Grundstückspreise ermitteln – Basiswissen für Verkäufer

Die Grundstückspreise entwickeln sich in den letzten Jahren in Deutschland sehr positiv – zumindest für Verkäufer. Ist dies ein Grund die Grundstückspreise schätzen zu lassen? Wie Sie möglichst realistische Grundstückspreise ermitteln, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wenn Sie Grundstückspreise ermitteln, werden die Faktoren anders gewichtet als für einen Immobilienkauf. Bei einem Haus spielen beispielsweise ebenfalls die Ausstattung und Energieeffizienz eine tragende Rolle. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei einer Immobilienbewertung, die Sie online vornehmen, möglichst viele Details zum Zustand, zu besonderen Merkmalen, zur Qualität der Materialien und ähnlichem anzugeben.

Um Grundstückspreise zu ermitteln, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Faktoren zu berücksichtigen:

  • Makro- und Mikrolage: In welcher Region Deutschlands befindet sich das Grundstück? In Großstadtgebieten ist der Raum in der Regel begrenzt und daher stark nachgefragt. Auf dem Land sind die Grundstückspreise meist günstiger. Stellen Sie sich die folgenden Fragen: Wird mit der Bebauung des Grundstücks eine Lücke innerhalb des Gebietes geschlossen? Liegt das Grundstück am Rande eines Wohngebietes oder außerhalb der Stadtgrenze? Ist eine Infrastruktur gegeben, die den Anforderungen der Zielgruppe entspricht (Familien, Singles, Gewerbe)?
  • Bodenbeschaffenheit, Bebaubarkeit und Erschließung: Je nach Entwicklungsstufe des Grundstücks (Ackerland, Bauerwartungsland, Bauland, erschlossenes Grundstück, bebautes Grundstück) steigen die Preise. Für erschließbares Bauland mit einer guten Bodenqualität lassen sich in guter Lage lukrative Grundstückspreise ermitteln.
  • In Abhängigkeit von Größe, Schnitt und Ausrichtung des Grundstücks erfolgt die genaue Grundstücksbewertung.

So können Sie realistische Grundstückspreise ermitteln

Eine gute Ausgangslage für die Wertermittlung von Grundstücken ist der Bodenwert. Dieser wird in der Regel über das Vergleichswertverfahren für das jeweilige Grundstück berechnet. Alternativ können die Grundstückspreise über die Bestimmung des Bodenrichtwertes ermitteln. Dieses Verfahren wird angewandt, wenn keine vergleichbaren Grundstücke und deren Marktwerte zur Verfügung stehen. Der Bodenrichtwert wird in regelmäßigen Abständen von Gutachterausschüssen der Gemeinden ermittelt und öffentlich zur Verfügung gestellt.

Wer kann die Grundstückspreise ermitteln?

grundstücksbewertung

Ob Sie einen Bausachverständigen für den Hauskauf oder den Grundstücksverkauf beauftragen: Von einem fachkundigen Sachverständigen erhalten Sie eine verlässliche Aussage über den Grundstückswert. Hierfür ist nicht unbedingt ein Gutachter notwendig. Sofern Sie lediglich die Grundstückspreise ermitteln möchten, um später realistische Verkaufspreise anzusetzen, reicht normalerweise die übliche Wertermittlung.

Wenn der Grundstückswert jedoch relevant für die Berechnung der Steuer oder ein Gerichtsverfahren (z. B. Scheidung, Erbstreitigkeiten) ist, sollten Sie einen Gutachter mit einem vollwertigen Gutachten (gerichtsverwertbar) beauftragen.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.