immobilie-verkaufen

Selbstgenutzte oder vermietete Immobilie verkaufen – das sollten Sie beachten

Für die meisten Eigentümer ist der Immobilienverkauf eine herausfordernde Aufgabe, bei der es einiges zu beachten gibt. Der nachfolgende Artikel beantwortet die wichtigsten Fragen, wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten: Wann ist der ideale Zeitpunkt für den Verkauf einer Immobilie, soll ich einen Makler beauftragen und fallen bei der Veräußerung Steuern an?

Immobilie verkaufen – einen günstigen Zeitpunkt wählen

Oft haben Besitzer keine Möglichkeit, den idealen Zeitpunkt selbst zu bestimmen, weil persönliche Ereignisse wie Scheidung, Wohnortwechsel aus beruflichen Gründen oder schwere Krankheit sie dazu zwingen, die Immobilie zu verkaufen. Darüber hinaus kann eine Veräußerung sinnvoll sein, wenn die Kinder erwachsen und ausgezogen sind und Sie die große Wohnfläche nicht mehr benötigen. Empfehlenswert ist der Verkauf einer Immobilie bei starker Nachfrage und geringem Angebot, weil dieses Szenario in der Regel in einem attraktiven Verkaufspreis resultiert.

Wie läuft die Veräußerung einer Immobilie ab?

Die Veräußerung einer ist mit einigem Aufwand verbunden: Das Exposé muss perfekt aufbereitet werden, der Preis sollte dem Immobilienwert entsprechen und eine verkaufsgerechte Präsentation des Objektes ist ebenso unabdingbar. Sie sollten sich vorab entscheiden, ob Sie sich selbst um den Verkauf kümmern oder diesen einem Makler anvertrauen.
Ohne Makler müssen Sie einen Sachverständigen für ein Immobilien-Wertgutachten bezahlen, während der professionelle Vermittler zuverlässig Ihre Immobilie schätzen kann. Ein Makler erstellt die Verkaufsunterlagen, bewirbt Ihre Immobilie und findet für Sie einen solventen Käufer.
Wenn Sie eine vermietete Immobilie verkaufen möchten, sollten Sie beachten, dass die Veräußerung etwas schwieriger sein kann. Es gilt der Grundsatz, dass beim Erwerb bestehende Mietverhältnisse übernommen werden müssen. Das ist nicht immer im Interesse des Käufers.

immobilienverkauf

In jedem Fall müssen Sie für den Immobilienverkauf die folgenden Unterlagen bereithalten:

  • Grundbuchauszug,
  • Energieausweis,
  • Grundrisse sowie
  • Wohnflächenberechnung.

Bei einer vermieteten Immobilie benötigen Sie zudem eine Betriebskostenaufstellung und es muss ein Immobilien-Wertgutachten erstellt werden.

Hinweis

Die anfallenden Kosten können Sie vorab online mit einem Immobilienrechner ermitteln. Dadurch erhalten Sie eine erste Schätzung.

icons-green-info

Hinweis

Die anfallenden Kosten können Sie vorab online mit einem Immobilienrechner ermitteln. Dadurch erhalten Sie eine erste Schätzung.

Nachdem Sie einige Anfragen erhalten haben müssen Sie mit den Interessenten Besichtigungen durchführen, über den Kaufpreis verhandeln und auf eine Finanzierungsbestätigung bestehen.

Eine Immobilie zu verkaufen ohne Notar ist grundsätzlich unmöglich. Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, müssen Sie dies durch einen Notar beurkunden lassen. Bei ihm wird in der Regel der Kaufvertrag aufgesetzt sowie unterschrieben und er veranlasst den Eintrag des neuen Besitzers ins Grundbuch. Prinzipiell wählt der Käufer den Notar und trägt auch dessen Kosten.

Immobilie verkaufen – im Idealfall mit Makle

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, handelt es sich um eine komplexe Angelegenheit. Insbesondere beim Verkauf einer Immobilie mit bestehenden Mietverträgen gibt es viele Regeln zu beachten. Ob vermietet oder privat genutzt, der Verkauf durch einen Makler ist immer einfacher und oft lohnenswerter. Die Kosten übernimmt je nach Bundesland entweder der Käufer oder der Verkäufer. Die Courtage ist verhandelbar und liegt von der Region abhängig zwischen drei und sieben Prozent, bezogen auf den Kaufpreis.

Immobilie verkaufen und steuerrelevante Fristen beachten

Um eine Immobilie zu verkaufen, ohne Steuer bezahlen zu müssen, sind Fristen zu beachten. Zwischen Anschaffung und Veräußerung einer Immobilie müssen mehr als zehn Jahre liegen, damit das Finanzamt auf Besteuerung verzichtet. Innerhalb eines kürzeren Zeitraums wird beim Verkauf die Spekulationssteuer fällig. Die Höhe der Steuer berechnet sich aus der Differenz zwischen Anschaffungs- und Verkaufspreis sowie dem persönlichen Steuersatz. Bei vermieteten Objekten ist die AfA (Abschreibung für Abnutzung) steuermindernd zu beachten.
Deutlich komplizierter wird die Angelegenheit, wenn Sie zu einer Erbengemeinschaft mit unterschiedlichen Interessen gehören und Ihren Immobilienanteil verkaufen möchten. Dann müssen Sie sich zunächst mit den einzelnen Erben einigen.

Eine Immobilie zu verkaufen ist letztlich eine komplexe Angelegenheit, die auch einige Zeit beanspruchen kann. Überlegen Sie sich daher, ob Sie einen Makler involvieren möchten oder alles selbst in die Hand nehmen möchten.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Selbstgenutzte oder vermietete Immobilie verkaufen – das sollten Sie beachten
4.8 (96.67%) 18 Bewertungen

Tags