Haus überschreiben & Geschwister auszahlen – Daran sollten Sie denken!

Machen Sie sich Gedanken über Ihr eigenes Testament und möchten Sie den Immobilienbesitz in der Familie nach Ihrem Ableben regeln? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte zum Thema Haus überschreiben und Geschwister auszahlen zusammengestellt.

Wenn Eltern vor ihrem Tod ihr Haus an ein Kind überschreiben, muss es die Geschwister auszahlen, sobald die Erblasser sterben. Das ergibt sich aus dem Pflichtteil, den Erben anteilsmäßig nach der gesetzlichen Erbfolge erhalten. Voraussetzung hierfür ist, dass die Geschwister des Erben laut Testament enterbt worden sind.
Bei der Überschreibung eines Hauses wird nicht der Pflichtteil an Geschwister fällig, sondern die Pflichtteilsergänzung. Diese tritt ein, wenn die Erbmasse durch Schenkungen reduziert worden ist. Berücksichtigt werden alle Schenkungen der letzten zehn Jahre vor dem Tod des Erblassers.

Achtung: Wird ein Haus schrittweise überschrieben, sodass der Erbe seinen Freibetrag mehrmals voll ausschöpfen kann, so wird der überschriebene Wert, welcher mehr als zehn Jahre in der Vergangenheit liegt, ignoriert.

Berechnung des Pflichtteilsergänzungsanspruchs

Wenn Ihre Eltern Ihnen ein Haus überschreiben und Sie Ihre Geschwister auszahlen müssen, berechnet sich der Ergänzungsanspruch nach der zeitlichen Differenz zwischen dem Zeitpunkt der Schenkung und dem Zeitpunkt des Todesfalls: Verstirbt der Erblasser innerhalb des Jahres der Schenkung, erhalten die Geschwister ihren vollen Anteil an der Schenkung. Im Jahr darauf nur noch 90 Prozent und so weiter bis zum zehnten Jahr nach dem Todesfall. In diesem erhalten Sie lediglich zehn Prozent. Entscheidend ist hierfür eine aktuelle Wertermittlung der Immobilie bei der Erbschaft beziehungsweise Schenkung.

haus-schenkung-geschwister-auszahlen

Haus überschreiben ohne Geschwister auszahlen zu müssen – funktioniert das?

Nein, ein Haus überschreiben und die Geschwister nicht auszahlen, ist nicht möglich. Zudem ist es gemäß aktueller Rechtssprechung schwierig, einen Erben vollständig vom Nachlass auszuschließen. Ausnahmen lässt der Gesetzgeber in der Regel nur zu, wenn beispielsweise der Pflichtteilsberechtigte eine schwere Straftat gegen den Erblasser begangen hat.

Einzige Möglichkeit, ein Haus zu überschreiben und Geschwister nicht auszahlen zu müssen, besteht, wenn diese freiwillig auf ihren Pflichtteilsanspruch verzichten. Diese Regelung muss bereits zu Lebzeiten zwischen dem Erblasser und dem Pflichtteilsberechtigten vertraglich vereinbart und notariell beurkundet werden. Hierfür fallen nach § 102 des Gerichts- und Notarkostengesetzes Gebühren in Höhe von zwei Prozent des Vermögens an.

Glühbirne

Hinweis: Viele Erblasser vereinbaren mit ihren Erben, welche auf den Pflichtteil verzichten, eine Abfindung. In diesem Fall wird die Abfindung vom Erblasser bezahlt und der Erbe muss diese gemäß dem Erbschaftsteuergesetz versteuern.

Theoretisch ist diese Verzichtserklärung ebenso zwischen dem Erben und dem Pflichtteilsberechtigten möglich. Damit müsste der Erbe jedoch aufgrund der Haus-Schenkung seine Geschwister auszahlen. Es ist daher schwierig, eine Auszahlung – ob Pflichtteil oder Abfindung – an die Geschwister zu vermeiden.

Das Erbrecht ist sehr kompliziert und bietet viele Möglichkeiten, Immobilien und anderen Nachlass an Erben zu übergeben. Sollten Sie sich mit Erbstreitigkeiten befassen oder ein Testament aufsetzen wollen, empfehlen wir Ihnen ein Beratungsgespräch mit einem Fachanwalt. Damit befinden Sie sich auf der rechtssicheren Seite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Juli 6, 20215 min lesen

Immobilienwert einfach mit Vermietet.de berechnen

Was ist die eigene Immobilie wert? Das fragen sich viele Eigentümer, egal, ob sie die Immobilie veräußern oder lediglich die Rendite ihrer Kapitalanlage berechnen möchten. Dank der Immobilienbewertungsfunktion von Vermietet.de berechnen Eigentümer den Immobilienwert einfach online.
Juni 8, 20214 min lesen

Was ist ein Einkommensnachweis? Wir von Vermietet.de klären Dich auf.

Du suchst nach einem neuen Mieter für Deine Wohnung oder Immobilie? Du planst den Verkauf Deiner Immobilie und möchtest diesbezüglich die finanzielle Lage der Interessenten prüfen? Was ist ein Einkommensnachweis und was darfst Du von Deinen Interessenten zur Vorlage verlangen? Wir von Vermietet.de haben hier die Antwort für Dich.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen