Hausverkauf in der Steuererklärung eintragen: Vermietet.de sorgt für Transparenz

Sie haben wenig Lust, viel Zeit und Aufwand in die Steuererklärung zu stecken? Sie suchen nach einer Lösung, die über einfache Tipps hinausgeht, aber nicht gleich eine Steuerberatung sein muss? Wir von Vermietet.de erleichtern Vermietern und Verwaltern das Immobilienmanagement. Mit unserer kostenlosen Software haben Sie alle Kosten rund um den Hausverkauf für die Steuererklärung im Blick.

Wer kennt das nicht: Eigentlich ist es klar, bis wann die Steuererklärung eingereicht sein muss, aber irgendwie steht der Abgabetermin jedes Jahr „plötzlich“ vor Tür. Und liegen die Unterlagen und Rechnungen unsortiert in einem Ordner oder Karton, kann das insbesondere bei einem Hausverkauf fatal für die Steuererklärung sein. Aspekte wie die Spekulationsfrist und Anschaffungskosten sind etwa zu berücksichtigten. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Spekulationssteuer nur auf den reinen Verkaufserlös zu zahlen ist? Dieser wird durch Abzug der Anschaffungskosten ermittelt. Es ist also sehr wichtig, alle Kosten, Abschreibungen und Rechnung übersichtlich aufzulisten.

Wir von Vermietet.de bieten Ihnen mit unserem kostenlosen Tool eine Lösung, alle Kosten rund um den Immobilienverkauf für die Steuererklärung aufzulisten und wichtige Dokumente zu verwalten. Und nicht zuletzt wickeln Sie mit unserer Software den Hausverkauf vor der Steuererklärung strukturiert und mit weniger Aufwand ab.

Hausverkauf mit Blick auf Steuererklärung planen

Wenn Sie für den Immobilienverkauf den genauen Ablauf planen, denken Sie am besten schon an die Steuererklärung. Verkaufen Sie eine Immobilie innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist, ohne diese selbst bewohnt zu haben, müssen Sie Spekulationssteuer auf den Verkaufserlös zahlen. Eine Möglichkeit die Steuer zu umgehen, wäre, die 10-Jahres-Frist abzuwarten oder die Immobilie in den letzten drei Jahren vor dem Hausverkauf selber zu bewohnen. Wenn möglich, legen Sie den Zeitpunkt des Hausverkaufs mit Blick auf die Steuererklärung fest.

Haben Sie einen Käufer gefunden, der ggf. auch Mobiliar übernimmt, vereinbaren Sie hierfür einen separaten Vertrag. Bezüglich der Steuer auf den Immobilienverkauf spielt der Vertrag, genauer der Kaufpreis im notariell beglaubigten Vertrag, eine wichtige Rolle. Je niedriger dieser ist, umso weniger Steuern müssen Sie zahlen.

Verkaufserlös aus Hausverkauf für die Steuererklärung berechnen

Den Verkaufserlös, auf den später der persönliche Einkommensteuersatz angewandt wird, berechnen Sie wie folgt: Verkaufspreis der Immobilie abzüglich

  • Anschaffungskosten (bei Vermietung gemindert durch Abschreibungen/AfA)
  • Kosten für den Verkauf (z. B. Reparaturen, Maklergebühren)

Als Ergebnis erhalten Sie den Gewinn, wenn es denn ein Gewinn ist. Darauf wenden Sie Ihren persönlichen Steuersatz an und erhalten die Summe der zu zahlenden Steuer.

Alle Abschreibungen und Ausgaben rund um die Immobilie und den Immobilienverkauf listen Sie einfach und übersichtlich in unserem Tool auf. Verwalten Sie mehrere Objekte, können Sie die Kosten mühelos kategorisieren und so dem richtigen Haus zuordnen.

hausverkauf bei steuererklärung angeben

Alle Rechnungen und sonstigen Unterlagen speichern Sie objektbezogen ab. Damit sind die Dokumente vom Hausverkauf für die Steuererklärung an einem Ort gebündelt und Sie müssen sich nicht lange durch Aktenordner und Quittungskisten wühlen.

Wo müssen Sie den Hausverkauf bei der Steuererklärung angeben?

Findet der Hausverkauf innerhalb der Spekulationsfrist statt, muss der Gewinn versteuert werden. Nach Einkommensteuergesetz wird ein Spekulationsgeschäft unter „Sonstige Einkünfte“ aufgeführt. Sie benötigen daher die Anlage „SO“, um den Hausverkauf in der Steuererklärung richtig einzutragen. Für Sie ist vor allem Seite 2 „Private Veräußerungsgeschäfte“ relevant. Sie müssen die Zeilen 31 bis 40 mit den erforderlichen Angaben ausfüllen und das Formular zusammen mit Ihrer Einkommensteuererklärung abgeben.

Achtung: Alle übrigen Einkünfte, Erbschaften und Schenkungen sind bei der Steuererklärung ebenfalls zu berücksichtigten.

Fand der Immobilienverkauf auf Rentenbasis statt, erhalten Sie monatliche Zahlungen vom Immobilienkäufer. Wie Sie hier den Hausverkauf in der Steuererklärung angeben, erläutert Ihnen ein Steuerberater, da dieses Verkaufsmodell viele individuelle Vereinbarungen beinhalten kann.

Über uns: Vermietet.de
ist der digitale Partner für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Plattform einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien.