Das Immobilien Glossar
Für den schnellen Durchblick

Hier findest Du eine Übersicht der wichtigsten Begrifflichkeiten aus der Welt der Immobilien –
kurz und bündig erklärt.

Norton Logo
Epsd2 Logo
EU DSGVO Logo
bvfi Logo
4.9 Google-Rezensionen

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Dir den Einstieg in die Branche zu erleichtern und mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begriffe erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
R

Räumung (Mietwohnung)

Muss der Mieter im Rahmen einer Räumungsklage die Mietwohnung räumen, wird von ihm zunächst die freiwillige Räumung verlangt, sofern er zum Zeitpunkt der Zwangsräumung mit der Leerung der Wohnung noch nicht begonnen hat. Räumt der Mieter die Mietsache nicht freiwillig, kann der Gerichtsvollzieher einen Container bestellen, um den Besitz des Mieters darin vorübergehend einzulagern. Wichtig ist, dass die Räumung niemals vom Vermieter ohne Räumungstitel (also ohne vorangegangene Räumungsklage) veranlasst werden darf. Er darf die Wohnung auch nicht auf eigene Verantwortung leerräumen oder die Schlösser tauschen.
Die Räumungsklage kann der Vermieter einreichen, wenn der Mieter trotz ordentlicher Kündigung (z. B. aufgrund von Zahlungsrückständen) zum Ende des Mietverhältnisses die Mietsache nicht geräumt und zurückgegeben hat. Begleicht der Mieter innerhalb von zwei Monaten nach Zustellung der Räumungsklage seinen Mietrückstand, kann er die Zwangsräumung abwenden und die Kündigung wird unwirksam.

Zurück