Beim Immobilienverkauf 10-Jahresfrist und Stichtag berücksichtigen

Bei einem Immobilienverkauf sind die 10-Jahresfrist und der richtigen Stichtag zu berücksichtigen. Ansonsten muss der Veräußerungsgewinn des Immobilienverkaufs versteuert werden. Wir von Vermietet.de erklären, was es zu beachten gilt.

Immobilienverkauf mit 10-Jahresfrist und Stichtag: Darum gilt die Spekulationsfrist!

Beim Immobilienverkauf gilt eine 10-Jahresfrist mit festem Stichtag: Was heißt das genau? Mit Spekulationsgeschäften versucht man innerhalb kurzer Zeit einen möglichst hohen Gewinn mit der Veräußerung von z. B. Immobilien oder Wertpapieren zu erzielen. Im Fall von Immobilien treiben Spekulationsgeschäfte die Preise künstlich nach oben. Um dies zu verhindern, hat die Bundesregierung für den Immobilienverkauf eine 10-Jahresfrist mit festem Stichtag eingeführt: Die Spekulationsfrist.

Beim Immobilienverkauf 10-Jahresfrist und Stichtag nicht berücksichtigt: Was passiert?

Wer beim Immobilienverkauf die 10-Jahresfrist und den Stichtag nicht berücksichtigt, muss in der Regel eine Spekulationssteuer zahlen. Wie hoch die Steuer ausfällt, wenn der Hausverkauf innerhalb der 10-Jahresfrist stattfindet, hängt von der Höhe des Verkaufserlöses und dem persönlichen Steuersatz ab. Wenngleich die ursprünglichen Anschaffungskosten, Kaufnebenkosten und Abschreibungen den zu versteuernden Erlös reduzieren, zahlt man nicht selten einige Tausend Euro Gewinnsteuer.

Ob Sie den Immobilienverkauf unbedingt innerhalb von 10 Jahren abwickeln müssen, sollten Sie sich also gut überlegen. Besser ist es häufig, beim Immobilienverkauf die 10-Jahresfrist und den Stichtag zu berücksichtigen.

Ein vorzeitiger Verkauf der Immobilie ist nur dann von der Spekulationssteuer befreit, wenn der Besitzer die Immobilie selbst bewohnt hat (mindestens für die letzten drei Jahre) oder es nicht selbst verschuldet hat, dass er die Immobilie nicht selber nutzen kann (z. B. Umzug ins Pflegeheim).

immobilienverkauf innerhalb von 10 jahren

So ermitteln Sie den Stichtag für den steuerfreien Immobilienverkauf

Die 10 Jahre beziehen sich auf den Zeitraum zwischen Erwerb und Veräußerung. Entscheidend ist das Datum, an dem der Kaufvertrag unterzeichnet wurde – nicht etwa die Schlüsselübergabe oder der Einzug. Haben Sie das Haus beispielsweise am 09.04.2013 gekauft, ist der Immobilienverkauf mit 10-Jahresfrist und Stichtag zum 10.04.2023 steuerfrei.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.