Digitalisierung Erwerb & Vermietung
August 24, 2021 von Peter Steinhauer peter.steinhauer@scout24.com

Mehreinnahmen durch Smart Parking

Die digitale Parkraumbewirtschaftung hilft Vermietern, ihre Stellplatzkapazitäten bestmöglich auszunutzen. Experten glauben, es lassen sich bis zu 20 Prozent mehr Einnahmen erzielen.

Wer als Vermieter zusätzlich zu seiner Immobilie auch Parkflächen anbietet, für den ergibt sich ein interessantes Zusatzgeschäft. In zentraler Lage können für einen Stellplatz in der Garage zusätzlich zur Miete 100 – 150 Euro anfallen. Sind Parkplätze unabhängig vom Mietvertrag vermietet, bleiben die vielen Regularien beim Wohnraum bezüglich Kündigung oder Mieterhöhung außer Kraft.

Wachstumsmarkt Smart Parking

Bei der Bewirtschaftung von Parkflächen ist derzeit ähnlich wie in der gesamten Hausverwaltung eine schnell voranschreitende Digitalisierung zu beobachten. Im Property Management verschwinden aufgrund von digitalen Tools wie Vermietet.de überfüllte Aktenschränke und umständliche Excel-Tabellen. Beim smarten Parken ersetzt die App auf dem Smartphone in Verbindung mit IoT Sensortechnologie die Schranke und den Parkschein.

Der Smart Parking Report Markt 2018 – 2023 des Online-Portals IoT Analytics hat den Markt analysiert. Das Ergebnis zeigt eine dynamische Entwicklung. Bis 2023 sehen die Marktforscher beim Smart Parking weltweit Wachstumsraten von 16 Prozent.

Bessere Auslastung von Parkflächen

Die Wohnungswirtschaft ist einer der wichtigsten Akteure der globalen Smart Parking Offensive. Viele Immobilieneigentümer vermieten Wohnungen in Kombination mit Parkflächen für PKWs. Neue digitale Tools ermöglichen es, die Parkplatzvermietung effizienter und ertragsreicher zu gestalten.

Die digitalen Parking Tools machen die Auslastung des Parkplatzes darstellbar. Sie können anzeigen, wann eine Fläche frei bleibt. Fährt der Nutzer tagsüber zur Arbeit oder ist er in Urlaub kann die Parking App den ungenutzen Parkplatz für andere Fahrer freischalten.

Sharing Konzepte für Hausgemeinschaften

Auf diese Weise lassen sich Park-Sharing Konzepte für Hausgemeinschaften realisieren. Ebenso kann das digitale Parken Schnittstellen zu einer gemeinsamen Nutzung von Ladestationen für E-Autos oder zum Carsharing anlegen. Experten sprechen bei der digitalen Parkraumbewirtschaftung von möglichen Ertragssteigerungen von bis zu 20 Prozent.

IoT Sensoren liefern Echtzeitdaten

Auf Seite der Anbieter gibt es derzeit verschiedene Technologien, mit unterschiedlichem Aufwand bei der Installation. Das Unternehmen Smart City System GmbH verbaut in Tiefgaragen oder auf Außenstellplätzen Magnetfeldsensoren. Die Sensoren liefern Parkplatzdaten in Echtzeit.

Das Unternehmen Parquery scannt anhand von Kameradaten den Belegstatus von Parkflächen. Künstliche Intelligenz kann bei der Analyse der Daten helfen, um zum Beispiel Falschparker zu identifizieren. Mit dem Smart Parking funktioniert das gesamte Payment automatisiert und bargeldlos.

Vermietung von Parkraum per App

Die Smart Parking Anbieter hatten bislang vor allem das Corporate Parking oder auch große Wohnungsbaugesellschaften im Visier. Nun werden digitale Lösungen fürs Parken auch für Vermieter von kleinen Flächen interessant. Startups wie ParkEfficient oder Ampido bieten für Vermieter ein App basiertes Management ihrer Parkflächen. Weil außer der App keine weiteren Installationen notwendig sind, bleiben die Kosten gering.

Handy Parken

Die gesamte Entwicklung wird vorangetrieben von Smart City Konzepten, in denen die Parkplatzsuche per App eine wichtige Rolle für die Verkehrssteuerung spielt. Wer schneller einen Parkplatz findet, der belastet weniger den Verkehr und die Umwelt. Mit Park Now versucht hierzulande bereits ein großer privater Anbieter das „Handy Parken“ zu etablieren.

Auch die Autohersteller haben das Potential digitaler Parkssysteme erkannt. Volkswagen zum Beispiel integriert mit We-Park die digitale Parkplatzsuche in das Navigationssystem seiner PKWs. Auch beim Handy Parken oder bei der Park Navigation der Autohersteller können Schnittstellen zu privaten Anbietern von Parkraum entstehen.

Aufwertung der Immobilie

Die vielen Entwicklungen beim Smart Parking bleiben äußerst spannend zu beobachten. Für Vermieter entwickelt sich ein neuer digitaler Service, der die Immobilie aufwertet. Im besten Fall lassen sich durch eine intelligente Nutzung von Smart Parking Lösungen sogar die Erträge steigern.

empfohlene Artikel

Der Vermieter-Podcast! Jeden Mittwoch! Sei dabei!

Wir sprechen mit interessanten Gästen aus der Immobilienwirtschaft über Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Vermietung und vieles mehr.

Podcast Spotify YouTube
Top