0 % Gelesen 0 % Gelesen
September 10, 2018 | 5 Min Lesezeit

Staatliche Förderung beim Hausbau – Förderprogramme und Finanzierungen

Der Bau oder Erwerb einer Immobilie stellt für viele eine attraktive Geldanlage dar, denn immer mehr Deutsche sorgen sich, nicht zuletzt wegen der derzeitigen Rentensituation, um ihre Zukunft und möchten entsprechend vorsorgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch Zuschüsse und staatliche Förderungen den Hausbau oder Immobilienerwerb finanzieren können.

Blog hören Kostenlos nutzen Über 250.000
Vermieter vertrauen
unserer Plattform

Der Bau oder Erwerb einer Immobilie stellt für viele eine attraktive Geldanlage dar, denn immer mehr Deutsche sorgen sich, nicht zuletzt wegen der derzeitigen Rentensituation, um ihre Zukunft und möchten entsprechend vorsorgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch Zuschüsse und staatliche Förderungen den Hausbau oder Immobilienerwerb finanzieren können.

Laut einer Studie zum geplanten Erwerb und Bau von Immobilien in Deutschland stieg die Zahl der Interessenten in den letzte drei Jahren zunehmend. Viele der zukünftigen Immobilieneigentümer haben allerdings nicht ausreichend Eigenkapital zur Verfügung, wodurch die Aufnahme eines Kredits meist die Regel ist. Auch ein Mietkauf kommt bisher für die wenigsten in Frage. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, um Zuschüsse beim Hausbau zu erhalten. Wir stellen Ihnen die gängigsten vor.

Wohnriester – eine der beliebtesten staatlichen Förderungen beim Hausbau

Eine der gängigsten und beliebtesten Bauförderung stellt die Wohnriester dar. Innerhalb der Jahre 2001 bis 2011 stieg die Anzahl der abgeschlossenen Verträge von 1,4 auf 15 Millionen jährlich. Hierbei spart der zukünftige Bauherr einen bestimmten Teil seines Einkommens im Wohn-Riester-Vertrag. Die Förderung besteht dann darin, dass der Staat jährlich einen bestimmten Betrag bezuschusst. Außerdem können die eingezahlten Beiträge bei der jährlichen Einkommensteuererklärung abgesetzt werden. Das im Wohnriester-Vertrag angesparte Kapital darf allerdings nur für bestimmte Zwecke verwendet werden. So dürfen Sie damit

  • ein Haus bauen,
  • einen Immobilienkauf tätigen sowie
  • Renovierungen und Instandhaltungsmaßnahmen an der Immobilie vornehmen.

Wird das Geld anderweitig verwendet, muss unter Umständen die vom Staat gewährte Bauförderung erstattet werden. Die Wohnriester lohnt sich insbesondere für gut verdienende Arbeitnehmer und Familien mit Kindern, da für jedes Kind zusätzliche Zuschüsse beim Hausbau gewährt werden.

KfW-Kredite – energieeffizientes Bauen

Auch die KfW-Bank stellt staatliche Förderungen zum Hausbau zur Verfügung. Zuschüsse von der Kreditanstalt können nicht nur zum Erwerb, sondern auch zur Modernisierung von Immobilien verwendet werden. So verleiht die KfW beispielsweise besonders zinsgünstige Kredite für energieeffizientes Bauen oder Modernisierungen wie beispielsweise:

  • Einbau einer PV-Anlage,
  • Fassaden- und Dachdämmung,
  • Installation erneuerbarer Energien.

Dabei eignet sich eine solche staatliche Förderung für den Hausbau durch die KfW ebenso für den Kauf energieeffizienter Immobilien und kann zudem mit anderen Programmen der Förderbank kombiniert werden. Im Allgemeinen gilt: Je energieeffizienter das Haus gebaut wird, desto bessere Konditionen werden gewährt.

Wohnraumförderung – perfekt für einkommensschwache Personen

Die Wohnraumförderung ist besonders für Menschen mit geringem Einkommen perfekt geeignet. Diese staatliche Förderung für den Hausbau wird denjenigen gewährt, die bestimmte Einkommensgrenzen nicht übersteigen und sich dennoch den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchten. Da die Wohnraumförderung Ländersache ist und je nach Bundesland von verschiedenen Kriterien abhängig ist, können an dieser Stelle keine pauschalen Voraussetzungen genannt werden.
Allerdings ist es Fakt, dass die Wohnraumförderung nicht nur den Bau und Kauf von selbst genutzten Immobilien, sondern auch die Instandhaltung dieser ermöglichen soll.

Die Zuschüsse und staatlichen Förderungen für den Hausbau können auf mehrere Arten beantragt werden:

  • bequem per Internet,
  • bei der zuständigen Wohngeldstelle oder
  • bei Ihrer Bank.

Lassen Sie sich dabei auch zu Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Förderprogramme für den Hausbau beraten, um die bestmögliche Finanzierung zu finden. Mithilfe einer Checkliste können Sie außerdem sehen, welche Möglichkeiten der Bauförderung Ihnen zustehen.

Autoreninfo

Jonas Winkler
Jonas ist seit mehr als fünf Jahren als Bauleiter tätig und weiß, worauf es beim Immobilienbau ankommt. Mit seiner Expertise unterstützt er unsere Redaktion tatkräftig.

Am häufigsten gelesen

Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

10.01.20223 Min Lesezeit

Autark mit einer Solaranlage mit Speicher

Energiepreise hier – Ökosteuer da. Das Thema Energie begleitet uns immer und überall. Auch die Politik nennt die Wörter Energiewende und Klimawandel. Wenn Du nun mit dem Gedanken spielst, eine Solaranlage mit Speich...
Mehr lesen
10.01.20223 Min Lesezeit

Winterdienst auf eigene Kosten

So schön Schnee auch sein kann, aber mit den ersten Flocken kommt die Verantwortung der Räumpflicht. Wenn Du das nicht selbst machen willst und auch die Arbeit nicht auf Deine Mieter abwälzen willst, kannst Du einen W...
Mehr lesen

Unsere Vermieter-Guides -kostenlos für Dich zum Download

Unsere Live-Webinare bringen Dich mit Experten & der Community zusammen

Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Unsere Webinar-Aufzeichnungenstehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung

Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

19,90 Steuerlich absetzbar

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser

In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr lesen
19,90 Steuerlich absetzbar

Schäden & Kleinstschäden

Rechtsanwalt Alexander Granaß erläutert richtiges Vorgehen für Vermieter bei Mängeln und Schäden an Mietobjekten!
Dauer: 1:20 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr lesen

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?

Unser Newsletter

Interessen

Neueste Artikel

Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

10.01.20223 Min Lesezeit

Autark mit einer Solaranlage mit Speicher

Energiepreise hier – Ökosteuer da. Das Thema Energie begleitet uns immer und überall. Auch die Politik nennt die Wörter Energiewende und Klimawandel. Wenn Du nun mit dem Gedanken spielst, eine Solaranlage mit Speich...
Mehr lesen
10.01.20223 Min Lesezeit

Winterdienst auf eigene Kosten

So schön Schnee auch sein kann, aber mit den ersten Flocken kommt die Verantwortung der Räumpflicht. Wenn Du das nicht selbst machen willst und auch die Arbeit nicht auf Deine Mieter abwälzen willst, kannst Du einen W...
Mehr lesen

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung

Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben? Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Folge uns