Glossar




Partner von: Partner

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Ihnen den Einstieg in die Branche zu erleichtern und Ihnen mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
U

Umlegungsvermerk

Wird das Umlegungsverfahren durch die Umlegungsstelle eingeleitet, muss das Grundbuchamt in die Grundbücher der beteiligten Grundstücke einen Umlegungsvermerk eintragen. Der Umlegungsvermerk signalisiert den Beteiligten, dass nach Abschluss des Umlegungsverfahrens die Grundstücksverteilung neu erfolgt. Wertunterschiede zwischen den vorherigen und neuen Grundstücken werden in Geld ausgeglichen. Unabhängig davon, ob der Umlegungsvermerk bereits ins Grundbuch eingetragen wurde oder nicht, dürfen die beteiligten Grundstückseigentümer das Grundstück nicht ohne Zustimmung der Gemeinde veräußern, mit Erbbaurechten bestellen, belasten, Nutzungsverhältnisse vereinbaren oder teilen.

Zurück