Glossar




Partner von: Partner

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Ihnen den Einstieg in die Branche zu erleichtern und Ihnen mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
K

Kapitalmarkt

Als Kapitalmarkt wird ein Teil des Finanzmarktes bezeichnet, an dem mittel- bis langfristige Kapitalanlagen getätigt werden. Die Zeiträume beziehen sind grundsätzlich auf mindestens 12 Monate. Teilnehmer am Kapitalmarkt sind Unternehmen, Privatpersonen und Staaten. Man unterscheidet zwischen einem organisierten und einem nicht organisierten Kapitalmarkt. Die wohl ausgeprägteste Form des organisierten Kapitalmarktes ist die Börse, die den Rentenmarkt, die Kreditvergabe und den Handel mit Aktien und Unternehmensanleihen umfasst. Der organisierte Kapitalmarkt unterliegt strengen staatlichen Bestimmungen und Kontrollen. Der nicht organisierte Kapitalmarkt besteht zwischen Unternehmen bzw. Haushalten, die ohne Banken, Börse oder Versicherungen Kreditbeziehungen eingehen. Er unterliegt vergleichsweise geringen Richtlinien.

Zurück