immobilie-bewerten

Immobilie kostenlos bewerten mit Vermietet.de

Die Wertermittlung für eine Immobilie kostet den Eigentümer in der Regel viel Geld. Außer man nutzt die neue Funktion der Immobilienverwaltungssoftware Vermietet.de, mit der sich Immobilien kostenlos bewerten lassen – einfach, schnell und zuverlässig!

Verschiedene Methoden für die Hausbewertung

Um eine Immobilie – eine Wohnung oder ein Haus – zu bewerten, kann man verschiedene Methoden anwenden. Je nach Ergebnis, welches die Immobilienbewertung ergeben soll, gilt es das richtige Verfahren auszuwählen:

  • Vergleichswertverfahren
    Anhand verschiedener Kriterien wird die Immobilie mit ähnlichen Objekten verglichen, um einen möglichst realistischen Marktwert zu ermitteln. Am besten eignet sich dieses Verfahren, wenn man einen Verkehrswert für den Verkauf ermitteln möchte.
  • Ertragswertverfahren
    Mit dieser Methode wird der Wert der Immobilie anhand des Ertrags bestimmt. Es eignet sich also vor allem, wenn man vermietete oder gewerblich genutzte Immobilien bewerten möchte (z. B. Mehrfamilienhäuser, Hotels, Gewerbeeinheiten).
  • Sachwertverfahren
    Diese Methode dient ebenfalls der Ermittlung des Verkehrswertes, aber insbesondere auch der Kosten, die für eine Wiederherstellung des Objekts aufzuwenden wären. Also etwa im Versicherungsfall. Grundlage für das Verfahren ist der Bodenwert und der Gebäudewert.

Je nach Verfahren werden unterschiedliche Faktoren herangezogen, um die Immobilie zu bewerten. Hier finden Sie eine Checkliste für die Immobilienbewertung.

Warum ist eine verlässliche Bewertung wichtig?

Ob man den Verkaufspreis ermitteln, die Rendite abbilden oder eine Versicherung abschließen möchte: Es ist immer wichtig, eine Immobilie genau bewerten zu lassen. Dabei geht es nicht nur um die Auswahl des richtigen Verfahrens, sondern auch um die Genauigkeit der Angaben und Kriterien, die für die Wertermittlung erforderlich sind. So gibt es unter anderem Onlineportale, die die Immobilienbewertung anhand von sehr wenigen, ungenauen Angaben vornehmen. Da aber schon die Lage innerhalb eines Stadtteils einen Unterschied für den Immobilienwert macht, reicht es nicht, nur die Postleitzahl oder die Stadt abzufragen. Weiterhin ist auch die Angabe „luxuriös“ über die Ausstattung sehr oberflächlich. Besser wäre es, die einzelnen Besonderheiten aufzulisten und dann die Immobilie zu bewerten.

immobilie-bewerten

Je genauer die Wertermittlung ist, umso realistischer ist der Marktwert für den Verkauf, der Versicherungswert für die Versicherung und der Ertragswert für die Kapitalanlage. Ist der Marktwert zu niedrig, machen Eigentümer Verluste mit dem Verkauf. Ist der Versicherungswert zu niedrig, sind im Schadensfall nicht alle Wiederherstellungskosten abgedeckt.

Von wem kann man eine Immobilie verlässlich bewerten lassen?

Immobilienbewertungen können Makler, Baugutachter und Online-Portale durchführen. Wie zuverlässig die Ergebnisse sind, hängt unter anderem von der Person und der Immobilie selbst ab. So können Eigentümer an einen unqualifizierten Makler geraten oder bei der Online-Bewertung „Pech haben“, wenn zu wenige Vergleichsdaten vorliegen oder die Immobilie zu speziell ist. Befindet sich die Immobilie aber in einer begehrten Lage und weist keine allzu ungewöhnlichen Besonderheiten auf, liefern auch Online-Bewertungen wie von Vermietet.de sehr zuverlässige Immobilienwerte.

Ist der Immobilienwert für ein Gerichtsverfahren oder für das Finanzamt wichtig, sollte man einen Baugutachter bestellen. Die Gutachten sind sehr präzise und werden vor Gericht zugelassen – beispielsweise im Scheidungsverfahren oder bei einer Zwangsvollstreckung. Auch für die Ermittlung von verschiedenen Steuerarten – etwa die Erbschaftssteuer – ist eine Immobilienbewertung durch den Gutachter hilfreich.

Immobilien selbst bewerten – zuverlässig und kostenlos

Mit der neuen Funktion von Vermietet.de können Eigentümer und Hausverwalter jetzt Immobilien bewerten lassen. Die Berechnungen erfolgen mithilfe der webbasierten Softwarelösung des Vermietet.de-Partners Sprengnetter. Die Datenbank, die mittels API an Vermietet.de angeschlossen ist, umfasst Millionen von Angebotspreisen und über hunderttausend real erzielter Kaufpreise in allen Lagen. Insgesamt umfasst die Datenbank Informationen zu 1,2 Milliarden Objekten, wodurch die Wertermittlung sehr genau ist.

Und so funktioniert die Immobilienbewertung:

immobilienbewertung-schritt1

1. Kostenlos anmelden auf Vermietet.de

immobilienbewertung-schritt2

2. Objekt anlegen

immobilienbewertung-schritt3

3. Wert schätzen lassen

Das Immobilien bewerten mit Vermietet.de ist zuverlässig, schnell und kostenlos. Davon profitieren vor allem Eigentümer, die den Hausverkauf ohne Makler abwickeln möchten oder die Wertentwicklung fortlaufend im Blick haben wollen. Denn Vermietet.de verschickt monatlich ein Update über die Wertentwicklung der Immobilie. Registrieren Sie sich hierfür auf Vermietet.de.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Immobilie kostenlos bewerten mit Vermietet.de
4.5 (90.59%) 34 Bewertungen

Tags