hauskredit-vergleich

Hauskredite im Vergleich: So finden Sie die passende Finanzierung

Ob für private Wohnzwecke, zur Vermietung oder für die gewerbliche Nutzung: Nur wenige Menschen können sich heute eine Immobilie ohne Finanzierung leisten. Angesicht der zahlreichen Angebote ist ein Hauskredit-Vergleich im Vorfeld ratsam. Und darauf müssen Sie beim Kreditvergleich vor dem Hauskauf achten.

Hauskredit im Vergleich: Die wichtigsten Beurteilungskriterien

Wenn Sie ein Haus kaufen möchten, sollten Sie für die Finanzierung nicht unbedingt zur Hausbank gehen. Es ist in jedem Fall ratsam für die Finanzierung von einem Haus einen Kredit-Vergleich vorzunehmen, um aus verschiedenen Angeboten die besten Konditionen auswählen zu können. Das Gute für Hauskäufer: In der Hausfinanzierung herrscht ein harter Preiskampf zwischen Banken, Online-Finanzierern und anderen Geldinstituten. Das Schlechte: Den Überblick zu behalten ist schwer, teilweise sogar mit Tools für den Hauskredit-Vergleich. Denn man muss genau auf die verschiedenen Konditionen und Angaben achten: Jährlicher Tilgungssatz, Zinsen, Dauer der Zinsfestschreibung, gesamte Darlehensdauer, Bearbeitungsgebühren und Neukunden-Aktionen sind die wichtigsten Punkte, die beim Hauskredit-Vergleich berücksichtigt werden müssen.

Hinweis

Was Sie unbedingt im Vorfeld des Hauskredit-Vergleichs beachten müssen: Rechnen Sie alle Kostenpunkte zusammen, damit Sie die tatsächlich benötigte Darlehenssumme beantragen können. So fallen beim Haus kaufen Nebenkosten an: Das sind in der Regel Grunderwerbssteuer, Notar- und Maklergebühren sowie Kosten für den Eintrag ins Grundbuch. Diese Ausgaben fallen immer an, ganz gleich, ob Sie ein Einfamilienhaus oder ein Reihenhaus kaufen. Darüber hinaus sind auch Sanierungs-, Modernisierungs-, Ausstattungs- und Gutachterkosten zu kalkulieren.

icons-green-info

Hinweis

Was Sie unbedingt im Vorfeld des Hauskredit-Vergleichs beachten müssen: Rechnen Sie alle Kostenpunkte zusammen, damit Sie die tatsächlich benötigte Darlehenssumme beantragen können. So fallen beim Haus kaufen Nebenkosten an: Das sind in der Regel Grunderwerbssteuer, Notar- und Maklergebühren sowie Kosten für den Eintrag ins Grundbuch. Diese Ausgaben fallen immer an, ganz gleich, ob Sie ein Einfamilienhaus oder ein Reihenhaus kaufen. Darüber hinaus sind auch Sanierungs-, Modernisierungs-, Ausstattungs- und Gutachterkosten zu kalkulieren.

Checkliste für den Hauskredit-Vergleich: Worauf Sie achten müssen

Bei einem Hauskredit-Vergleich müssen Sie genau hinschauen, denn nur auf niedrige Zinssätze zu achten, wäre fatal. So ist es ratsam, nicht den Nominalzins zu vergleichen, sondern den Effektivzins, der bereits die Bearbeitungsgebühren beinhaltet.

  • Grundsätzlich bei jedem Angebot die gleiche Darlehenssumme angeben, die Sie im Vorfeld berechnet haben. Verschiedene Kredithöhen führen zu verschiedenen Kreditkonditionen. Vergleichen Sie Angebote verschiedener Banken und Anbieter.
  • Vergleichen Sie nur Angebote mit gleichen Laufzeiten oder gleichen Zinsbindungszeiten. Denn beide Zeiträume beeinflussen die Konditionen, den Zinssatz und die Monatsrate.
  • Berechnen Sie die Restschuld, zum Beispiel nach zehn Jahren, um auch die Anschlussfinanzierung einplanen zu können.
  • Ein Darlehen wird vor allem dann günstiger, wenn Sie es möglichst schnell tilgen. Ein vergleichsweise hoher Tilgungssatz am Anfang sowie Sondertilgungen sollten daher mit der Bank vereinbart werden können.
hauskredit-vergleich

Anbieter von Hauskredit-Vergleichen

Den Kreditvergleich fürs Haus erledigt man heute mühelos online. Es gibt verschiedene Vergleichsportale, die mit wenigen Angaben nach passenden Angeboten suchen. Wichtig: Jedes Angebot sollte dennoch genau geprüft werden und nicht nur in Anspruch genommen werden, weil es als erstes oder zweites Ergebnis angezeigt wird. Nutzen Sie im besten Fall auch den Hauskredit-Vergleich unterschiedlicher Online-Portale, um die einzelnen Angebote besser einschätzen zu können. Alternativ können Sie sich selber Angebote von Banken einholen und diese mit einem Hauskreditrechner durchrechnen.

icons-blue-about

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Über uns

Vermietet.de ist die innovative Verwaltungsplattform für private Immobilienbesitzer und Hausverwaltungen in Deutschland. Durch unzählige nützliche Funktionen bietet die Software einen vollständigen Überblick über Ihr Wohneigentum, Ihre Mieter und Ihre Einnahmen sowie Ihre Ausgaben.

Hauskredite im Vergleich: So finden Sie die passende Finanzierung
4.8 (95.86%) 29 Bewertungen

Tags