bauzinsen

Bauzinsen – Informationen zur Marktlage für Eigentümer

Hinter den Bauzinsen verbirgt sich der Zinssatz, der für einen Immobilienkredit gezahlt werden muss. Die Zinsen orientieren sich am Markt und seinen Leitzinsen, die von der Europäischen Zentralbank ausgegeben werden. Als Eigentümer sollten Sie die Bauzinsentwicklung beobachten, vor allem dann, wenn eine Neuverhandlung Ihres Baukredites bevorsteht.

Bauzinsen orientieren sich an der Marktlage

Bauzinsen zahlen Sie auf einen Kredit, mit dem Sie eine Immobilie finanziert haben. Da Immobilienkredite in das Grundbuch eingetragen werden und so mit einer Sicherheit belegt sind, gewähren die Banken günstigere Zinsen als beispielsweise bei einem Privatkredit ohne Sicherheiten.

Eine Baufinanzierung erfolgt bei den meisten Immobilien in mehreren Etappen. Nach der ersten Finanzierung, die in der Regel einen Zeitraum von 15 Jahren nicht überschreitet, werden die Konditionen neu verhandelt. Dies kann für Sie als Eigentümer Vor- oder Nachteile haben. Wenn die Bauzinsen in dem Zeitraum steigen, zahlen Sie nach dem Ablauf der 15 Jahre höhere Raten. Sinken die Zinsen, wird die Finanzierung für Sie günstiger.

Wenn Sie die Bauzinsen und deren Entwicklung bereits vor dem Kauf der Immobilie gut beobachtet haben, dann wissen Sie, ob sich die Zinsen gerade im Anstieg oder im Fall befinden. Schließen Sie den Baukredit mit hohen Zinsen ab, ist eine kurze Erstlaufzeit sinnvoll. Sollten die Zinsen für Baudarlehen während des Abschlusses sehr niedrig sein, ist es empfehlenswert, eine lange Laufzeit mit der Bank zu vereinbaren.

Eine Vorschrift, wie lang die erste Finanzierungsphase sein darf, gibt es nicht. Üblich ist ein Zeitraum von zehn bis 15 Jahren. Mitunter sind die Banken auch zu einer Finanzierungsrunde von 20 Jahren bereit. Dies ist insbesondere dann möglich, wenn Sie den Kredit in dieser Zeit tilgen können. Wichtig ist, dass Sie die Laufzeit mit der Marktentwicklung abstimmen und auf diese Weise sicherstellen, dass Sie nicht zu viel bezahlen.

Aktuelle Marktentwicklung der Bauzinsen

Seit der Eurokrise im Jahre 2009 wurde der Leitzins von der Europäischen Zentralbank immer weiter gesenkt. Derzeit befindet er sich auf dem historischen Tief von null Prozent (Stand Juni 2018). Bislang verfolgt die EZB nicht die Absicht, die Zinsen wieder zu erhöhen, weil es nach wie vor eine instabile Marktlage in Europa und auf dem Weltmarkt gibt. Davon profitieren Bauherren, die einen Kredit abgeschlossen haben oder dies in nächster Zeit planen.

Ein aktueller Bauzins, der weit unter dem Betrag von einem Prozent liegt, erleichtert die Finanzierung auch für Bauherren, die kein so hohes Einkommen haben. Wenn Sie die Bauzinsen vergleichen, sehen Sie, dass die besten Angebote bei Werten zwischen 0,67 Prozent und 0,75 Prozent liegen. Dabei handelt es sich jedoch um Beispielrechnungen, die an eine bestimmte Kreditsumme gebunden sind. Grundsätzlich werden die Bauzinsen an Ihr persönliches Bauprojekt, mitunter aber auch an Ihr Einkommen und damit an Ihre Bonität angepasst. Wichtig ist, dass Sie mehrere Angebote vergleichen. Selbst eine Differenz von wenigen Prozenten kann sich aufgrund der hohen Finanzierungssummen und der langen Laufzeit deutlich auf die Rate auswirken.

bauzinsen

Günstigere Finanzierung bei der Neuverhandlung des Immobilienkredites

Wenn Sie vor 15 Jahren eine Baufinanzierung abgeschlossen haben, wird Ihr Zinssatz bei rund drei Prozent liegen. Während Ihrer Neuverhandlungen können Sie somit einen sehr viel günstigeren Kredit abschließen.

Ideal ist es, wenn Sie die Anschlussfinanzierung so gestalten, dass Sie eine gleichbleibende Rate zahlen. Da niedrigere Zinsen anfallen, erhöhen Sie die Tilgung und können im Idealfall Ihr Eigenheim zu dem günstigen Zinssatz komplett abzahlen. Dies sollten Sie anstreben, denn es ist nicht zu erwarten, dass die Zinsen weiter sinken werden. Wenn die Konjunktur wieder anzieht und sich die Lage auf dem Weltmarkt stabilisiert, werden die Zinsen wieder steigen. Dies betrifft dann auch die Zinsen für die Baufinanzierung.

Vorsicht bei Neufinanzierungen von Eigentum

Eine Neufinanzierung können Sie derzeit sehr günstig und ohne Zwischenfinanzierung für den Zinssatz abschließen, denn dieser liegt auf einem historisch niedrigen Tief. Beachten Sie jedoch bei Ihren Kalkulationen, dass Sie bei der Neuverhandlung in zehn oder 15 Jahren deutlich mehr zahlen könnten, wenn nämlich die Baukreditzinsen, wie es erwartet wird, ansteigen werden.

Wichtig ist, dass Sie eine möglichst lange Laufzeit vereinbaren, um von den günstigen Zinsen zu profitieren. Auch sollten Sie prüfen, ob Sie sich den Kredit mit höheren Zinsen aus Ihrem Einkommen leisten können oder ob Sie dann in Schwierigkeiten geraten könnten. Gegebenenfalls lassen Sie sich in Bezug auf die Bauzinsen von einem Experten beraten.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Bauzinsen – Informationen zur Marktlage für Eigentümer
4.8 (96.76%) 37 Bewertungen

Tags