Mietnomaden melden? Was Vermieter wirklich tun sollten!

Ausbleibende Mietzahlungen und verwahrloste Wohnungen durch Mietnomaden können für Vermieter schnell zum finanziellen Desaster werden. Gerne würde man in einem solchen Fall die Mietnomaden melden, um andere von diesen Schäden zu bewahren. Doch darf man das überhaupt, und wenn ja, bei wem? Wir klären auf.

Bevor Du Mietnomaden meldest, solltest Du diese möglichst schnell aus der eigenen Wohnung bekommen. Jeder weitere Tag sorgt für erhebliche Gewinneinbußen, die kaum ein Vermieter über einen längeren Zeitraum tragen kann. Neben den finanziellen Einbußen kommen oftmals schwere materielle Schäden an der Wohnung hinzu. Diese solltest Du ebenso schnell beheben, um dem Objekt nicht noch mehr Schaden zuzufügen.

Daher solltest Du die Mietnomaden zunächst loswerden, um die Wohnung wieder für ordentliche Mieter herzurichten. Wenn die Mietnomaden bereits mehrere Monate mit der Mietzahlung im Rückstand sind, darfst Du sofort die fristlose Kündigung aussprechen. Vorher musst Du es mit einer fristgerechten Kündigung versuchen.

In der Regel lassen sich Mietnomaden allerdings nicht einfach so kündigen, sondern lassen es auf eine Räumungsklage ankommen. Genau das darfst Du auch als nächsten Schritt tun. Wenn die Klage selbst keinen Erfolg hat, ist das letzte Mittel die Zwangsvollstreckung.

schufa mietnomaden melden

Mietnomaden melden? Ist die Meldung von Mietnomaden zulässig?

Heutzutage muss es doch möglich sein, Mietnomaden online zu melden, sodass Vermieter sich vorab informieren können. Doch da müssen wir Dich leider enttäuschen. Zwar gibt es die Möglichkeit, Mietnomaden online in diversen Datenbanken anzuzeigen. Aber diese Seiten sind nicht seriös und die Weitergabe der Daten zudem rechtlich umstritten.

Glühbirne

Hinweis: Wenn Du persönliche Erfahrungen mit Mietnomaden gemacht hast, melde diese bei der Polizei wegen Betruges an.

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Diese 4 Punkte solltest Du beherzigen

Das beste Rezept gegen Mietnomaden ist die vorherige Absicherung. Schau Dir Deine Mietinteressenten ganz genau an und lass Dir sämtliche Nachweise vorlegen. Nur so kannst Du das Risiko von Mietnomaden möglichst gering halten.

Daher solltest Du die folgenden Dinge unbedingt beachten:

  1. Fordere von jedem Mietinteressenten eine Bonitätsauskunft (Schufa oder Bonitätsnachweis auf Vermietet.de).
  2. Überprüfe den Ausweis des Interessenten. Mietnomaden haben in der Regel keinen festen Wohnsitz.
  3. Lass Dir eine Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des vorherigen Vermieters zeigen. Hatte der Bewerber keinen, weil er noch bei seinen Eltern gewohnt hat, können auch diese eine solche Bescheinigung ausstellen.
  4. Die Mietkaution sollte immer als Barzahlung oder Überweisung erfolgen. Werde bei einer Kautionsversicherung ruhig misstrauisch, denn dadurch werden Liquiditätsprobleme des Mieters offenbart.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen