Glossar




Partner von: Partner

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Ihnen den Einstieg in die Branche zu erleichtern und Ihnen mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
P

Pfandbriefbanken

Eine Pfandbriefbank ist eine Spezialbank, die – neben anderen Bankgeschäften – mit Pfandbriefen handeln darf. Da das Pfandbriefgeschäft häufig der Refinanzierung von Immobilienhypotheken dient, wurden Pfandbriefbanken bis 2005 auch allgemein als Hypothekenbanken bezeichnet. Seit der Einführung des Pfandbriefgesetzes (PfandBG) 2005 lautet die offizielle Bezeichnung dagegen Pfandbriefbanken. Die Kreditinstitute dürfen das Pfandbriefgeschäft nur mit schriftlicher Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausüben und müssen sich dabei nach den Vorschriften des Pfandbriefgesetzes richten.

Pfandbriefbanken vergeben Kredite an Kreditnehmer, beispielsweise Immobilienkredite, die mit einem Pfandrecht gesichert sind. Bei Immobilienkrediten werden die Pfandrechte im Grundbuch eingetragen, sodass das Kreditinstitut im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers die Immobilie verwerten darf. Die Pfandrechte werden als Pfandbriefe an der Börse notiert und können von Anlegern als Geldanlage erworben werden. Auf diese Weise werden die vergebenen Kredite refinanziert.

Zurück