Mikrolage bei Immobilien: Wie Sie den Vermietungserfolg beeinflusst

Ob beim Verkauf oder bei der Vermietung: Die Lage einer Immobilie entscheidet unter anderem die Zielgruppe, die Kaltmiete und den Leerstand. Die Lagebewertung von Immobilien spielt daher für deren Vermietbarkeit eine große Rolle. Was die Mikrolage genau ist und wie sie Einfluss auf den Vermietungserfolg nimmt, fassen wir von Vermietet.de in diesem Text für Sie zusammen.

Bei der Lagebeurteilung von Immobilien unterscheidet man zwischen der Makrolage und der Mikrolage. Die Makrolage betrachtet großräumig die Umgebung der Immobilie, also Stadt und Region.

Die Mikrolage bildet das nähere Umfeld der Immobilie ab und betrachtet den genauen Standort: die umliegenden Straßen und Parkanlagen, die Nachbarschaft und das Viertel mit Einkaufs- oder Freizeitmöglichkeiten, Haltestellen, Ärzten und Schulen. So gibt die Mikrolage beispielsweise Aufschluss über Lärmbelästigung und Luftverschmutzung.

Wie beeinflusst die Mikrolage den Vermietungserfolg?

Die Mikrolage der Immobilie sollten Sie nicht außer Acht lassen, wenn Sie erfolgreich vermieten möchten. Da die Lage Ihrer Immobilie Faktoren wie die Kaltmiete beeinflusst, können Sie sich daran orientieren, um erfolgreich zu vermieten. Die Kaltmiete wird nicht nur von der Makrolage (z. B. Stadt oder Land), sondern auch von der Mikrolage (z. B. Innenstadt oder Randbezirk, sozialer Brennpunkt oder Villenviertel) bestimmt. Als Vermieter sollten Sie eine Kaltmiete anbieten, die zum Mietspiegel und der Mikrolage passt. Ist sie zu hoch angesetzt, könnte das Mietbewerber abschrecken und im schlimmsten Fall steht die Wohnung leer.

Unter Berücksichtigung der Mikrolage sollten Sie genauso die passende Zielgruppe mit Immobilieninseraten ansprechen. Eine visuell aufbereitete Mikrolage wertet das Inserat auf und hilft, ungeeignete Mietbewerber herauszufiltern und den Aufwand für Besichtigungen zu reduzieren. Liegt Ihr Objekt in der Nähe einer Schule, geben Sie dies indirekt in der Anzeige an, etwa durch die Lageanzeige in einem Stadtplan. Über diesen kann der Mietinteressent selbst die Mikrolage erkunden. Heben Sie in der ImmobilienbeschreibungDetails zur Nachbarschaft und zum Viertel hervor, die Ihren gewünschten Mieter ansprechen. Damit finden Sie schneller einen passenden Mieter und vermeiden unnötige Leerstände.

Ob bei Immobilien die Lagebewertung oder das Objekt schlussendlich ausschlaggebend ist, ist vom Mieter abhängig. Die einen wollen in einem bestimmten Viertel wohnen, die anderen suchen nach einer bestimmten Wohnung. Ganz anders erfolgt die Bewertung der Mikrolage bei Investoren.

lagebewertung immobilien
Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.