So finden Sie den passenden Immobilienmakler für Gewerbe-Immobilien

Gewerbeimmobilien zu kaufen oder zu verkaufen ist aufgrund der unterschiedlichen Objekte und Zielgruppen eine herausfordernde Aufgabe. Ein Immobilienmakler mit Gewerbe-Ausrichtung kann aufgrund seiner umfangreichen Fachkenntnisse beim Erwerb und bei der Veräußerung vorteilhaft sein. Im nachfolgenden Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Immobilienmakler für Gewerbeobjekte am einfachsten finden.

An einen Immobilienmakler für Gewerbeimmobilien werden völlig andere Anforderungen gestellt als an einen Vermittler für privat genutzte Gebäude. Der gewerbliche Markt ist schwieriger zu überblicken und von Region zu Region sehr unterschiedlich. Es gibt eine Vielzahl von Gewerbeimmobilien, für welche es diverse Nutzungsmöglichkeiten und ebenso viele Zielgruppen gibt. Sämtliche Details müssen angesichts fehlender Musterverträge individuell ausgehandelt werden. Letztlich muss ein Makler für Gewerbeimmobilien völlig andere Bewertungsverfahren als bei Wohnobjekten verwenden und umfangreiche Marktanalysen durchführen. Daher ist eine solche Spezialisierung nicht nur von Vorteil, sondern fast schon unumgänglich, wenn Sie eine passende Immobilie für gewerbliche Zwecke finden möchten.

Die Vorteile eines Immobilienmakler mit Gewerbe-Spezialisierung auf einen Blick:

  • Der Experte verfügt über eine vollständige Übersicht des Marktes.
  • Der Makler kennt das komplette Angebot an Gewerbeimmobilien.
  • Die angebotenen Immobilien werden miteinander verglichen.
  • Ihr Anforderungsprofil wird durch den Makler mit den bestehenden Angeboten abgeglichen.
  • Sie werden bei den vertraglichen Verhandlungen mit dem Eigentümer professionell unterstützt.

So suchen Sie für Ihre Gewerbeimmobilien einen Makler

Hilfreich für die Suche nach einem geeigneten Makler kann die Suchfunktionen von Immobilienportale sein. Über diese lassen sich Experten in Ihrer Region finden. Unter online getätigten Immobilienanzeigen sind oft die Kontaktdaten der Makler ersichtlich. Ansonsten geben Sie doch einfach den Begriff Immobilienmakler für Gewerbe in die Internet-Suchmaschine ein und überprüfen Sie die Ergebnisse. Ihr künftiger Gewerbeimmobilien-Makler sollte durch sein professionelles Auftreten, eine hohe Transparenz und seine qualitativen Referenzen auf seiner Webseite sowie einem fundierten Wissensstand und der Mitgliedschaft in einem Immobilienverband überzeugen.

makler-für-gewerbeimmobilien

Wie bezahlen Sie einen Immobilienmakler für Gewerbe-Immobilien?

Immobilienmakler mit Gewerbe-Immobilien werden üblicherweise mit frei verhandelbaren Provisionen entlohnt. Beachten Sie hierbei die regionalen Gepflogenheiten. Wenn Sie Gewerbeimmobilien kaufen, berechnen sich die Provisionen anhand der tatsächlichen Kaufpreise. Der prozentuale Anteil ist vom jeweiligen Bundesland sowie von der Region abhängig und liegt in der Regel zwischen drei bis sieben Prozent. Beachten Sie hierbei, dass auf diesen Betrag die Mehrwertsteuer aufgeschlagen wird.

Vermieten Sie Ihre Gewerbeimmobilie über einen Makler, beträgt die Provision normalerweise bis zu drei Monatsmieten zuzüglich Mehrwertsteuer. Zudem ist hier frei verhandelbar, wer die Provision beim Kauf oder bei der Vermietung bezahlt. Während bei der Vermietung von Wohnraum das Bestellerprinzip gilt, kann beim Kauf oder Verkauf von Gewerbeimmobilien frei ausgehandelt werden, wer die Kosten für den Makler übernimmt. Die Courtage kann ebenso zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt werden.

Wissenswertes zur Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

Wenn Sie bei Gewerbeimmobilien eine Finanzierung anstreben, sollten Sie 20 bis 25 Prozent der gesamten Kosten als Eigenkapital vorliegen haben. Dieser Anteil kann auch durch zusätzliche Sicherheiten mit identischem Wert eingebracht werden. Finanzierungsgeber sind neben den Kredit gebenden Banken die Förderinstitutionen der öffentlichen Hand sowie Kapitalmarktteilnehmer.
Selbstständige müssen hingegen bei der Anfrage nach Immobiliendarlehen ohne Einkommensnachweis aus einer geregelten Beschäftigung zahlreiche Unterlagen vorlegen. Finanzierende Banken ermitteln bei ihnen das Einkommen aus Bilanzen und Steuerbescheiden der letzten drei Jahre und ziehen für die Altersvorsorge etwa 30 Prozent ab.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.