haus überschreiben geschwister auszahlen

Haus überschreiben & Geschwister auszahlen – daran sollten Sie denken

Machen Sie sich Gedanken über Ihr eigenes Testament und möchten Sie den Immobilienbesitz in der Familie nach Ihrem Ableben regeln? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zum Thema Haus überschreiben und Geschwister auszahlen zusammengestellt.

Haus überschreiben & Geschwister auszahlen – Anspruch auf Pflichtteilsergänzung

Wenn Eltern vor ihrem Tod ihr Haus an ein Kind überschreiben, muss es die Geschwister auszahlen, sobald die Erblasser sterben. Das ergibt sich aus dem Pflichtteil, den Erben anteilsmäßig nach der gesetzlichen Erbfolge erhalten. Voraussetzung hierfür ist, dass die Geschwister des Erben laut Testament enterbt worden sind.
Bei der Überschreibung eines Hauses wird nicht der Pflichtteil an Geschwister fällig, sondern die Pflichtteilsergänzung. Diese tritt ein, wenn die Erbmasse durch Schenkungen reduziert worden ist. Berücksichtigt werden alle Schenkungen der letzten zehn Jahre vor dem Tod des Erblassers.

icons-red-alert

Achtung

Wird ein Haus schrittweise überschrieben, sodass der Erbe seinen Freibetrag mehrmals voll ausschöpfen kann, so wird der überschriebene Wert, welcher mehr als zehn Jahre in der Vergangenheit liegt, ignoriert.

Achtung

Wird ein Haus schrittweise überschrieben, sodass der Erbe seinen Freibetrag mehrmals voll ausschöpfen kann, so wird der überschriebene Wert, welcher mehr als zehn Jahre in der Vergangenheit liegt, ignoriert.

Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruchs

Wenn Ihre Eltern Ihnen ein Haus überschreiben und Sie Ihre Geschwister auszahlen müssen, berechnet sich der Ergänzungsanspruch nach der zeitlichen Differenz zwischen dem Zeitpunkt der Schenkung und dem Zeitpunkt des Todesfalls: Verstirbt der Erblasser innerhalb des Jahres der Schenkung, erhalten die Geschwister ihren vollen Anteil an der Schenkung. Im Jahr darauf nur noch 90 Prozent und so weiter bis zum zehnten Jahr nach dem Todesfall. In diesem erhalten Sie lediglich zehn Prozent. Entscheidend ist hierfür eine aktuelle Wertermittlung der Immobilie bei der Erbschaft beziehungsweise Schenkung.

haus-schenkung-geschwister-auszahlen

Haus überschreiben ohne Geschwister auszahlen zu müssen – funktioniert das?

Nein, ein Haus überschreiben und die Geschwister nicht auszahlen, ist nicht möglich. Zudem ist es gemäß aktueller Rechtssprechung schwierig, einen Erben vollständig vom Nachlass auszuschließen. Ausnahmen lässt der Gesetzgeber in der Regel nur zu, wenn beispielsweise der Pflichtteilsberechtigte eine schwere Straftat gegen den Erblasser begangen hat.

Einzige Möglichkeit, ein Haus zu überschreiben und Geschwister nicht auszahlen zu müssen, besteht, wenn diese freiwillig auf ihren Pflichtteilsanspruch verzichten. Diese Regelung muss bereits zu Lebzeiten zwischen dem Erblasser und dem Pflichtteilsberechtigten vertraglich vereinbart und notariell beglaubigt werden. Hierfür fallen nach § 102 des Gerichts- und Notarkostengesetzes Gebühren in Höhe von zwei Prozent des Vermögens an.

icons-green-info

Hinweis

Viele Erblasser vereinbaren mit ihren Erben, welche auf den Pflichtteil verzichten, eine Abfindung. In diesem Fall wird die Abfindung vom Erblasser bezahlt und der Erbe muss diese gemäß dem Erbschaftsteuergesetz versteuern.

Hinweis

Viele Erblasser vereinbaren mit ihren Erben, welche auf den Pflichtteil verzichten, eine Abfindung. In diesem Fall wird die Abfindung vom Erblasser bezahlt und der Erbe muss diese gemäß dem Erbschaftsteuergesetz versteuern.

Theoretisch ist diese Verzichtserklärung ebenso zwischen dem Erben und dem Pflichtteilsberechtigten möglich. Damit müsste der Erbe jedoch aufgrund der Haus-Schenkung seine Geschwister auszahlen. Es ist daher schwierig, eine Auszahlung – ob Pflichtteil oder Abfindung – an die Geschwister zu vermeiden.

Das Erbrecht ist sehr kompliziert und bietet viele Möglichkeiten, Immobilien und anderen Nachlass an Erben zu übergeben. Sollten Sie sich mit Erbstreitigkeiten befassen oder ein Testament aufsetzen wollen, empfehlen wir Ihnen ein Beratungsgespräch mit einem Fachanwalt. Damit befinden Sie sich auf der rechtssicheren Seite.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Haus überschreiben & Geschwister auszahlen – daran sollten Sie denken
4.6 (92.8%) 25 Bewertungen

Tags