Kosten Immobilienverwaltung

Der Aufwand, den Du nach dem Kauf einer Immobilie hast, ist nicht zu unterschätzen. Entsprechend solltest Du Dir bereits vor dem Kauf darüber im Klaren sein, dass Du entweder selbst viel Zeit in die Verwaltung Deiner Immobilie stecken musst oder aber die Kosten einer Immobilienverwaltung im Hinterkopf behalten. Wie hoch die Kosten einer Immobilienverwaltung sein können und welche Alternativen es zur klassischen Verwaltung gibt, erklären wir Dir in unserem Artikel.

Die Kosten einer Immobilienverwaltung variieren sehr stark. Deshalb kann die Frage „Was kostet eine Hausverwaltung“ nicht pauschal und allgemeingültig beantwortet werden. Generell gilt: Je mehr Einheiten Du an eine Immobilienverwaltung abgibst, desto günstiger wird der Preis.

Darüber hinaus spielt natürlich die Region, in der Du die Immobilie verwalten lassen möchtest, eine wichtige Rolle bei der Preisfindung. Verwaltungen in den Metropolregionen sind meist teurer als solche auf dem Land. Dies liegt einfach an der Nachfrage, die in den großen Städten natürlich höher ist.

Generell kannst Du mit rund 20 bis 40 Euro pro Monat und Einheit rechnen, wenn Du Dich auf eine reine WEG-Verwaltung verlassen möchtest. Inkludierst Du zudem noch eine Mietverwaltung, dann belaufen sich die Kosten einer Immobilienverwaltung auf 30 bis 70 Euro pro Monat. Du siehst also, dass die Kosten der Verwaltung einer Eigentumswohnung weit auseinander gehen können – hole Dir deshalb unbedingt verschiedene Angebote ein und achte auf den Leistungsumfang.

kosten hausverwaltung eigentumswohnung

Denn je nach Leistung differieren die Kosten einer Hausverwaltung teils stark. Während die erste Hausverwaltung für die Full-Service Tätigkeit beispielsweise nur 35 Euro verlangt, verlangt die nächste 30 Euro nur für die WEG-Verwaltung. Entsprechend wichtig sind umfangreiche Angebote mit Leistungsbeschreibung, damit Du das für Dich beste Angebot finden kannst.

Wenn Du Eigentümer einer Eigentumswohnung bist, wirst Du nicht drumherum kommen, eine Verwaltung zu beauftragen, denn eine WEG-Verwaltung ist bei Wohnungseigentümergemeinschaften verpflichtend. Du solltest dabei jedoch im Hinterkopf behalten, dass sich die WEG-Verwaltung ausschließlich um das Gemeinschaftseigentum kümmert – Deine Wohnung wird in diesem Paket nicht mit verwaltet. Die Kosten der Hausverwaltung bei einer Eigentumswohnung können deshalb deutlich höher sein, als die Kosten bei einem Mehrfamilienhaus, da hier mitunter eine reine Immobilienverwaltung ohne WEG-Verwaltung ausreichend ist.

Wieso Du auf eine Hausverwaltung nicht verzichten solltest

Immobilienverwaltungen sind vor allem für Vermieter interessant, die sich selbst um möglichst wenig Dinge kümmern möchten. Dies kann zum Beispiel daran liegen, dass die Vermieter nicht vor Ort wohnen oder einfach keine Lust auf den Vermieteralltag haben. Doch auch für Personen, die nah am oder sogar im Objekt wohnen, ist eine Immobilienverwaltung zu empfehlen, da diese sich mit sämtlichen Gesetzen und Verordnungen auskennt. Du als Vermieter bist somit aus der Haftung entlassen, wenn beispielsweise die Nebenkostenabrechnung zu spät oder falsch erstellt wird. Dies geht dann zu Lasten der Hausverwaltung.

Darüber hinaus klärt die Verwaltung sämtliche Aspekte rund um die Wohnungen – also die Suche nach neuen Mietern genauso wie die Koordinierung von Handwerkern und Installateuren. Eine Immobilienverwaltung sorgt auch dafür, dass das Zusammenspiel unterschiedlichster Eigentümer in einem nach WEG-Recht geteilten Mehrfamilienhaus harmonisch verläuft. Entscheidungen werden im Konsens getroffen und während einer der jährlich stattfindenden Eigentümerversammlungen diskutiert. All das ist in den Kosten einer Immobilienverwaltung inkludiert – und nimmt Dir als Vermieter Arbeit ab und schont Deine Nerven.

Informiere Dich auch über alternative Möglichkeiten zur klassischen Immobilienverwaltung

Neben den klassischen Immobilienverwaltern, die regional aktiv sind und Dein Objekt aus der Nähe verwalten, gibt es in der heutigen Zeit auch noch Alternativen, auf die der findige Vermieter zurückgreifen kann. Software und Online-Anbieter erobern immer größere Teile des Marktes der Immobilienverwalter und sorgen dafür, dass sich dieser Berufszweig in der Zukunft neu aufstellen wird.

