hypothekenzinsen

Alles, was Sie zu Hypothekenzinsen bei Immobilienkrediten wissen sollten

Wer sich eine Immobilie kaufen möchte, greift häufig auf einen Immobilienkredit zurück. Die Attraktivität solcher langfristigen Darlehen hängt von der Höhe der aktuellen Hypothekenzinsen ab. Welche Faktoren beeinflussen die Bemessung der Zinshöhe, welche Zinssätze verlangen die Banken aktuell beim Hauskredit und ist die weitere Entwicklung abzusehen? Der nachfolgende Beitrag gibt Ihnen die Antworten.

Welche Faktoren beeinflussen die Hypothekenzinsen?

Viel weniger Einfluss als von vielen potenziellen Kreditnehmern vermutet, hat die Geldpolitik der EZB auf die allgemeinen Kreditzinsen. Aktuelle Hypothekenzinsen sind zwar zurzeit (Stand: Juli 2018) so niedrig wie nie zuvor, indes haben die Kreditgeber erheblichen Spielraum für besonders niedrige oder hohe Zinssätze. Wie hoch bei einer Hypothek die Zinsen letztendlich ausfallen, hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab: dem Objektwert und die Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers. Es geht den Banken vor allem um die Reduzierung des Kreditausfallrisikos, daher wird bei jedem Antrag zuerst die Bonität des Kreditnehmers ermittelt. Kein Eintrag bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) bedeutet für die Bank eine ordentliche Zahlungsmoral. Eine feste Anstellung mit hohem Einkommen lässt auf Zahlungsfähigkeit schließen. Je geringer dementsprechend das Risiko ausfällt, umso geringer fallen auch die Hypothekenzinsen aus.

Was treibt außerdem bei Hypotheken den Zins?

Die Bank ermittelt bei jedem Kreditantrag den Beleihungswert des zu finanzierenden Objekts. Wenn Sie 20 oder gar 40 Prozent als Eigenkapital einfließen lassen, fallen die Hypothekenzinsen deutlich niedriger aus als bei einer nahezu vollständigen Finanzierung. Sie können mit einem online verfügbaren Baufinanzierungsrechner leicht feststellen, wie sich Eigenkapital auf die Zinsbelastung auswirkt. Wir stellen Ihnen nachfolgend ein beispielhaftes Szenario zum besseren Verständnis vor:

  • Finanzierungsbetrag 200.000 Euro, 1 Prozent Tilgung, Zinsbindung 10 Jahre.
  • Beim jeweils günstigsten Anbieter liegen zwischen der Finanzierung zu 50 Prozent und 90 Prozent etwa 6.000 Euro Differenz.
  • Sie bezahlen also bei weniger Eigenkapital ungefähr 6.000 Euro mehr Zinsen für das Hypothekendarlehen.
hypothekenzinsen

Einige Banken sind an der Baufinanzierung ohne Eigenkapital überhaupt nicht interessiert, da hier das Ausfallrisiko zu hoch ist. In der Regel werden maximal 80 Prozent des Beleihungswerts als Kredit ausgereicht.

Je länger die Zinsbindung, umso höher die Hypothekenzinsen

Wenn Sie Ihre Kreditzinsen für das Immobiliendarlehen auf fünf Jahre festschreiben lassen, zahlen Sie den niedrigsten Zinssatz. Bei 10-jähriger Bindung steigen die Hypothekenzinsen um durchschnittlich etwa 0.6 Prozent und bei einer Laufzeit von 15 Jahren um circa 1 Prozent. Unabhängig von Objekt und Umfang des Darlehens erwartet jede Bank, das die historisch niedrigen Zinsen mittelfristig wieder ansteigen und rechnet diese Erwartung in die langfristige Zinsbindung ein. Sie können derzeit mit vorhandenem Eigenkapital bereits unter einem Prozent finanzieren lassen, während der teuerste Anbieter bei identischen Werten knapp zwei Prozent veranschlagt.

icons-green-info

Hinweis

Beachten Sie bitte, dass die Hypothekenzinsen aktuell (Stand: Juli 2018) extrem niedrig sind, aber jederzeit wieder steigen können.

Hinweis

Beachten Sie bitte, dass die Hypothekenzinsen aktuell (Stand: Juli 2018) extrem niedrig sind, aber jederzeit wieder steigen können.

Bausparsumme als Eigenkapital einsetzen

Wenn Sie ein Haus finanzieren möchten, benötigen Sie normalerweise immer Eigenkapital, allein um die Baunebenkosten zu begleichen. Jene Eigenmittel müssen jedoch nicht auf Ihrem Konto vorhanden sein, sondern können auch als zuteilungsreifer Bausparvertrag eingebracht werden. Mithilfe eines solchen Sparvertrages können Sie Kapital ansparen, welches wiederum für ein Darlehen eingesetzt werden kann. Im Normalfall vergehen sieben bis acht Jahre bis ein Bausparvertrag zuteilungsreif ist. Wenn Sie nicht so viel Zeit vergehen lassen wollen, um sich eine Immobilie zu kaufen, können Sie eine Kombination aus Bausparvertrag und Vorfinanzierungskredit in Anspruch nehmen. Dann zahlen Sie während der Ansparphase lediglich die Zinsen für die Vorfinanzierung. Hinsichtlich der späteren Finanzierung wird der Bausparvertrag bedient. Sobald die Bausparsumme zugeteilt werden kann, wird die Vorfinanzierung durch das angesparte Guthaben und das Bauspardarlehen abgelöst.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Alles, was Sie zu Hypothekenzinsen bei Immobilienkrediten wissen sollten
4.7 (93.55%) 62 Bewertungen

Tags