Wo lohnt es sich noch Immobilien in Europa zu kaufen?

Europa hat an Sehenswürdigkeiten einige Highlights zu bieten – die Schweizer Alpen, das romantische Mittelmeer oder die beliebten Städte Barcelona, Berlin und Paris. So strömen nicht nur Touristen nach Europa, sondern auch viele Immobilieninvestoren. Der Immobilienmarkt 2022 sieht noch gut aus und aus strategischer Sicht macht es genau jetzt Sinn zu investieren. Aber wo in Europa lohnt es sich Ferienwohnungen zu kaufen?

Zurzeit ist es auf jeden Fall sinnvoll eine Investition zu tätigen. Die Zinssätze sind noch niedrig und die Preise für Immobilien im Vergleich zur Finanzkrise 2008 günstig. Verstärkt wird der Trend durch die gestiegene Reiselust vieler Menschen nach dem Höhepunkt und der Isolation der Pandemie. Daher lohnt es sich gerade jetzt sich eine Ferienimmobilie in Europa zu kaufen.

Wir stellen Dir heute die sieben besten Regionen vor, wo Du eine Investition tätigen solltest. Dabei haben wir uns vor allem die aktuelle Nachfrage nach Ferienimmobilien, die Immobilienpreise sowie Leerstandsquoten angesehen. Daraus haben wir die folgende Liste erstellt.

 

Ferienwohnungen in Gierle, Belgien

Kennst Du den Ort Gierle in Belgien? Wahrscheinlich nicht, denn es handelt sich um einen versteckten Ort und einem absoluten Geheimtipp. Neben dem aktuell hohen Touristenstrom dort spricht der abgelegene Charme des Ortes für sich. Noch ist eine Investition in Ferienwohnungen in Belgien günstig. Gierle ist auch nicht weit von Antwerpen entfernt, weswegen auch viele Touristen von dort angelockt werden können, um ein ruhigeres Reiseziel zu besuchen.

Ballstad (Norwegen) als Urlaubsdomizil

Wenn Du abenteuerlustige Touristen anlocken möchtest und selbst auch eher aktiver bist, solltest Du Dir eine Ferienwohnung in Norwegen zulegen. Ballstad ist beispielsweise weltweit bekannt für sein beeindruckendes Gelände, welches erkundet werden möchte. Hier kannst Du Menschen aus der ganzen Welt begeistern, die einen Abenteuerurlaub in Europa verbringen möchten. Norwegen ist zwar nicht Mitglied der EU, hat aber einige touristische Abkommen, weswegen eine Einreise problemlos möglich ist.

Marseille (Frankreich) und die Touristen

Die französische Stadt Marseille hat einen eigenen kulturellen Charme, der viele Touristen anzieht. Die Kombination aus französischer Architektur, Kultur und Küche sowie ein perfektes Sommerwetter und der Zugang zum Mittelmeer ist einfach perfekt zum Urlaub machen. Marseille ist zudem bekannt und hat viele touristische Unternehmungen zu bieten, wodurch Du hier mit einem ganzjährigen Urlauberstrom rechnen kannst.

Ferienhäuser in Formentera (Spanien)

Marseille wird auch als das Tor zum Mittelmeer bezeichnet. Die spanische Insel Formentera ist hingegen das Mittelmeer. Der klare Vorteil an Formentera ist die Unberührtheit, obwohl Ibiza nicht weit entfernt ist. Wenn Du hier eine Ferienimmobilie in Europa kaufen möchtest, brauchst Du Dir auch keine Gedanken über Buchungen zu machen. Formentera ist genauso bekannt wie Ibiza, ist aber etwas luxuriöser. Daher kannst Du hier von hohen Einnahmen ausgehen.

Immobilien für die Auszeit in Shanklin (England)

Für die Briten war der Brexit nicht ganz einfach. Bevor sich Reisende mit Vorschriften, Visa und anderen Sachen herumschlagen müssen, entscheiden sich viele von ihnen einfach für einen Urlaub im eigenen Land. Dadurch sind Orte wie Shanklin, eine beliebte Baderegion in England, beliebter denn je. Gut zu wissen: In England gibt es keine einheitlichen Steuersätze für Einnahmen aus Vermietung. Wenn man allerdings nur gelegentlich vermietet, ist dies ein idealer Standort für eine Ferienwohnung.

Ferienwohnung in Funchal, Portugal

Im Herzen Madeiras liegt Funchal, wo insbesondere Surfern das Herz aufgeht. Hier lohnt es sich in Ferienimmobilien zu investieren, weil Madeira bzw. Portugal sehr beliebte Urlaubsregionen sind. Zudem gibt es hier ausländerfreundliche Investitionsgesetze sowie günstige Steuersätze. Aktuell gibt es sogar eine zehnjährige steuerliche Befreiung für die portugiesischen Bewohner.

Urlaubsdomizil in Andorra le Vella (Andorra)

Andorra bietet neben den beeindruckenden Aussichten vor allem für Immobilienbesitzer einen enormen Vorteil: günstige Steuersätze. Außerdem verfügt das kleine Land über die extravagantesten Skigebiete Europas, weswegen viele Touristen auch bereit sind, in diesen Luxus zu investieren. Wenn Du hier eine Ferienwohnung hast, solltest Du Dir über die Einnahmen wohl keine Gedanken machen müssen.

 

Was muss ich beachten, wenn ich eine Ferienwohnung vermieten will?

Wenn Du Dich dazu entschließt, eine Ferienwohnung in Europa zu kaufen, musst Du auch einige Dinge beachten. Neben den ausländischen Steuersätzen, den Immobilienpreisen und den Gesetzen zur Vermietung an Touristen gibt es die folgenden drei Faktoren, die Du beachten solltest.

Die Nachfrage

Solltest Du Touristen beherbergen wollen, ist die Nachfrage ein wichtiger Faktor. Eine hohe Nachfrage in dem gewünschten Gebiet ist unabdingbar, damit sich die Investition auch lohnt. Denn ohne Gäste keine Einnahmen. Informiere dich idealerweise über Belegungsrate bei Airbnb, Leerstandsquoten und die durchschnittlichen Tagessätze. Hieran erkennst Du gut, ob eine Region bei Reisenden beliebt ist oder nicht.

Die Saisonalität

Wenn Du eine bestimmte Region für Deine Ferienimmobilie suchst, schau Dir auch an, wie die Saisonabhängigkeit dort aussieht. Ein Ferienhaus am Meer ist zwar immer eine gute Idee, aber hier wirst Du bei schlechtem Wetter kaum Gäste beherbergen. Idealerweise entscheidest Du Dich für eine Ferienwohnung, bei der die Saisonabhängigkeit keine Rolle spielt. Das heißt, dass Du über das gesamte Jahr hinweg konstante Einnahmen generieren kannst.

Die Rendite

Die Rendite kannst Du leider erst bestimmen, wenn die Verträge bereits unterzeichnet sind. Du kannst allerdings auch vorher den Immobilienwert bestimmen. Um die Kapitalrendite zu kalkulieren, ziehst Du die Einnahmen von dem Kaufpreis und anderen Ausgaben ab. Auch wenn Du die genauen Einnahmen noch nicht kennst, hast Du dann zumindest eine grobe Schätzung.

TIPP: Mit unserem Tool geben wir Dir ein einfaches und geniales Buchhaltungssystem an die Hand, mit welchem Du alles genau im Blick hast. Damit kannst Du Deine Ferienimmobilie in Europa besser verwalten und siehst genau, ob sich Deine Investition lohnt.