0 % Gelesen 0 % Gelesen
Mai 16, 2018 | 5 Min Lesezeit

Abkürzungen in Wohnungsanzeigen: Alle Bedeutungen im Überblick

Für Immobilienannoncen in Zeitungen, Onlineportalen oder Aushängen stehen meist nur eine begrenzte Anzahl von Wörtern zur Verfügung. Aus diesem Grund sind bestimmte Abkürzungen in Wohnungsanzeigen häufig zu lesen. Was sie bedeuten, erfährst Du hier!

Blog hören Kostenlos nutzen Über 250.000
Vermieter vertrauen
unserer Plattform

Für Immobilienannoncen in Zeitungen, Onlineportalen oder Aushängen stehen meist nur eine begrenzte Anzahl von Wörtern zur Verfügung. Aus diesem Grund sind bestimmte Abkürzungen in Wohnungsanzeigen häufig zu lesen. Was sie bedeuten, erfährst Du hier!

Eine professionelle Anzeige für eine Wohnung enthält die grundsätzlichen Merkmale des Objekts. Dazu zählen insbesondere die Mietkosten (Kaltmiete und Nebenkosten), Höhe der Kaution, ggf. Provision, Lage, Wohnfläche, Anzahl der Zimmer, weitere Nutzungsflächen (Keller, Dachboden, Balkon, Terrasse, Garten, Garage, etc.), Verkehrsanbindungen und den frühestmöglichen Einzugstermin / Dauer des Mietverhältnisses. Zusätzlich können weitere Besonderheiten der Wohnung aufgeführt werden – zum Beispiel, ob die Haltung von Haustieren erlaubt ist oder ein Wohnberechtigungsschein benötigt wird.

Achtung: Seit dem 01. Mai 2014 ist die Angabe des Energieausweises Pflicht in Wohnungsannoncen – ungeachtet davon, ob der Vermieter oder Makler die Anzeige aufgibt. Hier musst Du zwingend das Baujahr der Immobilie, den Energieträger, Art des Energieausweises und die Energieeffizienz sowie den Energieverbrauch angeben.

[vc_column offset=“vc_hidden-sm vc_hidden-xs“]

Abkürzungen in Wohnungsanzeigen im Überblick

Es gibt sehr viele Abkürzungen in Wohnungsanzeigen, die beispielsweise über die Lage der Wohnung, über das Gebäude und die Ausstattung informieren. Hier findest Du eine Liste der Abkürzungen in Wohnungsanzeigen:

Allgemeines zur Wohnung

  • AB (Altbau)
  • App (Apartment)
  • BJ (Baujahr)
  • BK (Betriebskosten)
  • BKVZ (Betriebskostenvorauszahlung)
  • Bung (Bungalow)
  • DHH (Doppelhaus)
  • EA (Energieausweis)
  • EB (Erstbezug)
  • EFH (Einfamilienhaus)
  • ELW (Einliegerwohnung)
  • ETW (Eigentumswohnung)
  • ET-Whg (Etagenwohnung)
  • HH (Hinterhaus)
  • HK (Heizkosten)
  • KT (Kaution)
  • MC (Maklercourtage) oder CT (Courtage)
  • MM (Monatsmiete)
  • MS (Mietsicherheit)
  • NB (Neubau)
  • NK (Nebenkosten)
  • NKM (Nettokaltmiete)
  • Prov (Provision)
  • RH (Reihenhaus)
  • REH (Reihenendhaus)
  • RMH (Reihenmittelhaus)
  • WBS (Wohnberechtigungsschein)
  • Whg. (Wohnung)
  • WG (Wohngemeinschaft)
  • WM (Warmmiete)
  • Zi (Zimmer)
  • ZKB (Zimmer, Küche, Bad)
  • ZKD (Zimmer, Küche, Dusche)

Lage der Wohnung

  • BEZ (Bezirk)
  • SW (südwestliche Ausrichtung)
  • Lg (Lage)

Lage der Wohnung innerhalb des Gebäudes

  • DG (Dachgeschoss)
  • EG (Erdgeschoss)
  • HP (Hochparterre)
  • HH (Hinterhaus)
  • MFH (Mehrfamilienhaus)
  • OG (Obergeschoss)
  • Part (Parterre)
  • Sout (Souterrain)
  • UG (Untergeschoss)
[vc_column offset=“vc_hidden-sm vc_hidden-xs“]

