaltung über Einnahmen und Ausgaben, die Ablage von Rechnungen, Bonitätsprüfungen, Mietverträgen und anderen Unterlagen. Außerdem behalten Sie den Überblick über Ihren Cash-Flow, Mietrückstände oder die aktuelle Leerstandsquote Ihrer Objekte. Sie erhalten Vergleichswerte für Kaltmieten und Marktwerte, können den Immobilienwert schätzen lassen und die Rendite langfristig steigern.

Alle Daten werden verschlüsselt übermittelt und gespeichert, denn der Schutz Ihrer persönlichen Daten steht für uns an höchster Stelle. Über die Cloud-Software haben Sie jederzeit von jedem Computer oder der App auf Ihrem Smartphone Zugriff auf die Daten, können Objekte verwalten, neue Mieter anlegen oder Rechnungen zur Buchhaltung hinzufügen.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen