0 % Gelesen 0 % Gelesen
Dezember 10, 2021 | 3 Min Lesezeit

Spare für die Immobilienverwaltung Kosten – mit Vermietet.de

Wenn Du Eigentümer einer Immobilie bist und den Aufwand gering halten möchtest, so ist eine Immobilienverwaltung zu empfehlen. Doch bei der Wahl einer geeigneten Immobilienverwaltung gibt es zahlreiche Fallstricke und auch alternative Wege, die Du gehen kannst. Nachfolgend zeigen wir Dir, in welchem Zusammenhang eine Immobilienverwaltung verpflichtend ist und wie die Kosten einer Immobilienverwaltung ausfallen können.

Blog hören Kostenlos nutzen Über 250.000
Vermieter vertrauen
unserer Plattform

Wenn Du Eigentümer einer Immobilie bist und den Aufwand gering halten möchtest, so ist eine Immobilienverwaltung zu empfehlen. Doch bei der Wahl einer geeigneten Immobilienverwaltung gibt es zahlreiche Fallstricke und auch alternative Wege, die Du gehen kannst. Nachfolgend zeigen wir Dir, in welchem Zusammenhang eine Immobilienverwaltung verpflichtend ist und wie die Kosten einer Immobilienverwaltung ausfallen können.

Nach dem Kauf einer Eigentumswohnung in einem bereits geteilten Mehrfamilienhaus bist Du automatisch in einer sogenannten Wohnungseigentümergemeinschaft – kurz auch WEG genannt. In einer WEG gibt es zahlreiche unterschiedliche Interessen, weshalb im Gesetz verankert ist, dass eine solche WEG verwaltet werden muss. Wer dies letztlich übernimmt – ein Hausverwalter oder einer der Eigentümer – ist jeder Gemeinschaft selbst überlassen.

 

Um Kosten bei einer Immobilienverwaltung zu sparen, setzen kleinere Gemeinschaften meist darauf, den Verwalter aus den eigenen Reihen zu stellen – entsprechend übernimmt einer der Eigentümer diese Aufgabe. Die WEG-Verwaltung sollte sich ausschließlich um die Belange der Gemeinschaft, sprich um die Verwaltung des Hauses und nicht der Wohnungen, kümmern.

 

Anders sieht es bei einer Mietverwaltung bzw. einer Sondereigentumsverwaltung aus. Diese kümmern sich nicht nur um Deine Wohnung, sondern auch um Deine Mieter. Haben diese Fragen wenden sie sich direkt an die Verwaltung. Du hast somit keinerlei Aufwand mit Deinen Mietern und musst auch bei einer etwaigen Neuvermietung nicht auf mühsame Mietersuche gehen, denn dieser Punkt wird von zahlreichen Mietverwaltungen mit übernommen.

 

Als Eigentümer eines gesamten Mehrfamilienhauses, welches nicht geteilt ist, kannst Du Dich ebenfalls auf eine Immobilienverwaltung berufen. Diese kümmert sich dann sowohl um das Haus an sich als auch um Deine Mieter. Du hast somit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und profitierst von Synergieeffekten.

kosten immobilienverwaltung

Wie finde ich die richtige Verwaltung für meine Immobilie?

Die Suche nach einer geeigneten Verwaltung kann sich schwierig gestalten, da es zahlreiche Kriterien gibt, auf die Du dabei achten solltest. Neben den Kosten der Immobilienverwaltung im Allgemeinen und den Immobilienverwaltungs-Kosten pro Wohnung solltest Du unbedingt auch auf einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort sowie Zertifizierungen und Qualifizierungen der Mitarbeiter achten.

 

Bedenke dabei auch, dass es noch immer keine Regulierung gibt, wenn Du Deine Immobilien verwalten lassen möchtest. Dementsprechend kann sich heute jeder, der möchte, als Immobilienverwalter selbständig machen – ganz ohne Qualifizierung.

Info: Zwar ist der Gesetzgeber momentan dabei, eine Weiterbildungspflicht für Wohnimmobilienverwalter zu beschließen, doch wann diese kommen soll und wie diese überhaupt aussehen wird, steht aktuell noch in den Sternen. Entsprechend solltest Du selbst darauf achten, eine professionelle Immobilienverwaltung auszuwählen.