Zu den Marktführern im Bereich der Online-Verwaltung gehört Vermietet.de. Mit uns hast Du ständig und von überall aus Zugriff auf Deine zu verwaltenden Immobilien und somit stetigen Überblick über Zahlen, Daten und Fakten. Du bist einmal im Urlaub und möchtest prüfen, ob Dein Mieter die letzte Miete bereits überwiesen hat? Kein Problem, denn Vermietet.de informiert Dich automatisiert über den entsprechenden Mieteingang. Darüber hinaus führen wir sowohl Einnahmen als auch Ausgaben systematisiert auf, so dass Du einen permanenten Überblick über alle Buchungen eines Jahres hast.

Die Nebenkostenabrechnung bereitet Dir Kopfzerbrechen? Auch das gehört mit der Nutzung von Vermietet.de der Vergangenheit an. Mit unserem Tool erstellst Du spielend leicht die Abrechnung für Deine Mieter. Und das Beste daran ist, dass Du all das zu einem Bruchteil der Kosten einer Immobilienverwaltung tun kannst. Unsere Pakete sind zwar preislich günstiger, bieten jedoch deutlich mehr als die klassische Hausverwaltung. Überzeug Dich gleich selbst von uns und registriere Dich bei Vermietet.de, um einen ersten Eindruck unserer Verwaltungsplattform zu erhalten.

Am häufigsten gelesen


Entdecke unsere beliebtesten Artikel rund um das Thema Immobilien.

Mai 25, 20202 min lesen

Keine Zeit für die Wohnungsbesichtigung? Vermietet.de hilft!

Vor allem bei gefragten Objekten ist es schwierig, ausreichend Zeit für die Wohnungsbesichtigung zu finden – zusätzlich zu den übrigen Aufgaben als Vermieter. Wir von Vermietet.de ermöglichen Vermietern eine unkomplizierte Immobilienverwaltung, praktische Funktionen und Dienstleistungen rund um die Vermietung.

Unsere Live-Webinare
bringen Dich mit Experten & der Community zusammen


Sei gemeinsam mit anderen Vermietern dabei, wenn namenhafte Referenten praxisnahe Impulse für den Vermieter-Alltag geben. Stelle Deine Fragen im Chat und diskutiere im Anschluss die wichtigsten Aspekte des Vortrages mit der Community.

Leider bieten wir aktuell keine Webinare an.

Unsere Webinar-Aufzeichnungen
stehen Dir rund um die Uhr zur Verfügung


Du hast ein Webinar verpasst oder möchtest weitere spannende Inhalte entdecken? Dann lerne unsere Webinar-Aufzeichnungen kennen und finde genau das Thema, das für Dich und Deine Arbeit als Vermieter gerade relevant ist.

Mietnebenkostenabrechnungen für Ein- & Mehrfamilienhäuser In diesem Video klären wir die Grundlagen der Betriebskostenabrechnung und helfen Dir dabei, rechtssichere Abrechnungen zu erstellen. Das Video richtet sich primär an Eigentümer vermieteter Wohnungen in einer Wohnungseigentümergemeinschaft.
Dauer: 1:23 h Referent: Alexander Granaß, Rechtsanwalt und Notar
Mehr erfahren

Unsere Vermieter-Guides -
kostenlos für Dich zum Download


Neueste Artikel


Lese unsere neuesten Artikel auf Vermietet.de.

Januar 10, 20223 min lesen

Autark mit einer Solaranlage mit Speicher

Energiepreise hier – Ökosteuer da. Das Thema Energie begleitet uns immer und überall. Auch die Politik nennt die Wörter Energiewende und Klimawandel. Wenn Du nun mit dem Gedanken spielst, eine Solaranlage mit Speicher zu kaufen, kannst Du Dich und Deine Mieter zum Teil autark versorgen.
Januar 10, 20223 min lesen

Zwangsversteigerungen über das Amtsgericht

Wenn Du mit dem Gedanken spielst, eine Immobilie zu ersteigern, dann kannst Du Dich zuerst beim Gericht erkunden. Zwangsversteigerungen finden immer beim Amtsgericht statt. Du kannst aber auch erst einmal in einschlägigen Online-Portalen stöbern. Das Ganze klingt verlockend, kann aber auch Gefahren bergen.
Januar 10, 20223 min lesen

Winterdienst auf eigene Kosten

So schön Schnee auch sein kann, aber mit den ersten Flocken kommt die Verantwortung der Räumpflicht. Wenn Du das nicht selbst machen willst und auch die Arbeit nicht auf Deine Mieter abwälzen willst, kannst Du einen Winterdienst auf eigene Kosten einsetzen.
Januar 7, 20223 min lesen

Winterwunderland mit Schneeräumpflicht

Der erste Schnee fällt und die Natur hat einen wunderschönen Überzug. Aber mit der Schönheit kommt auch die Schneeräumpflicht. Diese gehört zur Versicherungspflicht, der jeder Hauseigentümer unterliegt. Als Vermieter kannst Du  das Schneeräumen aber auch auf Deine Mieter übertragen oder extern vergeben.

Vermietet.de ist mehr als nur eine Plattform
für die Immobilienverwaltung


Du möchtest auf dem neusten Stand bleiben?
Werde Teil unserer Vermieter Community. Diskutiere mit Experten und erfahrenen Vermietern in unseren Social Media Gruppen oder abonniere einfach unseren Newslettern.

Unsere Vermieter-Community

Unser Newsletter


Interessen