Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis: Was ist erlaubt?

Der Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis! Das ist eine berechtigte Beschwerde von Mietern. Damit Sie bei der Neuvermietung einer noch bewohnten Wohnung alles richtig machen, haben wir Ihnen Ihre Rechte als Vermieter zusammengefasst.

Wenn Sie eine Wohnung neu vermieten und hierzu eine Immobilienanzeige erstellen, sollten Sie auch die Räume fotografieren. Schließlich möchte sich der Interessent einen ersten Eindruck von dem Objekt mache. Sofern das Objekt noch vermietet ist und die Räume bewohnt, ist die jedoch nicht ohne Weiteres möglich.

Der Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis – Das geht nicht! Das verstößt gegen das Persönlichkeitsrecht des Mieters, auch wenn Sie als Vermieter Eigentümer der Immobilie sind. Noch zahlt der Mieter den Mietpreis und hat das Recht, solche persönlichen Fotos zu untersagen. Eine bewohnte Wohnung dürfen Sie also nur mit dem Einverständnis des Mieters fotografieren. Das gilt auch, wenn ein Makler Fotos von einer bewohnten Wohnung macht.

Hinweis: Um ganz sicherzugehen, sollten Sie sich eine schriftliche Erlaubnis des aktuellen Mieter einholen. Am besten einige Tage vor dem Fototermin, sodass der Mieter gegebenenfalls die persönlichsten Gegenstände wegräumen kann.

Achten Sie beim Fotografieren darauf, den Fokus auf den Raum zu legen und nicht auf herumliegende Gegenstände, persönliche Bilder oder Ähnliches. möglichst wenig in die Privatsphäre des Mieters einzugreifen. Sollten Sie nicht wissen, wie Sie passende Bilder für die Immobilienanzeige machen, können Sie einen professionellen Fotografen beauftragen.

Achtung, Straftat!

Der Vermieter fotografiert nicht nur ohne Erlaubnis, er betritt die Wohnung auch ohne Erlaubnis, um Bilder zu machen? Das käme Hausfriedensbruch nach § 123 Strafgesetzbuch (StGB) gleich, wie das Berliner Landgericht (AZ: 64 S 305/98) urteilte, und berechtigt den Mieter zur fristlosen Kündigung. Auch eine strafrechtliche Anzeige seitens des Mieters wäre in diesem Fall möglich.

Darf der Vermieter Fotos der Wohnung ins Internet stellen?

Der Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis und stellt die Bilder dann ins Internet? Damit verstoßen Sie ebenfalls gegen das Persönlichkeitsrecht. Gerichte bewerten in solchen Fällen die Privatsphäre des Mieters höher, insbesondere weil im Internet zahlreichen Betrachtern die Wohnung präsentiert wird, als Ihr Recht am Eigentum, das Sie mit dem Mietvertrag freiwillig abgegeben haben.

Kündigen Sie nicht nur den Fototermin an und bitten um Einverständnis des Mieters, sondern stellen Sie auch klar, dass Sie die Bilder nutzen, um die Wohnung im Internet zu bewerben. Möchte der Mieter vorzeitig aus dem Mietverhältnis entlassen werden, dürfte er kaum etwas dagegen einwenden. Schließlich würde sich andernfalls die Neuvermietung verzögern.

darf man häuser fotografieren

Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis das Haus

Darf man Häuser von außen fotografieren, fragen Sie sich? Ja. Damit verstoßen Sie gegen kein Persönlichkeitsrecht – sofern auf den Bildern keine Personen zu erkennen sind. Kennzeichen von Autos sollten unkenntlich gemacht werden. Von außen in die Wohnung zu fotografieren, ist hingegen tabu.

Ohne Erlaubnis dürfen Sie als Vermieter Fotos laut Mietrecht und Gerichtsurteilen dann machen, wenn diese als Bestandsaufnahme eines Mietmangels oder Schadens dienen. Das Amtsgericht Hannover urteilte hierzu, dass der Vermieter von einer öffentlich zugänglichen Stelle das Haus auch ohne Erlaubnis fotografieren darf. Insbesondere, wenn die Fotos nicht zur Veröffentlichung, sondern zur privaten Dokumentation gedacht sind.

Vermieter fotografiert ohne Erlaubnis – ein Fazit

Eine bewohnte Wohnung dürfen Sie nicht ohne Erlaubnis fotografieren. Das Persönlichkeitsrecht wiegt schwerer als das Eigentumsrecht. Von außen dürfen Sie ein Haus und das Grundstück fotografieren, insbesondere zur Bestandsaufnahme. Möchten Sie die Außenaufnahmen veröffentlichen, sollten Personen und persönliche Merkmale wie das Autokennzeichen unkenntlich gemacht werden.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.