Alle Infos zum Facility-Management auf einen Blick

Facility-Management wird alternativ auch als Liegenschaftsverwaltung, Objektbetreuung oder Hausmeisterarbeit bezeichnet. Hierunter fallen sämtliche Aufgaben, die zur Verwaltung und Bewirtschaftung von Immobilien und den dazugehörigen Einrichtungen und Anlagen gehören. In unserem Artikel klären wir Sie heute auf, was damit genau gemeint ist und wie hoch die Kosten bei einer Inanspruchnahme ausfallen.

Wenngleich es in der Praxis immer wieder zu Verwirrungen oder unklarer Verwendung des Begriffes kommt, ist das Facility-Management seit dem 2011 genormt. Ziel war es, hierdurch ein einheitliches Verständnis und eine eindeutige Verwendung des Fachbegriffes herbeizuführen. Die DIN EN 15221-1 beschreibt das Facility-Management als die Gesamtheit aller „Prozesse zur Unterstützung der Primärprozesse einer Organisation auf der strategischen, taktischen und operativen Ebene“. Damit ist Facility-Management weit mehr als ein Hausmeisterservice.

Beim Facility-Management wird sich ganzheitlich mit der Bewirtschaftung und dem Betrieb von Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg befasst, also nicht nur in der Nutzungsphase wie beim Gebäudemanagement. Im Facility-Management dienen die Aufgaben dem Ziel, den langfristigen Erhalt und die Wertsteigerung der Immobilie zu sichern.

Was wird eine Inanspruchnahme von Facility-Management kosten?

Beim Facility-Management werden Immobilien aus strategischer und operativer Sicht betrachtet. Je nach Kern- und Detailleistung variieren die Kosten. Allerdings bietet der Markt hierzu wenig Transparenz. Viele Dienstleister verfügen über ein breites Angebot an Leistungen an, die teilweise nicht klar abgegrenzt sind. Ferner kalkulieren sie ihre Kosten nach dem individuellen Auftrag für das Facility-Management.

Facility-Management-bedeutung-1
Glühbirne

Hinweis: Unser Tipp: Fordern Sie verschiedene Angebote von Dienstleistern an und vergleichen Sie deren Kosten. Achten Sie dabei unbedingt auf den jeweiligen Leistungsumfang, da das Facility-Management sehr unterschiedlich definiert wird.

Facility-Management selbst machen?

Auch wenn Sie das Facility-Management selbst übernehmen, müssen Sie schlussendlich ebenso die Leistungen an einen externen Dienstleister übertragen, die Sie nicht alleine erledigen können. Im Rahmen des Immobilienmanagements gibt es durchaus smarte Lösungen, mit denen man verschiedene Verwaltungs- und Vermietungsaufgaben ohne viel Aufwand selbst erledigen kann. Solche Programme sind insbesondere auch unter dem Aspekt empfehlenswert, dass einige Verwaltungskosten nicht auf den Mieter umgelegt werden können. Sie müssen demnach einen Teil der Kosten für das Facility-Management tragen oder diese steuerlich als Werbungskosten absetzen. Diese Posten sind dementsprechend nicht innerhalb der Betriebskostenabrechnung umlegbar.

Unser Portal bietet Ihnen eine gute Möglichkeit, die administrativen Aufgaben des Facility-Managements selbst zu erledigen. In unserem Shop finden Sie zudem zahlreiche Dienstleistungen und Produkte, die im Rahmen des Facility-Managements anfallen.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen