Glossar




Partner von: Partner

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Ihnen den Einstieg in die Branche zu erleichtern und Ihnen mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
W

Wirtschaftlichkeitsberechnung (Wohnungswirtschaft)

Mit einer Wirtschaftlichkeitsberechnung ermitteln Eigentümer, ob ihre Immobilien wirtschaftlich sind – also in welchem Verhältnis die Ausgaben zu den Einnahmen stehen. Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung kann zum einen dazu herangezogen werden, um Mietpreise zu überprüfen und anzupassen. Zum anderen dient die Berechnung der Bewertung von Immobilieninvestitionen – etwa für die Bewilligung von Finanz- und Fördermitteln.

Im Sinne der Zweiten Berechnungsverordnung (II. BV) ist die Wirtschaftlichkeitsberechnung zwingende Aufgabe von Unternehmen des sozialen Wohnungsbaus und des steuerbegünstigten freien Wohnungsbaus. Praktisch wird die Wirtschaftlichkeitsberechnung darüber hinaus von privaten Unternehmen und Investoren angewandt, um die Wirtschaftlichkeit von Wohnraum zu ermitteln.

Zurück