Ein Haus überschreiben trotz Kredit? Das musst Du beachten

In den seltensten Fällen ist das Haus überschreiben trotz Kredit geplant, es handelt sich vielmehr um eine mögliche Reaktion auf nicht vorhersehbare Ereignisse. Nachfolgend erörtern wir, ob die Schenkung trotz Schulden überhaupt möglich ist, welche Voraussetzungen damit verbunden sind und welche steuerlichen Aspekte es zu beachten gilt.

Viele Menschen mittleren Alters nutzten die seit Jahren niedrigen Zinsen zum Realisieren der eigenen vier Wände. Die besonders günstigen Baufinanzierungen ermutigen auch Ehepaare mit erwachsenen Kindern zu diesem Schritt. Nicht wenige von ihnen wurden aufgrund plötzlicher Änderungen der Lebensverhältnisse gezwungen, das Haus zu überschreiben trotz Kredit. Grund dafür war oft eine schwerwiegende Erkrankung des Hauptverdieners oder dessen betriebliche Kündigung. Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit führt ab einem gewissen Alter zu erheblichen finanziellen Problemen, insbesondere bei laufenden Krediten für das Eigenheim.

Der einzige Ausweg für einen Betroffenen ist die Schenkung vom Haus mitsamt Restschuld an einen Nachkommen. Um das Haus zu überschreiben trotz Kredit, müssen mehrere Voraussetzungen erfüllt sein.

Voraussetzungen zum Haus überschreiben trotz Kredit

Vor einer Schenkung eines Haus mit Kredit muss zunächst die Bank konsultiert werden, über welche die Baufinanzierung zustande kam. Die kann einer Umschuldung zustimmen oder sie verweigern. Idealerweise wurde diese Option bereits im Kreditvertrag vermerkt. Das Institut wird seine Zustimmung in jedem Fall an gewisse Bedingungen knüpfen, um das Kreditausfallrisiko zu minimieren. Grundsätzlich kannst Du mit Einverständnis der Bank ein Haus überschreiben trotz Kredit, wenn der Beschenkte diese Konditionen erfüllt:

  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Bankverbindung und Hauptwohnsitz in Deutschland.
  • Unbefristeter Arbeitsvertrag, welcher seit mindestens sechs Monaten besteht.
  • Einwandfreie Bonität bzw. Schufa-Auskunft
haus-ueberschreiben-trotz-kredit

Die gleichen Voraussetzungen gelten auch, wenn es zu einer Wohnungsüberschreibung mit Kredit kommen soll. In beiden Fällen kann der Beschenkte beispielsweise die alte Grundschuld übernehmen und mit einem neuen Darlehen begleichen. Die ursprünglich kreditgebende Bank muss damit einverstanden sein, denn ein neues Institut würde zu einer kostenpflichtigen Änderung im Grundbuch führen.

Die Hausschenkung trotz Kredit macht alle genannten Vorgehensweisen überflüssig, wenn der Schenkende bestehende Schulden selbst begleicht. Lehnt die Bank den Übertrag des Darlehens ab, verbleibt der Kreditnehmer in der Haftung.

Steuern und Freibeträge beim Schenken beachten

Das Haus zu überschreiben trotz Kredit setzt den gleichen Ablauf voraus wie bei jeder unbelasteten Immobilie. Der Beschenkte legt die Schenkungsurkunde für das Haus dem Finanzamt vor. Zudem sollte der Darlehensvertrag zur übernommenen Restschuld beigefügt werden. Wie genau die Finanzbehörde in dem Fall den Verkehrswert und die daraus resultierende Schenkungssteuer ermittelt, kann im Idealfall ein Fachanwalt für Erbrecht Haus erklären. Denkbar ist ein Abzug der Schuld vom Verkehrswert. Wie sich dies im Einzelfall und hinsichtlich individueller Freibeträge darstellt, erfährst Du bei einer fachlich kompetenten Beratung.

Immobilie überschreiben trotz Kredit – alle Optionen offen

Das Haus überschreiben geschieht mittels notariell beurkundetem Vertrag. Im Schenkungsvertrag können Gegenleistungen, wie beispielsweise unbefristetes Wohnrecht, vereinbart werden. Das Haus überschreiben trotz Kredit bietet die gleichen Vertragsmöglichkeiten, die die Schenkung einer unbelasteten Immobilie offeriert. Wichtig ist ausschließlich, dass der Beschenkte von der kreditgebenden Bank akzeptiert wird und seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt. Neben dem Wohnrecht in einem bestimmten Teil des Hauses kann auch der sogenannte Nießbrauch beziehungsweise die Pflege des Schenkenden vereinbart werden.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen