0 % Gelesen 0 % Gelesen
September 30, 2019 | 4 Min Lesezeit

So funktioniert ein Bausparvertrag Rechner!

Sicherlich haben Sie schon einige Bausparvertrag Rechner ausprobiert, um einen zu finden, der einfach zu bedienen ist. Die Suche gestaltet sich oftmals nicht ganz so einfach. Deshalb geben wir Ihnen heute einen Überblick über die wichtigsten Punkte in einem Bausparvertrag.

Blog hören Kostenlos nutzen Über 250.000
Vermieter vertrauen
unserer Plattform

Sicherlich haben Sie schon einige Bausparvertrag Rechner ausprobiert, um einen zu finden, der einfach zu bedienen ist. Die Suche gestaltet sich oftmals nicht ganz so einfach. Deshalb geben wir Ihnen heute einen Überblick über die wichtigsten Punkte in einem Bausparvertrag.

Um Ihnen zu zeigen, wie der ideale Bauspardarlehens Rechner aufgebaut ist, haben wir eine kleine Aufzählung definiert, damit Sie die richtigen und passenden Angebote erhalten.

Aufbau eines guten Bausparrechners:

  1. Festlegen, welchen Bedarf Sie haben
    Darunter zählt, ob Sie den Bausparvertrag für das Sparen, Bauen und Kaufen oder Modernisieren verwenden wollen. Das ist das Mindeste, was Sie von einem guten Bausparvertrag Rechner erwarten sollten.
  2. Schieberegler für Spar- und Kapitalbedarf
    Danach sollten Sie entscheiden können, welche Variablen für Sie wichtig sind. Wollen Sie die Sparrate herausfinden? Kennen Sie schon das benötigte Darlehen oder möchten Sie einfach nur ein paar Jahre sparen?
  3. Tilgungsraten und Sparplan festlegen
    Zum Schluss sollten noch die Tilgungsraten und der Sparplan festgelegt werden, damit Sie einen passenden Tarif finden. Wichtig ist auch, dass Sie bei dem Bausparrechner die vermögenswirksamen Leistungen einberechnen können.
  4. Am Schluss sollte alles aufbereitet werden
    Am besten sollte die ganze Aufbereitung einfach und schnell zu verstehen sein. Gerade hier haben viele Bauspardarlehens Rechner Schwächen.

Sollten Sie an einen Bausparvertrag Rechner geraten sein, dessen Werte nicht so einfach zu verstehen sind, haben wir für Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Begriffe zusammengeschrieben.

bausparrechner

Was sind die wichtigsten Konditionen in einem Bausparvertrag Rechner?

Gerade, wenn Sie sich noch nicht so intensiv mit Bauspardarlehens Rechnern beschäftigt haben, können manche Begriffe befremdlich erscheinen. Hier die wichtigsten Begriffe mit einer kurzen Erklärung.

  • Bei jedem neuen Bausparvertrag ist eine Abschlussgebühr zu zahlen. In der Regel beträgt diese ein Prozent der Bausparsumme.
  • Der gesamte Kreditbetrag, den Sie nach der Zuteilung des Bausparvertrags erhalten, nennt sich Bauspardarlehen.
  • Um zu erfahren, wie viel Geld Sie gespart haben, müssen Sie sich das Bausparguthaben genauer anschauen. Grundsätzlich können das alle Bausparvertrag Rechner.
  • Die Summe, über die der Bausparvertrag abgeschlossen wurde, nennt sich Bausparsumme. Diese setzt sich aus dem Bauspardarlehen sowie -guthaben zusammen.
  • Wie bei einem normalen Kredit, gibt es auch beim Bausparvertrag einen effektiven Jahreszins, der alle Kosten inkludiert.
  • Der Grund, warum Sie einen Bausparvertrag überhaupt abschließen wollen, ist der gebundene Sollzinssatz. Dies ist der Zins für das Darlehen, der schon heute festgelegt wird.
  • Vermögenswirksame Leistungen können vom Arbeitgeber bezahlt werden und erhöhen den Sparbeitrag.
    Auch der Staat fördert die Sparraten auf einem Bausparvertrag mit der Wohnungsbauprämie.
  • Am Schluss der Sparzeit kommt es zu der Zuteilung. Diese geschieht, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Beispielsweise wenn die Sparsumme erreicht wurde.

Wenn Sie nun die Bausparvertrag Rechner vergleichen, wird Ihnen auffallen, dass einige nicht so gut funktionieren wie andere. Nutzen Sie unbedingt die Zeit, um verschiedene Bausparvertrag Rechner zu vergleichen. Es geht um Ihr Geld und um langfristige Verträge.
Sie sind nun mit dem Wissen gewappnet, um einen guten Bausparrechner für den Vergleich der Baufinanzierungen am Markt zu finden. Gerade, wenn Sie mehrere Bausparverträge abgeschlossen haben oder noch abschließen möchten, kann man schnell den Überblick verlieren. Deshalb haben wir unser benutzerfreundliches Dokumenten-Tool innerhalb des Vermietet.de-Portals entwickelt. Sie bekommen so einen schnellen Überblick über alle wichtigen Dokumente und das mit wenigen Klicks. Wie das geht? Registrieren Sie sich oder melden Sie sich bei Vermietet.de an. Sobald Sie Ihr erstes Objekt und Ihre Mieter angelegt haben, können Sie unser intuitives Tool zur Vereinfachung Ihrer Immobilienverwaltung nutzen.

Autoreninfo

Andrea
Andrea
Als Content Managerin unterstützt Andrea das Team von Vermietet.de. Sie schreibt Fachtexte rund um die Immobilienbranche und betreut sämtliche redaktionelle Themen im Unternehmen. Aktuell kreiert sie Inhalte zu den neuesten Änderungen und Nachrichten für das Vermietet.de-Magazin.

Am häufigsten gelesen

Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Unsere Vermieter-Guides -kostenlos für Dich zum Download

Unsere Live-Webinare bringen Dich mit Experten & der Community zusammen

Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Unsere Webinar-Aufzeichnungenstehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung

Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?

Unser Newsletter

Interessen

Neueste Artikel

Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Folge uns