bauherr

Wer ist hier eigentlich der Bauherr?

Viele Menschen, die den Bau ihres Eigenheims planen, bezeichnen sich selber als Bauherr. Das ist aber nicht immer korrekt und geht vor allem mit einer enormen Verantwortung einher. Wer sich ganz offiziell als Bauherr bezeichnen darf und welche Aufgaben dabei übernommen werden, erfahren Sie hier.

Bin ich Bauherr? Die Antwort findet sich im Gesetz

Der Begriff Bauherr findet seine Definition in der jeweiligen Bauordnung des Landes. Allgemein ist mit einem Bauherren jene Person gemeint, die für das Bauvorhaben rechtlich und wirtschaftlich verantwortlich ist, also unter anderem die Kosten für den Bau trägt. Ferner ist ein Bauherr jene Person, die auf eigene Verantwortung ein Bauvorhaben vorbereitet und ausführt oder in Auftrag gibt. Er hat zudem das Recht, über alle Beteiligten am Bau zu entscheiden und bestimmt somit den Bauleiter, den Architekten, den Ingenieur sowie die Handwerker. Die Benennung der Beteiligten (insbesondere des Bauleiters, sofern er dies nicht selber übernimmt) gehört wie auch die Beantragung aller wichtigen Anträge und Nachweise zu den für den Bauherren relevanten Aufgaben. Hinzu kommt die Abnahme des Bauvorhabens bei Fertigstellung und die Vergütung der beauftragten Dienstleister.

bauherr-definition

Als Bauherr tragen Sie folglich eine hohe Verantwortung auf der Baustelle. Sie sind nicht nur für die Sicherheit aller Beteiligten zuständig, sondern haften – sofern keine Ausnahmen vorliegen – für alle Ereignisse und gegenüber Dritten, die beispielsweise für die Ausführung des Bauvorhabens beauftragt sind. Um sich gegen Schadensfälle abzusichern, raten wir jedem Bauherren zum Abschluss einer Bauherrenversicherung – und zwar schon vor Beginn des Bauvorhabens. Sollte es tatsächlich zu Schäden oder Mängeln kommen, empfiehlt sich der Rat eines Bausachverständigen. Dieser beurteilt die Situation fachkundig und objektiv und erstellt ein gerichtsverwertbares Gutachten.

icons-red-alert

Achtung

Sie sind auch weiterhin verantwortlicher Bauherr, wenn Sie einen Generalunternehmer mit der Vorbereitung und Fertigstellung der Immobilie beauftragen oder die verschiedenen Aufgaben an Einzelunternehmer verteilen.

Achtung

Sie sind auch weiterhin verantwortlicher Bauherr, wenn Sie einen Generalunternehmer mit der Vorbereitung und Fertigstellung der Immobilie beauftragen oder die verschiedenen Aufgaben an Einzelunternehmer verteilen.

Bauen mit Bauträger – wer ist hier der Bauherr?

Anders sieht es aus, wenn Sie das Haus von einem Bauträger errichten lassen. In diesem Fall gelten Sie nicht als Bauherr, sondern als Erwerber. Sie beauftragen zwar theoretisch den Bauträger mit dem Kauf des Grundstücks und dem Bau des Hauses, werden aber erst nach Fertigstellung mit dem Grundbucheintrag zum Eigentümer. Gegenüber den Behörden, Dienstleistern und Handwerkern ist der Bauträger somit ebenfalls Bauherr, also auch rechtlich und wirtschaftlich verantwortlich. Da dies einige Vorteile, aber auch Tücken mit sich bringt, sollten Sie den Bauträgervertrag gründlich prüfen.

Fazit: Sie sind als Bauherr für alle Beteiligten und Arbeiten auf der Baustelle verantwortlich, wenn Sie den Hausbau mit einem Generalunternehmen, Einzelunternehmern oder in Eigenregie planen und durchführen. Beauftragen Sie einen Bauträger mit dem Bau eines Hauses, das Sie nach Fertigstellung zusammen mit dem Grundstück kaufen, sind Sie kein Bauherr im rechtlichen und wirtschaftlichen Sinne.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Wer ist hier eigentlich der Bauherr?
4.7 (94.55%) 22 Bewertungen

Tags