Immobilien vermieten online

Der beste Weg, Immobilien zu vermieten, ist online. Die Immobilienanzeigen sind schnell veröffentlicht und erreichen je nach Portal eine hohe Reichweite. Worauf Sie achten sollten, fassen wir heute in diesem Blogbeitrag zusammen.

Immobilien zu vermieten, ist online einfach: Immobiliensuchmaschinen, Wohnungsportale oder soziale Netzwerke sind heutzutage das Mittel der Wahl, wenn Mieter nach passenden Objekten suchen.

Die Zeiten, in denen die Kleinanzeigen lediglich in Tageszeitungen oder der Aushang am „Schwarzen Brett“ studiert wurde, sind vorbei. Heute informieren sich die meisten Menschen in erster Linie auf digitalem Wege. Dies bedeutet nicht, dass Sie nicht auch dort inserieren sollten. Wenn Sie allerdings eine hohe Reichweite erreichen möchten, ist es sinnvoll, die Immobilie online zu vermieten. So erreichen Sie schneller den richtigen Mietbewerber.

Immobilien vermieten – auch online ist Sorgfalt wichtig!

Die Schnelligkeit des Internets sollte Sie nicht dazu veranlassen, Immobilieninserate schnell herunterzuschreiben und zu veröffentlichen. Wohnungsanzeigen in Internetportalen sollten sorgfältig und ansprechend formuliert werden.

Schließlich möchten auch Sie einen guten Eindruck von sich und der Wohnung beim Mieter erwecken, um die Immobilie schnell zu vermieten. Lange Leerstandszeiten bedeuten immer finanzielle Einbußen – Einnahmen, mit denen Sie für die Finanzierung oder Instandsetzung der Immobilie kalkuliert haben.

Glühbirne

Hinweis: Außerdem gilt, wenn Sie Immobilien vermieten und online inserieren: Mit einer Immobilienanzeige, die alle wichtigen Fragen klärt, reduzieren Sie den Aufwand für unnötige Anfragen oder Besichtigungen.

Das gehört in das Wohnungsinserat

Wenn Sie eine Wohnung online vermieten, geben Sie folgende Details an:

  • Lage / Standort (Stadtviertel oder Straße,
  • Größe und Anzahl der Zimmer,
  • Nettomiete und Nebenkosten, Kaution und ggf. Provision,
  • weitere Kosten, etwa für einen Stellplatz oder eine Garage,
  • Ausstattung (Einbauküche, Bad mit Dusche oder Wanne, Gäste-WC, Balkon, Garten, Dachterrasse, etc.),
  • nächstmöglicher Bezugstermin,
  • Haustiere erlaubt oder nicht,
  • Energieausweis: Sofern dieser vorliegt, sind Sie verpflichtet die Angaben in der Immobilienanzeige zu machen. Andernfalls müssen Sie den Energieausweis oder eine Kopie davon ungefragt bei der Besichtigung vorlegen.

Wenn Sie eine Wohnung vermieten, ist das online möglich. Dafür müssen Sie sich in dem Immobilienportal registrieren und die Immobilienanzeige veröffentlichen. Möchten Sie die Wohnung schnell vermieten – oder aus der Flut der vielen Wohnungsanzeigen hervorstechen –, müssen Sie meist ein kleines Budget investieren.

vermietung online kostenlos

Immobilien vermieten und online verwalten

Wir von Vermietet.de sind ein Online-Portal, das Sie nicht nur bei der Vermietung ohne Makler unterstützt, sondern auch die Verwaltung der Immobilien erleichtert. Wenn Sie mit uns Immobilien vermieten und online verwalten, fallen keine Kosten für eine externe Hausverwaltung – und Sie haben dennoch weniger Aufwand mit der Vermietung und Verwaltung. Dafür stehen Ihnen clevere Tools für die Buchhaltung, den Check der Mieteinnahmen oder die Dokumentenverwaltung zur Verfügung.

Zudem schalten Sie über unser Portal mit nur wenigen Klicks Ihre Immobilienanzeige auf den reichweitenstärksten Portalen Deutschlands. Sobald sich Mietinteressenten melden, verwalten Sie diese einfach und intuitiv über Vermietet.de. So behalten Sie den Überblick und arbeiten die Anfragen schnell ab.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen