Glossar




Partner von: Partner

Immobilien Glossar

Die Welt der Immobilien hat ihren eigenen Fachjargon. Um Ihnen den Einstieg in die Branche zu erleichtern und Ihnen mehr Durchblick zu verschaffen, haben wir hier die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt.

A Weitere Zurück
B Weitere Zurück
C Weitere Zurück
D Weitere Zurück
E Weitere Zurück
F Weitere Zurück
G Weitere Zurück
H Weitere Zurück
I Weitere Zurück
J Weitere Zurück
K Weitere Zurück
L Weitere Zurück
M Weitere Zurück
N Weitere Zurück
O Weitere Zurück
P Weitere Zurück
Q Weitere Zurück
R Weitere Zurück
S Weitere Zurück
T Weitere Zurück
U Weitere Zurück
V Weitere Zurück
W Weitere Zurück
Z Weitere Zurück
E

Eigenkapitalrendite

Der Begriff der Eigenkapitalrendite stammt aus der Betriebswirtschaft und beschreibt das Verhältnis zwischen dem eingesetzten Kapital (Eigenkapital) und dem Gewinn aus der Investition. Die Eigenkapitalrendite ermöglicht dem Investor, eine Investition zu beurteilen und eine Entscheidung für oder gegen ein Mietobjekt zu treffen. Die Eigenkapitalrendite wird als Ergebnis in Prozent angegeben. Vereinfacht wird sie nach der folgenden Formel berechnet: Gewinn / Eigenkapital. Wichtige Kennzahlen für die Berechnung der Eigenkapitalrendite sind die Gesamtkaufkosten, die Mieteinnahmen, Finanzierungskosten sowie weitere laufenden Kosten. Grundsätzlich gilt: Je höher die Quote, umso besser. Sie kann jedoch durch die Höhe des eingesetzten Eigenkapitals, die steuerlichen Abschreibungen und den persönlichen Steuersatz oder den Einsatz von Fremdkapital variieren. Investitionsvorhaben sollten Immobilienkäufer daher immer im Einzelfall mit einem Steuerberater besprechen.

Zurück