Bauland für Industrie kaufen – Vorteile, Besonderheiten & Risiken

Günstiges Bauland für die Industrie kaufen? Das klingt durchaus verlockend für Gewerbetreibende und Unternehmen. Wir von Vermietet.de möchten, dass nicht nur die Vorteile wie günstige Kaufpreise im Blick haben, sondern auch die möglichen Hindernisse, wenn Du ein Industriegrundstück kaufen möchtest.

Wer ein industriell nutzbares Grundstück kauft, hat mehr Freiheiten bei der baulichen Planung und muss sich nicht an Pachtverträge, Mietvereinbarungen oder Nutzungsrechte halten. Wer zusätzlich Bauland für die Industrie kaufen möchte, profitiert zudem von günstigen Preisen. Bauland ist grundsätzlich günstiger als ein bereits erschlossenes Grundstück oder gar eine Gewerbefläche mit Gewerbegebäude.

Die Besonderheiten beim Kauf von Bauland für die Industrie

Du kannst nicht einfach nach Angeboten für Bauland suchen oder einen Makler beauftragen. Die Industriefläche muss im Flächennutzungsplan und im Bebauungsplan der Gemeinde explizit als Bauland für die Industrie zu kaufen sein beziehungsweise musst Du die Möglichkeit zur Umwidmung haben. Letzteres ist aber nur dann wahrscheinlich, wenn sich das Land beispielsweise nicht in oder in der Nähe eines Wohngebietes befindet. Dann wäre eine Ablehnung des Antrags auf Umwidmung eher wahrscheinlich.

Grundsätzlich solltest Du das potenzielle Bauland sehr gründlich prüfen. Das betrifft insbesondere die Erschließung des Grundstückes, sofern diese noch nicht oder nur teilweise erfolgt ist. Zum einen musst Du bestimmte Anforderungen bei der Ver- und Entsorgung erfüllen. Zum anderen sind die Kosten für die Baulanderschließung je nach Grundstücksfläche und -beschaffenheit sehr hoch.

Wenn Du Bauland für die Industrie kaufen möchtest, solltest Du demnach auf die Angaben zur Erschließung achten. Nicht erschlossene Grundstücke werden auch als Rohbauland bezeichnet. Ferner gibt es zum Teil und vollständig erschlossene Flächen. Wenn in dem Kaufangebot von Bauerwartungsland gesprochen wird, solltest Du vorsichtig sein. Für diese Fläche liegt noch keine Baugenehmigung vor. Du darfst das Grundstück direkt nach dem Kauf also nicht erschließen oder bebauen, sondern musst Dir erst die Genehmigung einholen.

industriegrundstück kaufen

Bauland für die Industrie kaufen – Risiken abwägen

Wenn Du für die Industrie Bauland kaufen möchtest, hat dieses Vorhaben nicht nur Vorteile aufgrund günstigerer Preise oder mehr Baufreiheiten. Risiken gehen mit diesem Vorhaben ebenfalls einher. Zwar sind die Baulandpreise niedriger, aber einen Bankkredit für die Finanzierung erhältst Du nur unter gewissen Voraussetzungen. In der Regel wird Bauland in Verbindung mit einem konkreten Bauprojekt finanziert. Wenn Du das Bauland für die Industrie kaufst und dann einige Zeit unbebaut lässt, wird es schwierig, eine Bank zu überzeugen.
Unternehmen und große Investoren können zusätzlich auf andere Finanzmittel zurückgreifen und müssen nicht zwingend einen Bankkredit aufnehmen. Wenn doch, ist ein Baudarlehen Vergleich hilfreich, um die Konditionen mit dem Kreditgeber besser verhandeln zu können.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

September 20, 20218 min lesen

Vordruck für die Betriebskostenabrechnung: Warum er nicht die Lösung für dein Problem ist!

Wie muss eine Betriebskostenabrechnung formell aussehen? Wie schreibt man eine Betriebskostenabrechnung für den Mieter? Du - und viele andere Vermieter - erhoffen sich durch einen Vordruck für eine Betriebskostenabrechnung Antworten zu finden, aber vor allem eine Arbeitserleichterung zu erhalten. Aber leider müssen wir dich direkt enttäuschen. Die Lösung für dein Problem sieht...
September 20, 20213 min lesen

Nebenkosten: So gestalten Sie die Abrechnung selbst

Einmal im Jahr steht sie an – die Nebenkostenabrechnung. Sie dient Mieter wie Vermietern gleichermaßen zur Verrechnung der neben der Miete angefallenen Kosten. Vermieter können diese Nebenkostenabrechnung selbst erstellen – dazu müssen sie aber die Betriebskostenverordnung kennen.
September 19, 20214 min lesen

So geht’s richtig: Im Mietvertrag die Nebenkosten angeben!

Muss man im Mietvertrag wirklich alle Nebenkosten auflisten? Oder reicht es, den “Mieter zur Übernahme der umlagefähigen Kosten” zu verpflichten? Rund um den Mietvertrag und die aufzunehmenden Nebenkosten herrscht leider viel Unwissenheit. Damit dir das Halbwissen nicht teuer zu stehen kommt, räumen wir nun endgültig alle Unklarheiten aus dem Weg!

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen