0 % Gelesen 0 % Gelesen
Dezember 25, 2018 | 3 Min Lesezeit

Wie gelingt der Vergleich für die Immobilienfinanzierung?

Obwohl Sie als Vermieter die Finanzierungskosten Ihrer Mietimmobilien von den Steuern absetzen können, lohnt es sich einen Vergleich für die Immobilienfinanzierung anzustellen. Man will beispielsweise nicht zu lange an einen Kreditgeber gebunden sein. Mit diesen Tipps finden Sie eine günstige Immobilienfinanzierung.

Blog hören Kostenlos nutzen Über 250.000
Vermieter vertrauen
unserer Plattform

Obwohl Sie als Vermieter die Finanzierungskosten Ihrer Mietimmobilien von den Steuern absetzen können, lohnt es sich einen Vergleich für die Immobilienfinanzierung anzustellen. Man will beispielsweise nicht zu lange an einen Kreditgeber gebunden sein. Mit diesen Tipps finden Sie eine günstige Immobilienfinanzierung.

Theoretisch könnte Ihnen als Vermieter die Höhe der Finanzierungszinsen für den Immobilienkredit gleichgültig sein, da Sie die Kosten über die Absetzung als Werbungskosten von den Steuern zurückerstatten können. Aber natürlich will man die für sich selber beste Immobilienfinanzierung finden und vergleicht daher verschiedene Angebot. Ein Vergleich der Angebote zur Immobilienfinanzierung lediglich anhand der Effektivzinsen wäre fatal, denn unter Umständen können Sie mit günstiger Sondertilgung und einer höheren Tilgungsrate die gesamte Finanzierungsbelastung reduzieren. Am besten vergleichen Sie verschiedene Angebote anhand der Finanzierungssumme, der Tilgungsrate, den Sondertilgungskonditionen sowie der gewünschten Zinsbindungsfrist

Achtung: Bei der Finanzierung von Mietobjekten rechnen Banken mit 25 bis 50 % der Kaltmiete, um das Risiko von Leerstand und Mietrückständen zu kalkulieren. Falls Sie bereits eine Miete kalkuliert haben, geben Sie rund 25 % davon als Tilgungsrate an.

Sofern diese Eckpunkte bei allen Angeboten identisch sind, gelingt ein aussagekräftiger Vergleich der Immobilienfinanzierung – genauer gesagt ein Vergleich des Effektivzinssatzes und der Restschuld, die nach Ablauf der Sollzinsbindung bleibt. Der Effektivzins berücksichtigt sowohl den Immobilienzins auf das Darlehen (Sollzins) als auch die Nebenkosten. Daher wäre es unzureichend, lediglich den Sollzins bei der Finanzierung der Immobilie in Vergleich zu setzen.

Vergleich der Immobilienfinanzierung: Weitere Tipps für die passende Immobilienfinanzierung

  • Achten Sie auf die Sondertilgungsrechte, die Ihnen eine flexible Tilgung ermöglichen. Im Idealfall sind die Sondertilgungen, zumindest eine bestimmte Anzahl pro Jahr oder Kreditlaufzeit, kostenlos.
  • In Zeiten niedriger Zinsen wählen Sie eine möglichst hohe Sollzinsbindung von 15, 20 oder sogar 25 Jahren. Sie zahlen so zwar insgesamt mehr Zinsen an die Bank, dafür gewinnen Sie Planungssicherheit und schützen sich vor einem stark steigenden Zinsniveau. Zudem haben Sie stets die Möglichkeit, nach 10 Jahren das Darlehen umzuschulden.

Wenn Sie beim Vergleich der Immobilienfinanzierung eine Immobilien Vollfinanzierung in Erwägung ziehen, sollten Sie die meist höheren Zinsen berücksichtigen. Je weniger Eigenkapital Sie in die Finanzierung einbringen, umso höher ist das Risiko für die Bank, was sich in höhere Zinsen niederschlägt. Die wichtigsten Infos zum Thema Vollfinanzierung lesen Sie hier nach.

Autoreninfo

Andrea
Andrea
Als Content Managerin unterstützt Andrea das Team von Vermietet.de. Sie schreibt Fachtexte rund um die Immobilienbranche und betreut sämtliche redaktionelle Themen im Unternehmen. Aktuell kreiert sie Inhalte zu den neuesten Änderungen und Nachrichten für das Vermietet.de-Magazin.

Am häufigsten gelesen

Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Unsere Vermieter-Guides -kostenlos für Dich zum Download

Unsere Live-Webinare bringen Dich mit Experten & der Community zusammen

Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Unsere Webinar-Aufzeichnungenstehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung

Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?

Unser Newsletter

Interessen

Neueste Artikel

Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Folge uns