Lasse Dir im Prozess auch unbedingt mehrere Angebote von unterschiedlichen Verwaltern vorlegen, damit Du diese im Nachgang vergleichen kannst.

Wie hoch sind die Kosten für eine Immobilienverwaltung?

Nun stellt sich Dir sicherlich die Frage, wie hoch die Kosten einer Immobilienverwaltung denn nun explizit sind. Eine pauschale Antwort darauf ist nicht möglich, da die Preise einer Immobilienverwaltung unter anderem vom Standort und der Auslastung der Verwaltung abhängen.

 

Während Du in Magdeburg beispielsweise lediglich 20 Euro pro Einheit und Monat zahlst, kann es in Freiburg auch ganz schnell 30-40 Euro monatlich kosten. Darüber hinaus ist für die Verwaltungen bei der Preisfindung relevant, wie viele Einheiten letztlich zu verwalten sind. Ein Objekt, welches aus 3 Eigentumswohnungen besteht, ist nicht so attraktiv wie eine Anlage mit 30 Wohnungen. Aufgrund der Synergieeffekte wird das Angebot für die größere Wohnanlage somit günstiger sein als die Kosten der Immobilienverwaltung bei der kleinen Wohnanlage.

 

Alteingesessene Verwaltungen können darüber hinaus oft einen höheren Preis durchsetzen als junge Unternehmen. Lass Dir beim Vergleichen der Preise unbedingt einen Leistungskatalog geben, um den Leistungsumfang der Verwalter genau vergleichen zu können.

Welche Alternativen zur klassischen Immobilienverwaltung bestehen?

Möchtest Du Dich nicht auf eine der klassischen Immobilienverwaltungen verlassen, sondern lieber selbst Hand anlegen gibt es im Digitalen Zeitalter natürlich auch andere Alternativen. Diverse Software und Internetanbieter erleichtern Dir als Vermieter den Alltag und sorgen für Entlastung bei der Immobilienverwaltung.

Zu diesen Anbietern zählt natürlich auch Vermietet.de. Mit unseren zahlreichen Funktionen kannst Du Deine Immobilie künftig spielend leicht selbst verwalten – und das zu unschlagbar günstigen Konditionen. Während Du bei zahlreichen Immobilienverwaltungen Kosten in immenser Höhe hast, zahlst Du bei uns nur einen Bruchteil davon – und hast noch viel mehr Tools zur Verfügung!

 

Du kannst beispielsweise nicht nur die klassische Nebenkostenabrechnung für Deine Mieter erstellen, sondern auch die Mieteingänge automatisiert prüfen und Mahnungen verschicken. Du vermietest die Wohnung neu? Dann inseriere Deine Wohnung direkt über Vermietet.de bei den größten Immobilienportalen deutschland und greif danach einfach auf eine unserer Vertragsvorlagen zu, die in Deinem Konto inkludiert sind.

 

Auch hinsichtlich der steuerlichen Thematik stehen wir Dir zur Seite – mit einer gezielten Übersicht darüber, welche Kosten im Jahr angefallen sind und welche Einnahmen den Kosten gegenüberstanden. Zu guter Letzt sind natürlich die Kosten der Immobilienverwaltung von Vermietet.de steuerlich relevant – Du kannst diese von der Steuer absetzen. Na, überzeugt? Dann schau doch gleich mal bei uns vorbei und klicke Dich durch unser Portal. Wir freuen uns auf Dich und Deine Immobilie!

Autoreninfo

Yvonne Häusler
Yvonne Häusler Content Managerin
Yvonne ist seit Februar 2020 als Content Managerin bei Vermietet.de an Bord. Sie versorgt Euch mit informativen Artikeln, Updates sowie Tipps & Tricks rund um die Immobilienbranche.

Am häufigsten gelesen

Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Unsere Vermieter-Guides -kostenlos für Dich zum Download

Unsere Live-Webinare bringen Dich mit Experten & der Community zusammen

Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Unsere Webinar-Aufzeichnungenstehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung

Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?

Unser Newsletter

Interessen

Neueste Artikel

Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Folge uns