Immobilienbewertung online: Wertermittlung inklusive regelmäßigen Updates ganz einfach mit Vermietet.de

Die Wertermittlung für eine Immobilie geht auch ohne Makler oder Sachverständiger: Die Software Vermietet.de zeigt, wie die Immobilienbewertung online einfach und sicher funktioniert. Das Beste: Eigentümer und Hausverwalter werden regelmäßig über die Wertentwicklung informiert – und behalten so die Rendite für ihre Kapitalanlage im Blick.

Wer Häuser- und Grundstückspreise ermitteln möchte, beauftragt in der Regel einen Immobilienmakler oder einen Sachverständigen. Die Probleme hierbei: Der Makler nimmt die Immobilienbewertung meist nur im Zusammenhang mit einem Maklerauftrag kostenlos vor. Eigentümer erhalten damit den Wert nur, wenn sie ihre Immobilie auch veräußern möchten – und nicht etwa nur, um den Marktwert ihres Objekts zu kennen.

Wer unabhängig vom Hauskauf den Wert ermitteln lassen möchte, hat nur die Möglichkeit einen (Bau)Gutachter zu beauftragen.Dieser kostet viel Geld, denn er ermittelt nicht nur einfach den Verkehrswert, er erstellt ein gerichtsverwertbares Gutachten. Nur für den regulären Hausverkauf ein Sachgutachten anfertigen zu lassen, lohnt sich in der Regel nicht. Außer es handelt sich um besondere Situationen – etwa eine Scheidung oder ein Erbstreit. Dann kann Bausachverständiger vor dem Hauskauf beauftragt werden, den Verkehrswert und Zustand der Immobilie zu ermitteln.

Alle übrigen Eigentümer, die den Hauskauf eigenständig organisieren oder lediglich die Wertentwicklung ihrer Immobilie im Blick haben möchten, können die Immobilienbewertung online mit nur einem Klick durchführen – mithilfe von Vermietet.de.

Immobilienbewertung online und sofort mit Vermietet.de

Die Immobilienverwaltungssoftware Vermietet.de hat jüngst ihre Funktionen erweitert – um die Immobilienbewertung. So können Eigentümer und Hausverwalter die bislang nur allgemeinen Objektdaten wie Adresse und Quadratmeter durch spezifische Angaben ergänzen. Die Angaben zum Zustand, zu Modernisierungen, zur Ausstattung und Wärmeisolierung sind entscheidend für eine genaue Immobilienbewertung – online wie offline. Auch ein Exposé, Bilder, den Grundriss sowie den Energieausweis werden vom System benötigt, um die Hausbewertung online vornehmen zu können. Die Software führt hierbei sehr intuitiv und einfach durch die einzelnen Schritte. Sollten Informationen fehlen, erhält der Nutzer einen Hinweis und kann die Angaben vor der Wertermittlung noch nachtragen.

In 3 Schritten zur Immobilienbewertung:

immobilienbewertung-schritt1

1. Unkompliziert anmelden 

immobilienbewertung-schritt2

2. Objekt anlegen

immobilienbewertung-schritt3

3. Wert schätzen lassen 

Warum die Immobilienbewertung online mit Vermietet.de?

Vermietet.de ist eine Software, die viele wichtige Faktoren bei der Immobilienbewertung online auswertet und mit den Marktwerten ähnlicher Objekte vergleicht. Die Berechnung basiert demnach auf der Vergleichswertmethode. Hierzu werden Objekte in der selben Lage, mit einer ähnlichen Ausstattung usw. verglichen. Die Grundlage hierfür liefert die umfangreiche Immobiliendatenbank des Partners Sprengnetter, welche über 1,2 Milliarden Objektdaten und über hunderttausend Angebotsdaten umfasst. Diese liefern aktuelle Marktwerte – selbstverständlich mittels mathematischer und statistischer Methoden -, die vergleichbare Immobilien aufweisen. Das Ergebnis lässt nicht nur Rückschlüsse auf die Rendite oder den Verkaufspreis zu. Anhand der Bewertung können Eigentümer ebenfalls entscheiden, ob sie mit gezielten Modernisierungsmaßnahmen den Wert steigern können.

immobilienbewertung-online

Vermietet.de „fordert“ eine umfassende Beschreibung des Objekts, wodurch die Immobilienbewertung durch die Software sehr realistisch ist. Aktuell bietet Vermietet.de die Immobilienbewertung online für Einfamilienhäuser, Wohnungen und Mehrfamilienhäuser. Die Option, Immobilienpreise für Gewerbeimmobilien, Grundstücke und andere Immobilienarten zu ermitteln, folgt.

Zudem erhalten Nutzer ein regelmäßiges Update über die Wertentwicklung ihrer Objekte – ganz einfach per E-Mail. Dadurch heben Eigentümer und Hausverwalter die volle Transparenz über Ihre Immobilien und Kapitalanlagen.

Nicht nur eine Immobilienbewertung online – weitere Funktionen von Vermietet.de

Vermietet.de ist eine Immobilienverwaltungssoftware, mit der Eigentümer und Hausverwalter Immobilien und Mieter verwalten können. So können Mieteingänge kontrolliert, die Buchhaltung vollautomatisch durchgeführt und der Cash-Flow überwacht werden. Über die den Cloud-Speicher sind alle wichtigen Unterlagen wie Mietverträge, Mahnschreiben und Rechnungen jederzeit und von überall einsehbar. Damit können Eigentümer die Aufgaben der Immobilienverwaltung sehr flexibel abarbeiten. Ist ein Bankkonto mit der Software verknüpft, erfolgt die Verbuchung von Einnahmen sogar automatisch.

In unserem kurzen Video erfahren Sie, wie sich damit viele Prozesse erleichtern lassen und die Immobilienverwaltung zum Kinderspiel wird.

Des Weiteren haben Eigentümer die Möglichkeit mit der intelligenten Buchhaltungsfunktion in nur wenigen Klicks eine rechtssichere und korrekte Nebenkostenabrechnung zu erstellen. Das System ordnet die umlagefähigen Nebenkosten automatisch den richtigen Objekten und Mietern zu. Der individuelle Umlageschlüssel kann selbstverständlich hinterlegt werden, sodass die Nebenkosten korrekt berechnet werden. Um ihre Immobilie einfacher und kostengünstiger zu verwalten, melden Sie sich auf Vermietet.de an.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen