Mietbescheinigung als Vorlage: Das sind die wichtigsten Punkte!

Als Vermieter werden Sie in der täglichen Mietpraxis für Ihre Mieter eine Mietbescheinigung zur Vorlage bei verschiedenen Behörden ausfüllen müssen. Dieser Artikel informiert Sie über die wichtigsten Punkte der Mietbestätigung und erklärt worauf Sie achten müssen.

Vermieter müssen sich im Alltag nicht nur mit dem Vermieterschutz beschäftigen, sondern hauptsächlich mit den verschiedenen Aspekten des Mietrechts – beispielsweise mit der gewerblichen Nutzung, der Eigenbedarfskündigung oder aber auch mit dem Thema „Mietbescheinigung zur Vorlage bei Behörden“.

Seit einigen Jahren hören Vermieter wieder vom Mieter: „Wir benötigen eine Mietbescheinigung zur Vorlage beim Amt“. Der Grund: In Deutschland herrscht die Meldepflicht. Nach dem Bundesmeldegesetz muss sich jede Person, die in Deutschland lebt und ihren Wohnort wechselt, beim Einwohnermeldeamt melden. Seit 2015 gilt ein bundesweites Meldegesetz mit einer einheitlichen Regelung, die eine Mietbescheinigung für Behörden vorsieht. Diese Mietbescheinigung zur Vorlage müssen Sie als Vermieter ausstellen. Mit diesem Vorgehen will die Bundesregierung Scheinanmeldungen vermeiden.

Achtung: Das Meldegesetz sieht eine Anmeldung am neuen Wohnsitz innerhalb von zwei Wochen vor. Diese Vorgaben betrifft sowohl den Mieter als auch Sie als Vermieter. Sie müssen die Mietbescheinigung zur Vorlage innerhalb der 14-tägigen Frist dem Mieter übergeben oder direkt der Meldebehörde übermitteln. Handeln Sie nicht fristgerecht, droht eine Ordnungswidrigkeitsstrafe in Höhe von bis zu 1.000 Euro.

Mietbescheinigung zur Vorlage: Wann man sie benötigt!

Wie bereits erwähnt, muss die Mietbescheinigung zwingend dem Einwohnermeldeamt vorgelegt werden, wenn Mieter ihren neuen Wohnort mitteilen. Zudem verlangen auch andere Behörden die Vorlage der Bestätigung. Das betrifft in der Regel Personen, die Sozialleistungen oder andere Unterstützung erhalten. Sie wird unter anderem für die Ausländerbehörde ebenso wie die Stadt und Gemeinde für die Kindertagesbetreuung, für Studienfinanzierungen über das Bafög-Amt oder für das Jobcenter benötigt.

Die Mietbescheinigung zur Vorlage bei der Sozialbehörde oder bei der Familienkasse unterscheidet sich im Umfang der Angaben von der regulären Bescheinigung für die Meldebehörde. Sie sollten sich vom Mieter daher explizit sagen lassen, ob die Mietbescheinigung zur Vorlage bei der Familienkasse, dem Einwohnermeldeamt oder einer anderen Behörde dient.

Mietbescheinigung als Vorlage für Vermieter: Was steht drin?

Eine Bescheinigung über das Mietverhältnis wird von sehr unterschiedlichen Behörden und Einrichtungen benötigt: Die Mietbescheinigung für das Einwohnermeldeamt umfasst in der Regel nur einfache Angaben zum Mieter, zur Wohnung und zum Eigentümer beziehungsweise Wohnungsgeber. Datum und Unterschrift des Vermieters dürfen nicht fehlen.

mietbescheinigung-vorlage

Für gewöhnlich müssen auch noch Angaben zur Wohnung selbst sowie zu den Mietkosten und der jeweiligen Verteilung gemacht werden. Die wichtigsten Punkte der Mietbescheinigung zur Vorlage sind:

  • Vor- und Zuname des Mieters
  • Adresse der neuen Wohnung
  • Lage der Wohnung im Gebäude (z.B. Erdgeschoss, links)
  • Angaben zum Wohnungsgeber und Eigentümer
  • Mietbeginn
  • Mietverhältnis (Hauptmieter, Untermieter, Anzahl der Bewohner, Mietbeginn, ggf. Mietende)
  • Wohnraum (Fläche der einzelnen Räume, ggf. Möblierung, ggf. öffentliche Förderung, Datum des Erstbezugs)
  • Mietkosten einschließlich Warmwasser, Zentralheizung, Garage, etc. (Verteilung der Gesamtkosten)
  • Kaution (Fälligkeit, Höhe)

In der Regel müssen Sie eine Mietbescheinigung nicht selber anfertigen, sondern können auch entsprechende Vordrucke auf den Webseiten der jeweiligen Behörden zurückgreifen.

Ob ein Haustier gehalten wird, spielt für die Mietbescheinigung keine Rolle. Wenn Sie sich dennoch gerne näher über das Mietrecht für Hundehaltung informieren möchte, finden Sie die richtigen Informationen auf Vermietet.de.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.