Ausstattungsmerkmale der Wohnung

  • BLK (Balkon)
  • BW (Badewanne)
  • DB (Duschbad)
  • DT (Dachterrasse)
  • DU (einfache Dusche)
  • EBK (Einbauküche)
  • Ga. Ant. (anteilige Gartennutzung)
  • Gart (Garten zur alleinigen Nutzung)
  • GS (Geschirrspüler)
  • Gge (Garage)
  • GWC (Gäste-WC)
  • Kel / KR (Keller)
  • KoNi / KN (Kochnische)
  • L (Lift)
  • Lam. (Laminat)
  • m.F. (mit Fenster)
  • P / PP (Parkplatz)
  • SPK (Speisekammer)
  • Stpl (Stellplatz)
  • TB (Tageslichtbad)
  • Terr (Terrasse)
  • TG (Tiefgarage)
  • WB (Wannenbad)
  • WiG (Wintergarten)
  • WM (Waschmaschine)
  • WoKü (Wohnküche)

Sonstige Abkürzungen in Immobilienanzeigen

  • bezugsf (bezugsfrei)
  • bzb (beziehbar)
  • EB (Erstbezug)
  • E-hzg (Elektroheizung)
  • Ethzg (Etagenheizung)
  • GEH (Gasetagenheizung)
  • Hat / HT (Haustiere)
  • HMS (Hausmeisterservice)
  • NR (Nichtraucher)
  • NSP (Nachtspeicherheizung)
  • OH (Ofenheizung)
  • ÖZH (Ölzentralheizung)
  • ren (renoviert)
  • rep-bed (reparaturbedürftig)
  • ZH (Zentralheizung)
  • ZÖV (zentrale Ölversorgung)

Abkürzungen in Wohnungsanzeigen: Auf das Wesentliche konzentrieren

Insbesondere in Zeitungsannoncen stehen nur wenige Zeichen bzw. Wörter zur Verfügung. Und selbst mit Abkürzungen können Wohnungsanzeigen sehr knapp werden.

Man sollte sich daher auf das Wesentliche beschränken, und nähere Informationen in einem persönlichen Gespräch bieten. Wichtig ist in erster Linie die Größe, die Lage, die Kalt- oder Warmmiete, Anzahl der Zimmer und einige wenige Besonderheiten wie Garage, Einbauküche, Badewanne oder Dachterrasse. Ein Beispiel wäre: 3 ZKDB, EBK, DT, nur mit WBS, 400 Euro KM + NK.

Abkürzungen-Wohnungsanzeigen-1
[vc_column offset=“vc_hidden-sm vc_hidden-xs“]

Abkürzungen in Anzeigen für Immobilien im Expose ausformulieren

Abkürzungen in Wohnungsanzeigen dienen dazu, kurz und dennoch möglichst umfangreich ein Objekt darzustellen. Darüber hinaus gilt es aber auch ein ausführliches Expose zu erstellen, in dem weniger Abkürzungen vorkommen, sondern viel mehr eine Beschreibung der Wohnung zu findet ist.

Bei regulären Mietwohnungen sind die ausführlichen Beschreibungen meist direkt einsehbar. Bei gewerblich genutzten Immobilien oder Häusern werden sie meist nur auf Anfrage per E-Mail oder Post versandt. Bei einem Expose für ein Haus oder Gewerbe handelt es sich oftmals auch um Druckwerke, die im persönlichen Gespräch mit dem Immobilienmakler ausgehändigt werden.

Autoreninfo

Andrea
Andrea
Als Content Managerin unterstützt Andrea das Team von Vermietet.de. Sie schreibt Fachtexte rund um die Immobilienbranche und betreut sämtliche redaktionelle Themen im Unternehmen. Aktuell kreiert sie Inhalte zu den neuesten Änderungen und Nachrichten für das Vermietet.de-Magazin.

Am häufigsten gelesen

Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Unsere Vermieter-Guides -kostenlos für Dich zum Download

Unsere Live-Webinare bringen Dich mit Experten & der Community zusammen

Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Unsere Webinar-Aufzeichnungenstehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung

Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?

Unser Newsletter

Interessen

Neueste Artikel

Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Folge uns