Was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?

Beim Vermieten oder Verkaufen einer Immobilie muss ein Energieausweis bereitstehen, um den Energieverbrauch eines Gebäudes angemessen zu verdeutlichen. Auch Schornsteinfeger können für die Erstellung eines solchen Ausweises sorgen und dem Hauseigentümer auf diese Weise viel Arbeit ersparen. In diesem Artikel beantworten wir Ihnen daher die Frage: Was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?

Um die Energieeffizienzklasse einer Wohnung oder einer gesamten Immobilie an Interessenten zu übermitteln, werden Energieausweise erstellt. Einen Energieausweis können Sie nicht nur in unserem Shop oder bei anderen qualifizierten Anbietern beantragen, sondern auch bei zahlreichen ausgebildeten Personengruppen. Durch die Vorlage zusätzlicher Qualifikationen ist es auch Hochschulabsolventen in den Fachrichtungen Bau, Gebäude, Elektro, Architektur oder Physik möglich, einen Energieausweis zu erstellen, der den rechtlichen Anforderungen nachkommt.

Den Energieausweis durch einen Schornsteinfeger zu erstellen, ist daher problemlos möglich. Ein Schornsteinfeger ist ein professioneller Dienstleister, welcher über eine spezielle Ausbildungen im Bereich der Handwerksmeisterei verfügt. Sowohl staatlich anerkannt als auch selbstständig können Sie Ihren Energieausweis direkt vom Schornsteinfeger anfertigen lassen. Aber was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?

Was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?

Auf die Frage „Was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?“ lässt sich keine pauschale Antwort finden. Häufig können Sie abhängig von der gewählten Variante einiges an Geld sparen, da Sie in der Regel bereits andere Dienstleistungen durch den Schornsteinfeger in Anspruch genommen haben. Für einen verbrauchsbedingten Energiepass liegen die Kosten somit in der Regel zwischen 10 und 20 Euro.
Greifen Sie auf einen bedarfsorientierten Energieausweis zurück, ist die Umsetzung mit dem Schornsteinfeger nicht mehr so einfach. Nicht jeder Schornsteinfeger hat ausreichend Kenntnis als Energieberater, sodass Sie in vielen Situationen auf externe Unterstützung angewiesen sind. Umso mehr Aufwand durch weitere Personen hierbei nötig ist, desto höher werden auch die Kosten, weshalb bei der bedarfsorientierten Variante kaum eine Ersparnis möglich ist.

energieausweis schornsteinfeger kosten

Energieausweis vom Schornsteinfeger – die Gültigkeit

Wie auch bei der klassischen Bestellung Ihrer gewünschten Variante verfügt ein Energieausweis vom Schornsteinfeger eine Gültigkeit von zehn Jahren. Erst nach dieser Dauer müssen Sie sich um die erneute Beantragung kümmern und einen entsprechend aktualisierten Energiepass bestellen. Dieser orientiert sich dann an den Energieeffizienzklassen, auf deren Grundlage sich der genaue Verbrauch angeben lässt.

Glühbirne

Hinweis: Sobald Sie an der Immobilie umfassende Sanierungen vorgenommen haben und sich die Energieeffizienzklasse dieser verändert (in der Regel verbessert), sollten Sie einen neuen Energieausweis ausstellen, um alle Daten aktuell zu haben.

Bezüglich der Wertigkeit ist der Energieausweis vom Schornsteinfeger vollkommen identisch zu anderen Anbietern, wodurch Sie bei vorhergehenden Dienstleistungen durchaus Geld sparen können. Auch wenn sich auf die Frage „Was kostet ein Energieausweis beim Schornsteinfeger?“ keine grundsätzliche Antwort finden lässt, lassen sich bei Inanspruchnahme dieser zusätzlichen Dienstleistung durchaus Kosten sparen. Wenn Sie derzeit keinen Schornsteinfeger beauftragen müssen, schauen Sie doch einfach in unserem Shop vorbei.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen