immobilien asset management

Immobilien Asset Management einfach erklärt!

Sie fragen sich, “Was ist Immobilien Asset Management und benötige ich das? Was wird mich ein Immobilien Asset Management kosten?” Wir liefern Ihnen die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um eine rentable Planung und Steuerung von Immobilien.

Was ist Immobilien Asset Management?

Asset Management ist ein Begriff aus der Finanz- und Vermögensverwaltung, bei der Anleger und Investoren hinsichtlich ihrer Anlagenentscheidungen und Vermögensentwicklungen beraten werden. Immobilien Asset Management überträgt diese wertoptimierende und -steuernde Beratung auf den Immobilienbereich und unterstützt Immobilieneigentümer und Investoren bei der nachhaltigen Wertsicherung und -steigerung ihres Immobilienportfolios. Hierzu werden Immobilienbestände geprüft, strategische Konzepte erarbeitet und fortlaufend überarbeitet.

Was unterscheidet das Immobilien Asset Management von einer Hausverwaltung?

Das Asset Management für Immobilien umfasst im Grunde alle Bereiche und Aufgaben, die für die Bewirtschaftung von Immobilien nötig sind. Das lässt sich grob in die Bereiche

  • Werterhaltung (z. B. Mieteinnahmenkontrolle, Instandsetzungen)
  • und Wertsteigerung (z. B. Reduzierung laufender Kosten, Reduzierung von Leerstand) unterteilen.

Je nach Dienstleister und Dienstleistungsvertrag kann dies lediglich die kaufmännische Betreuung oder ebenso die Neuvermietung, Steuerung von Bauvorhaben und des Facility Managements umfassen. Eine klare Abgrenzung zur Immobilienverwaltung gibt es nicht – einzig zur WEG-Verwaltung, wenngleich diese auch vom Asset Manager übernommen werden kann. Hier gibt der Gesetzgeber der Immobilienverwaltung ihre Aufgaben und Pflichten vor.

asset management immobilien

Wie hoch sind die Kosten für das Immobilien Asset Management?

Die Preise für die Leistungen von Dienstleistern sind im Bereich des Immobilien Asset Management nicht einheitlich und nicht immer transparent. Die individuellen Kosten sind abhängig von den beauftragten Leistungen. Hinzu kommt, dass Immobilien Asset Manager nach unterschiedlichen Vergütungsmodellen abrechnen:

  • Pauschal,
  • nach Aufwand
  • oder variabel.

Dadurch wird die Objektbewertung zu einem Festpreis abgerechnet, die Vermietung variabel beziehungsweise als Prozentsatz von der Kaltmiete. Der Anteil liegt bei rund zwei bis vier Prozent der Netto-Kaltmiete. Für die Hausverwaltung berechnen Dienstleister rund 250 bis 300 Euro pro Jahr und Wohneinheit, was etwa 25 Euro pro Monat entspricht. Bei Vermietung gilt in der Regel die Monatskaltmiete als Vergütungsbasis, die beim Immobilien Asset Management zum Großteil mit mehr als dem 1,5-fachen abgerechnet wird.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch eine Vielzahl hilfreicher Funktionen bietet die Software einen gesamtheitlichen Überblick über Ihre Immobilien. Dies umfasst unter anderem die automatische Kontrolle der Mieteingänge inkl. der Erstellung von Zahlungserinnerungen und Mahnungen, die Erfassung von der Einnahmen und Ausgaben, die Erstellung von Nebenkostenabrechnungen und die Bewertung Ihrer Objekte.

Immobilien Asset Management einfach erklärt!
4.9 (97.14%) 21 Bewertungen

Tags