Nachvermietung: Wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen – Akzeptanz oder Ablehnung?

Für Ihre Mieter ist es ein Wunschkandidat, aber ist er es auch für Sie?. Ein Nachmieter bedeutet weniger Bürokratie und einen schnellen Ausstieg aus dem Mietvertrag. Doch wir raten zur Vorsicht und einer umfassenden Prüfung der Person, die man Ihnen als Nachmieter vorschlagen möchte.

Die Rechtslage ist klar auf Ihrer Seite. Auch wenn langjährige Mieter einen Nachmieter vorschlagen, müssen Sie den potenziell neuen Mieter nicht automatisch akzeptieren. Als Eigentümer können Sie Ihren Mieter darauf hinweisen, dass Sie sich selbst um einen Nachmieter kümmern und Ihren Vertragspartner selbst suchen. Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, die Sie dazu verpflichtet, auf den Vorschlag Ihres Mieters einzugehen. In der Praxis zeigt sich, dass viele Mieter einen eigenen Nachmieter vorschlagen und den Mietvertrag auf diesem Weg ohne die vereinbarte Kündigungsfrist beenden möchten. Doch wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen, kann das für Sie auch einen Vorteil bedeuten. Kommt der potenzielle Mieter nach Prüfung der Bonität und seiner Einkünfte in Frage, können Sie Leerstand vermeiden und viel Zeit auf der Suche sparen.

Ihr Vorteil, wenn Bestandsmieter einen Nachmieter vorschlagen

Im Regelfall können Sie davon ausgehen, dass Ihnen ein solventer und zuverlässiger Mieter einen ebenso solventen Nachmieter vorschlagen wird. In diesem Fall können Sie die Neuvermietung zeitnah und im fließenden Übergang vornehmen. Wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen, handelt es sich meist um ein Familienmitglied, um einen guten Freund des Bestandsmieters oder um einen Arbeitskollegen. Bei Vermietet.de wissen wir, dass Sie durch die Möglichkeit, Ihren Mieter einen Nachmieter vorschlagen zu lassen, durchaus profitieren können. Hier erfahren Sie, wie Sie am besten vorgehen, wenn Ihre Mieter einen Nachmieter vorschlagen und Sie den neuen Mieter in Erwägung ziehen.

Risiken und Fallstricke, wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen

Sollte Ihnen ein auszugswilliger Mieter einen Nachmieter vorschlagen, gehen Sie nicht sofort und ohne die Bonitätsprüfung des neuen Vertragspartners auf das Angebot ein. Wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen, sollten Sie nicht prinzipiell von einer guten Solvenz und Bonität des empfohlenen Mietvertragspartner ausgehen. Möchte Ihnen ein Mieter einen Nachmieter vorschlagen, prüfen Sie diesen nach den gleichen Kriterien wie jeden anderen Bewerber. Dazu gehört auch, dass Sie eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung anfordern. Wenn Mieter mehrere Nachmieter vorschlagen, führen Sie mit jedem einzelnen Kandidaten ein persönliches Gespräch und prüfen Sie dessen Bewerbungsunterlagen.

Wie und wo Sie am besten nach einem Nachmieter suchen

Auch wenn Sie sich einen Nachmieter vorschlagen lassen, sollten Sie die eigene Suche nach einem neuen Mieter nicht von der Agenda streichen. Schalten Sie Inserate in Immobilienportalen, veröffentlichen Sie die Daten zur frei werdenden Wohnung und lassen diese Option parallel zum Vorschlag für einen Nachmieter laufen. Sollte Ihnen Ihr Mieter einen nicht solventen oder aus anderen Gründen nicht in Ihr Haus passenden Nachmieter vorschlagen, können Sie auf den großen Pool an Bewerbern aus Ihrer Suchanzeige zurückgreifen. Sicherlich sieht es auf den ersten Blick einfach aus, wenn Mieter einen Nachmieter vorschlagen. Lassen Sie sich einen Nachmieter vorschlagen und führen Sie eine umfassende Bonitätsprüfung durch.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.