Bauträgerversicherung – wer, was, wann, warum?

Auf einer Baustelle gibt es unzählige Gefahren: neben Personenschäden ist das Risiko gegeben, dass das Objekt selbst beschädigt wird. Um sich gegen sämtliche Gefahren abzusichern, gibt es die Bauträgerversicherung. Erfahre hier, wann Du eine Versicherung als Bauträger abschließen musst, welche Schäden diese umfasst und welche Erweiterungen möglich sind.

Die Bauträgerversicherung ist eine Haftpflichtversicherung des Bauträgers. Du benötigst diese dann, wenn Du als Bauträger tätig bist. Dann bist Du sowohl finanziell verantwortlich für das Bauvorhaben als auch für eigene und fremde Leistungen auf der Baustelle – und eben auch Schäden. Dieses Risiko sicherst Du mit einer Bauträgerversicherung ab.

Egal, ob Du einen Neubau vollziehst oder einen Altbau sanieren willst, die Bauträgerhaftpflichtversicherung ist ein erster notwendiger Schritt während des Bauvorhabens. Die folgenden Maßnahmen sollten ebenfalls möglichst vor Baubeginn getroffen werden:

  1. Abschluss einer Bauträgerversicherung;
  2. Erstellung der Ausführungsplanung;
  3. Ausschreibung der Bauleistung;
  4. Beauftragen der ausführenden Firmen;
  5. Terminplan erstellen und mit allen Beteiligten abstimmen.

Was wird mit der Bauträgerversicherung abgesichert?

Der exakte Versicherungsumfang hängt immer von den individuellen Angeboten der Versicherungsunternehmen für Bauträgerhaftpflichtversicherungen ab. Jene können mitunter sehr verschieden sein. Es ist daher ratsam, eine genaue Prüfung vorzunehmen und im Vorfeld abzuklären, gegen welche Gefahren Du unbedingt abgesichert sein musst. Diesen Schritt solltest Du optimalerweise vollzogen haben, nachdem Du Bauland beantragt hast, um eine frühzeitige Absicherung zu gewährleisten. Grundsätzlich empfehlen wir, dass die folgenden Personen- und Sachschäden in der Bauträgerversicherung enthalten sind:

  • Schäden durch fehlerhaftes Arbeiten von Subunternehmern;
  • Schäden aufgrund von mangelhaften Materialien und Baustoffen;
  • schuldhaftes Handeln von Bauträger und Mitarbeitern.
bauherrenhaftpflicht

Was ist die erweiterte Bauträgerversicherung?

Da in den meisten Versicherungsangeboten eine Vielzahl an Schäden, zum Beispiel durch Feuer oder Vandalismus, nicht enthalten sind, lohnt sich unter Umständen der Abschluss einer erweiterten Bauträgerversicherung. Diese Erweiterung ist für Bauträger konzipiert, welche durch eigenes Personal oder durch Unternehmen, die in einer personellen oder finanziellen Form mit dem Bauträger in Verbindung stehen, Architekten- sowie Ingenieurleistungen erbringen. In einem solchen Fall ist eine einfache Bauherrenhaftpflicht nicht ausreichend. Daher muss die erweiterte Bauträgerversicherung zum Tragen kommen, damit Schäden am Objekt, welche durch die Leistungen eines Architekten oder Ingenieurs entstanden sind, ebenfalls im Versicherungsschutz enthalten sind. Den genauen Versicherungsumfang, der mit einer solchen Erweiterung der Bauträgerversicherung in der Regel einhergeht, wird im Folgenden aufgeführt:

  • eigene Architekten- und Ingenieurleistungen;
  • Schäden am Objekt;
  • unbegrenzte Nachhaftung (diese ist unabhängig von der endgültigen Berufsaufgabe);
  • Schäden, welche aus der Verletzung von Urheberrechten entstanden sind;
  • Mitversicherung von Schäden aufgrund der Verwendung von Bausoftware;
  • Datenrechtsverletzungen sind ebenso im Versicherungsumfang enthalten.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen